Games

Spellforce 1 – The Order of Dawn

Spellforce Titelbild
Geschrieben von Claudia Wendt

Spellforce 1 – The Order of Dawn von Phenomic verspricht 80 Stunden Mischung aus Echtzeitstrategie und Rollenspiel in einer bunten Fantasywelt.

Die Konvokation

Zur Zeit der Konvokation wurde eine riesiges Untergangszenario durch den Krieg zwischen den Erzmagiern heraufbeschworen. Die Runenkrieger kämpften gleichfalls in diesem Krieg.

Für die Rune!

Der Held ist ein Runenkrieger, der beschworen wird, um das Gleichgewicht in der Welt wieder herzustellen. Denn das Böse regt sich und versucht die Oberhand zu gewinnen.

Der Charakter

Der Spieler kann seinem Charakter zu Beginn Fähigkeitenpunkte zuordnen. Stärke erhöht den Nahkampfschaden, Weisheit die Zauber und Charisma ermöglicht dir, zum Beispiel bessere Preise bei Händlern zu erzielen. 22 Spezialgebiete stehen zur Auswahl, darunter Nahkampf, Feuermagie oder die Nekromantik.

Grafik und Perspektive

Das Spiel ermöglicht den Wechsel von der Vogel- zur regulären 3rd-Person Perspektive. Die Vogelperspektive empfiehlt sich beim Bau der Städte und bei großen Schlachten. Die bunte 3d-Optik macht das Spielen zu einem wahren Erlebnis. Mit Liebe zum Detail wurde Spellforce grafisch animiert. Drachen, Magie und Städte sind eine Augenweide.

Spellforce Perspektive

Die Kampagne

In der Kampagne reist deri Spieler von Insel zu Insel. Die Orte sind durch Portale verbunden und werden in 22 Hauptmissionen und 28 Nebenmissionen besucht. Je nach Mission wechseln sich die Kommandos über Menschen, Elfen, Zwerge, Trolle und Dunkelelfen ab. Zu den Zielen gehören, das Besiegen der Feinde, das Befreien von Verbündeten oder das Verteidigen der Basis. Abwechslungsreiche Nebenmissionen flechten Rollenspielelemente ein, wenn zum Beispiel die Zutaten für eine magische Robe sammeln muss. Nebenmissionen sollten jedoch immer zwischen den einzelnen Hauptmissionen erfüllt werden. Wer die Karte wechselt, gibt automatisch die Macht über die Runenmonumente wieder frei und muss sie beim Wiederbetreten neu aktivieren.

Runenhelden

Nicht nur der Avatar wird kontrolliert. Verschiedene Helden, die über Runen aktiviert werden, unterstehen dem Spieler. Diese können mit Waffen und Rüstungen, wie der Avatar ausgerüstet werden, gewinnen jedoch nicht an Leveln.

Spellforce - Runenkrieger

Begrenzte Einheiten

Ein Einheitenlimit grenzt die Produktion von Kämpfern ein. Das Sammeln von Nahrung ermöglicht das Erhöhen bis auf insgesamt 80 Einheiten. In Spellforce sind Rohstoffe immer knapp, weshalb gut mit ihnen gehaushaltet werden muss. Besonders das Errichten von Abwehrtürmen ist wichtig, um sich gegen die Überzahl von Angreifern zur Wehr zu setzen.

Die Kämpfer

Ob Orks, Elfen, Menschen, Trolle oder Zwerge, jedes Volk hat Einheiten mit Schwächen und Stärken. Die Windschützen der Elfen ziehen mit Eispfeilen in den Kampf und die Trommler der Orks motivieren die Einheiten. Zusätzlich beeinflusst der Tag- und Nachtwechsel zum Beispiel der Stärke der Dunkelelfen. Die Titanen sind die „Stars“ unter den Einheiten. Sie kosten viele Rohstoffe, lassen sich durch ihre enorme Stärke sehr gut im Kampf einsetzen. Trolle haben den zum Beispiel Zyklopen, Orks den Feuerteufel, Menschen, den Greifenreiter, Elfen den Baumwächter und die Dunkelelfen die Spinnenbrut.

Die Steuerung

Mit der einfachen Click & Fight-Steuerung lässt sich Spellforce gänzlich mit der Maus koordinieren. Ein Rechtsklick auf einen Baum und die Arbeiter fällen Bäume. Der Rechtsklick auf den Feind und die Armee setzt sich i Bewegung. Simple Schwertangriffe, aber auch Zauber werden mit der Maus gezielt eingesetzt.

Spellforce - Orks

Die Beute

Nach jedem Kampf hinterlassen einige gefallene Gegner Gegenstände, die sich einsammeln lassen. Diese können beim nächsten Händler verkauft werden. Mit manchen kann der Avatar selber ausgerüstet werden. Gegner, die Beute hinterlassen, glitzern golden.

Epische Musik

Den Soundtrack von Spellforce spielte ein Orchester ein. Er passt sich der Spielsituation an und wirkt episch. Mit professionellen Synchronsprechern wurden alle Texte und Dialoge ausnahmslos vertont. Die sehr gute Synchronisation steigert den Spielspaß um so mehr.

Enttäuschter Multiplayer

Der Multiplayer-Modus enttäuscht. Der eigens aufgebaute Avatar kann nciht genutzt werden und die vorgefertigten Avatare des Multiplayers können nicht im Level gesteigert werden.

Fazit

Spellforce ist ein atemberaubend schönes Fantasystrategiespiel mit Rollenspielelemente. Der Strategieteil könnte etwas mehr auf Strategie und nicht auf reine Abwehr ausgelegt sein. Das Spielprinzip motiviert. Das Haushalten mit den Rohstoffen ist manchmal etwas schwieriger. Das grafisch bunte Spiel bietet mit dem Detailreichtum viel Spaß für Echtzeitstrategien.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: