Twitch

Twitch: Die Suchfunktion wurde überarbeitet

Geschrieben von Oliver Baumann

Na da schau doch mal einer hin! Die E3 ist noch gar nicht gestartet und schon gibt es ein vorzeitiges Geburtstagsgeschenk von Twitch. Zumindest dürfte man es als solches wahrnehmen, wenn man gerne gezielt Inhalte auf Twitch sucht. Denn endlich hat die größte Streamingplattform für Videospiele die Suchfunktion überarbeitet. Und die taugt auch noch was!

Rechtzeitig zur diesjährigen E3 und damit auch dem fünften Geburtstag von Twitch haben die Spezialisten für Videostreaming aus San Francisco sich ihre Suchfunktion genommen und dieser ein neues Gewandt verpasst. Wer sich vielleicht noch erinnern kann, dem fällt ein, dass die Suchfunktion zwar übersichtlich war, die Ergebnisse allerdings recht chaotisch präsentiert wurden. Da kamen erstmal ein paar Kanäle, dann Livestreams, dann ältere Aufnahmen, dann wieder Livestreams und so weiter und so fort. Als Ergebnis hatte man alles mögliche, nur kein System. Die Anordnung der Resultate führte dazu, dass je nachdem was man in der Suche eingab, man erstmal über mehrere Seiten hinweg in den Suchergebnissen  sich zurechtfinden und das Eigentliche suchen musste.

Die Suchfunktion ist nun nicht mehr separat und strukturiert.

Die Suchfunktion ist nun strukturiert und nicht mehr separiert.

Die neue Suchfunktion ist nun dynamischer. Egal ob ihr gerade in einem Livestream seid, auf der Startseite oder sonst wo auf der Website, gebt ihr in das Suchfeld eure Begriffe ein, tauchen die Ergebnisse in einer Sidebar auf. Und jetzt kommt das tolle an der Sache: Die Sachen sind sortiert! Livestreams sind als eine Kategorie zusammen gefasst. Kanäle, Spiele und archivierte Videos stellen die anderen Kategorien dar. Icons, Screencaps und Titel runden die Sache dann noch ab. Als Erstes erscheinen Kategorie übergreifend einige Vorschläge. Über den MEHR-Button werden dann alle Ergebnisse der ausgewählten Kategorie als Liste präsentiert. Und das alles quasi im laufenden Betrieb, ohne dass sich irgendwo ein Tab öffnet oder die Seite neu geladen wird. Die Suche scheint zudem auch schneller zu sein. Dies kann allerdings auch mit den Suchbegriffen zusammenhängen, mit denen das ganze ausprobiert wird. Und auch der Wechsel zwischen den Kategorien geht zügig von Statten.

Kanäle werden nach der Anzahl der Follower gelistet. Spiele scheinen nicht nach Anzahl der momentanen Zuschauer sortiert zu werden sondern eher nach einer Treffergenauigkeit. Dies ist allerdings noch nicht bestätigt. Für den kleinen Streamer bieten sich insofern Chancen als dass die Livestreams weder nach Anzahl der Livezuschauer noch nach dem Alphabet sortiert werden. Mit ein bisschen Glück landet damit der eine oder andere bei einem Streamer mit geringerer Reichweite. Wie die archivierten Broadcasts gehandhabt werden konnte jedoch nicht erkannt werden. Die Vermutung liegt allerdings auch hier bei der Treffergenauigkeit.

Na, was denkt ihr von der neuen Suchfunktion? Ist sie eurer Meinung nach eine Verbesserung oder eine Verschlechterung? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: offizieller Twitch-Blog

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei