YouTube

Ex-YouTube Vice President geht zu Otter Media

Geschrieben von Michael Fuchs

Ende letzter Woche haben wir darüber berichtet, dass der Vice President, Tom Pickett, von YouTube das Unternehmen verlässt. Wohin er geht, war erst unklar. Eine Möglichkeit wäre, die Position innerhalb von Google zu wechseln. Tochterfirmen gibt es genügend, gute Leute werden immer gesucht. Aber so kam es nicht. Denn Tom Pickett fängt bei Otter Media an.

Über Otter Media haben wir auch schon öfters berichtet. Otter Media ist ein Zusammenschluss von der Chernin Group und AT&T. Das Joint Venture ist dafür da, einen festen Standpunkt im Webvideo Bereich zu bekommen. Unter anderem deswegen hat man das YouTube Partnernetzwerk Fullscreen aufgekauft für 200-300 Millionen US-Dollar.

Aber Otter Media ist nicht nur der neue Inhaber von Fullscreen, sondern hat seine Hänge auch bei anderen Video Plattformen / Seiten. Wie Crunchyroll, KDrama und Creativebug – wir Deutschen haben vermutlich noch nie davon gehört, ist ja auch egal. Tom Picket wird Chief Executive Officer bei Otter Media und ist zuständig für die genannten Projekte aber nicht für Fullscreen.

Man plant aber auch ein neues Projekt im Webvideo Bereich, mit einem Werbe-, und Abomodell speziell bezogen auf Video-on-Demand Channels. Genauere Informationen dazu gibt es noch nicht, aber ich denke, wird sowas wie die kostenpflichtigen Kanäle auf YouTube. Sprich der Abonnenten bezahlt x $ im Monat und kann sich dafür die Videos rund um die Uhr ansehen. Also wie Netflix, Amazon Prime und co.

Otter Media selber ist auch neu. April 2014 wurde das ganze erst gegründet, dafür aber auch mit einem Sparschwein gefüllt mit 500 Millionen US-Dollar. Um im Webvideo Bereich zu investieren, aufzubauen und Firmen wie Fullscreen zu übernehmen. Man darf ein wenig gespannt sein, also lasst die Spiele beginnen!

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Ex-YouTube Vice President geht zu Otter Media […]