kannste Lesen Tutorials

Was haben große Let’s Player, was kleine nicht haben?

Geschrieben von Michael Fuchs

Bevor wir diese Frage beantworte, muss man natürlich definieren – was ist groß und was ist klein? Es ist wie im echten Leben, manche sagen 10 cm sind klein, andere sagen, 10 cm sind groß. Moment…. vergleiche ich gerade Let’s Player mit Penisse? Okay, zurück zum Thema 🙂

Aber eigentlich ist es ja auch so, ohne Geschlechtsteile halt. Für manche sind 100 Abonnenten viel – für andere ist die Zahl eine Lachnummer. Sind 1.000 Abonnenten viel? Oder erst 10.000, aber 10.000 Abos kann ja auch klein sein, oder? Und wie sieht es mit den Views aus? Ist man erst ein großer Let’s Player, wenn man viele Views hat? Abonnenten kann man sich ja kaufen, wie Waschmittel im Supermarkt. Ist man also mit 1 Million Views groß auf YouTube oder ist man damit noch klein? Aber auch Views kann man sich kaufen, wie Benzin an der Tanke.

Kann man also anhand der Abonnenten und Views sagen, dass ein Let’s Player groß oder klein ist?

Klar kann man, ich möchte damit auch nicht unterstellen, dass die großen Let’s Player nur gekaufte Abonnenten und Views haben – so ist es ja nicht, Gott sei dank. Aber man kann sagen, wenn Let’s Player XYZ 15.000 Abonnenten mit 3 Millionen Views hat ist er groß. Nun kommt natürlich irgendwer daher und sagt, du hast nur 5% der Abos wie Let’s Player ZYX. In dem Falle, kann man sagen, Let’s Player XYZ ist klein, weil es andere gibt, die haben einen größeren… Stamm an Abonnenten und Views.

Geht es aber nur um Views und Abos, wenn man sagen möchte, man ist groß oder klein? Und kann man das ganze nicht anders definieren?

Auch hier, klar kann man.

Große Let’s Player, haben im Gegensatz zu kleinen Let’s Playern:

  • Vorhandene Fanbase
  • Abonnenten und treue Zuschauer
  • ne Menge an Videos Online
  • ne Menge Views
  • meist ein Partnernetzwerk an der Backe
  • Kontakte zu Spiele Publishern, Entwicklern und PR-Agenturen
  • – bekommen mal ein Spiel so zur Verfügung gestellt
  • – werden zu Events / Veranstaltungen eingeladen
  • – bekommen Unterstützung um gewisse Projekte bekannt zu machen / zu verbreiten (Publisher X postet auf Facebook Let’s Player Y hat ein Let’s Play zum Spiel Z gemacht)
  • nen tollen Computer, Aufnahmegeräte, Videoschnittprogramme
  • die Erfahrung und das können
  • müssen sich nicht darum sorgen, dass ein neues Let’s Play eventuell nicht geschaut wird

Aber es gibt auch ein paar Punkte, die größere Let’s Player nicht haben, im Gegensatz zu kleineren:

  • Als kleiner Let’s Player, kann man viel besser, mit seinen Zuschauern agieren
  • – auf Kommentare reagieren
  • – Private Nachrichten / Emails beantworten
  • – mal zusammen mit den Zuschauern zocken
  • – auf Wünsche eingehen
  • Man hat nicht den Drang, im Monat X Millionen Views zu machen, ansonsten ist die Auszahlung niedriger
  • Kleine Let’s Player können das ganze ruhiger angehen, als Let’s Player die es Professionell machen und davon leben

Im Endeffekt, ist die ganze Frage “Was haben große Let’s Player, was kleine nicht haben?” absoluter Bullshit. Die Antwort dazu kann man sich in der selben Sekunde denken, wo man sich die Frage überlegt.

Jeder muss für sich selber sehen, was in den eigenen Augen groß oder klein ist. Macht man das ganze aus Spaß, als Hobby und nicht deswegen, um davon irgendwann leben zu können (was sehr schwer ist und lange dauert) können 50 Abonnenten schon viel sein. Für die, die das professionell machen um davon leben zu können (gibt es ja auch), sind natürlich 20.000 Abonnenten ein Witz. Für andere sind 20.000 Abos schon zu viel und wieder für andere schon ausreichend.

Man muss sich mal überlegen, wieso sich jemand diese Frage stellt. Die Let’s Player Szene wird immer größer und beliebter. Nicht nur Gronkh, PietSmiet, DebitorLP und co bekommen täglich neue Abonnenten dazu, sondern auch kleine. Und genauso, wie neue Abonnenten daher kommen, kommen auch neue Let’s Player dazu. Die sehen das ganze, es macht einem Spaß und schon macht man die ersten Videos oder informiert sich darüber.

Nun sehen manche davon, hey – da ist Let’s Player K der macht nur Let’s Plays und kann davon leben. Das will ich auch! Wie werde ich bekannter? Let’s Player K ist kacke, ich bin viel besser! Wo ist mein Ruhm? Wo ist mein Ferrari? Wieso ist mein Bankkonto leer? Was hat Let’s Player K, was ist nicht habe?

Im Endeffekt ist Let’s Player K (ich hoffe, mit dem K X Y Z, spreche ich jetzt keinen persönlich an) wie du. Er hat mit dem ganzen auch aus Spaß angefangen. Er war zur richtigen Zeit, am richtigen Ort. Er macht sein Ding. Er lässt sich nicht unterkriegen. Stillstand kennt er nicht, immer aufs neue optimieren, neues dazu lernen und mit anderen Kooperieren. Und genau an dem scheitern viel.

Am richtigen Ort zur richtigen Zeit kann jeder sein. Das kann auch noch jetzt sein, obwohl der Markt gut gefüllt ist. Hat man aber innerhalb von 5 Tagen keine 50.000 Abonnenten und einen gescheiten Vertrag mit einem Partnernetzwerk geben schon viele auf. Oder wenn der erste Hater daher kommt zieht man das Handtuch. Kann aber auch sein, dass man Betriebsblind wird. Man macht so weiter, wie man meint, es sei gut. Scheiß auf Verbesserungen, Optimieren ist ein Fremdwort und auf Kooperation habe ich kein Bock.

Man muss sich aber dann nicht wundern, wenn man sich die Frage stellt, was haben große Let’s Player, was ich nicht habe?

Und damit verabschiede ich mich ins Wochenende, ich hoffe ich konnte damit einigen weiterhelfen / innerlich aufrütteln 🙂

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Eiskalter AlexLets-Plays.deHerbert RoderburgJustin Jordt Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Eiskalter Alex
Gast

Sehr gut getroffen 🙂

Lets-Plays.de
Gast

"Klein" aber gut 🙂

Herbert Roderburg
Gast

Soweit stimmt alles 😀 Ich selber zähle mich zu denn kleinen 😀

Justin Jordt
Gast

Guter Artikel! Ich fand die ersten Abschnitte am besten als du die LPer mit Genitalien vergleicht hast 😀