Games

Destiny 2: PC-Spieler erhalten eine bessere Beta

Destiny-2-Trailer-Screenshot-13
Geschrieben von Niklas Haja

Die Beta Phase von Destiny 2 sorgte bei den Testern gfür emischte Gefühle. Nun hat Bungie jedoch weitere Informationen zur Beta Phase für den PC herausgegeben.

In bereits fünf Wochen startet Destiny 2 auf den Konsolen. Damit die Nutzer bereits wissen, was auf sie zu kommt, hat Bungie für die Konsolen Spieler die Beta Phase eröffnet, in der man vorab schon mal einen Einblick in Destiny 2 erhält. Viele Tester hatten jedoch andere Resultate. Für manche war die Beta zu schwer, für manche zu einfach, andere widerrum sagten, dass der Flair von Destiny 1 fehlte. Andere hingegen fanden, dass die Beta, so wie sie war, gut war und freuen sich auf den Release.

Schon gesehen? DOTA 2 Turnier “The International” hat begonnen

Bungie hat diese Woche nun Details zur kommenden Beta für Destiny 2 enthüllt, die für die PC-Fassung starten soll. Vom 28. August bis zum 31. August haben die Spieler die Möglichkeit die PC Version von Destiny 2 zu testen. In der PC Fassung des Spiels soll es jedoch Neuerungen geben, die es bei der Beta Phase für die Konsolen nicht gab. So soll es eine neue Karte für den PVP Modus namens Javelin-4 geben. Wie die Karte jedoch genau aussieht, dass weiß bis dato nur Bungie selber.

Bungie hört auch auf das Feedback der Spieler und hat angekündigt, Änderungen an der Power-Munition sowie an den Super-Fähigkeiten vorzunehmen. Diese Änderungen sollen subtil sein, weitere Informationen zu den Änderungen wird es jedoch erst in der Beta geben. Da es auf dem PC einfach ist, Cheats bzw. Hacks für Spiele zu entwickeln, wird Bungie auch ein Anti-Cheat System einbauen. Der Entwickler ist auf das System nicht ins Detail gegangen, hat aber erste Hinweise darauf gegeben, dass es für Cheater schwer werden soll.
Destiny-2-Gatling
Bungie will verhindern, dass Nutzer Änderungen am Spiel-Client vornehmen können. Dies kann sich entweder positiv oder auch negativ für viele Spieler auswirken, zudem es viele Programme gibt, die Overlays über das Spiel legen oder auch das Spielgeschehen gerne aufnehmen. So könnte es sein, dass Kommunikationsanwendungen mit Overlays, wie zum Beispiel Curse, Discord oder Overwolf nicht genutzt werden dürfen, oder aber man durch diese gebannt werden kann.

Auch interssant: Metroid Amiibos benötigt um Content freizuschalten

Auch Aufnahmeprogramme wie zum Beispiel Loilo Recoder, OBS, Xsplit und viele weitere könnten für Probleme während der Spielerlebnisse sorgen. Bungie gab jedoch bekannt, dass die wichtigsten und größten Vertreter dieser Anwendungsarten nach wie vor funktionieren sollen und die Auswirkungen gering seien. Die PC Fassung soll auch als Belastungsprobe für die Server dienen, damit man sich auf den Ansturm während der Veröffentlichung vorbereiten kann. Bungie betont hier auch, dass es sich nur um einen Test handelt, da man mit PC Versionen noch nie zuvor in Kontakt getreten ist.

Bungie gibt ganz klar an, dass es in der PC-Fassung immernoch Baustellen geben wird, hofft jedoch darauf, dass genügend Spieler an der Beta Phase für den PC teilnehmen werden, um diese Baustellen schnell zu finden und auch zu beheben.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz