YouTuber

JMC Finale: Gary Washington vs. Johnny Diggson

Titelbild
Geschrieben von David Scheuß

Gestern sind beide Finalvideos auf dem Kanal Juliensblogbattle um 18 Uhr veröffentlicht worden. Gary Washington tritt gegen Johnny Diggson an. Wie haben sich die letzten verbleibenden Rapper geschlagen?

Obwohl bei der Juliens Music Cypher ja nicht nur Rap sondern jede möglich Art von Musik weiterkommen kann, stehen sich genau wie beim Juliensblogbattle zwei Rapper im Finale gegenüber. Wobei es ja nicht nur zwei Rapper sind aber dazu später.

Gary Washington und Johnny Diggson haben sich ihren Weg bis ins Finale erkämpft und geben noch einmal alles, um Sieger der JMC 2016 zu werden. In einer Woche sollten wir wohl das Ergebnis von Julien mitgeteilt bekommen. Wer ist euer Favorit? Man kann auf jeden Fall sagen, dass es eine sehr umfangreiche und gute Music Cypher war und dass wir viele Talente gesehen haben, die sich viel Arbeit gemacht und gute Tracks raus gehauen haben. Das folgende sind eigene Einschätzungen der Leistungen der Finalisten. Ich bin nicht allwissend und Geschmäcker sind verschieden 😉

Mehr zur JMC 2016: Das Finale der JMC 2016 steht fest

Nachdem Gary Washington mit Oval Office im Halbfinale ordentlich auf den Putz gehauen hat, erwartete jeder ein Brett, was noch eine Schippe drauf legt und den Weg an die Spitze endgültig ebnet. Meiner Meinung nach hat Gary schon mit seiner Halbfinalrunde die Krone verdient, auch wenn Johnny ebenfalls seine beste Leistung gezeigt hat. Also wie ist der Track Wolkenkratzer von Gary Washington und Greeen? Also meine Erwartungen erfüllt es leider nicht. Es kann an der Mörder-Halbfinal-Runde liegen aber das Finale finde ich schlechter als Oval Office. Auch finde ich Grinch Hill eine bessere Kunstfigur für Gary als Greeen. Es fühlt sich inzwischen so an, als müsste Gary Greeen mit sich ziehen und die Leistung beider sind zwar wie immer sehr gut aber für das Finale habe ich mir mehr erwartet.

Bei Johnny ist wundersamer Weise genau das selbe passiert. Kapuze und Ray Ban war seine beste Leistung aber im Final baut der Track von Johnny stark ab und auch seine Features helfen ihm nicht – ganz im Gegenteil. Und das will schon was heißen, denn die Krönung von Johnny Diggson – Fame / BBM ist die Gang ist hier der God of King Spongebozz, der hier bestenfalls Schadensbegrenzung betreibt. Die Reime sind unsauber und auch die Hooks gehen so gar nicht rein. Viele technische Fehler, eine wunderlich schlechte Qualität und im Prinzip hat sich jeder Gastauftritt im Video besser angehört als Johnny. Es kommt das Gefühl auf, dass zu wenig Zeit geblieben ist, ein zufrieden stellendes Ergebnis zu produzieren. Aber da kann sich auch ein Gary Washington an die eigene Nase packen.

Auch interessant: Bonustrack von Entetainment

Also bleibt für mich nur die Frage offen, welcher Track schlimmer geworden ist und in diesem Fall sehe ich Garys Track noch am erträglichsten von beiden Finalrunden. Daher würde ich Gary als Gewinner der JMC 2016 einschätzen. Aber das endgültige Wort hat natürlich wie immer Julien und die Zuschauer. Wer war für euch am besten? Wer hat die Krone verdient und wie haben euch die beiden Tracks gefallen?

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz