kannste Lesen

Vergrabene E.T. Games von Atari im Video

Geschrieben von Michael Fuchs

Wenn Spiele sich nicht so verkaufen, wie man sich erhofft und ganze Paletten und Lagerhallen davon übrig hat – was macht man damit? Nun gut, in Zeiten von Online Shops welche direkt den CD-Key liefern und man sich keine CD / DVDs mehr kaufen muss, ist das nicht mehr so ein Problem. Aber was machte man früher damit? Verschenken? An die Mitarbeiter vergeben? Teuer Entsorgen? Ne, einfach alles verbuddeln. So wie in den frühen Achtzigern.

Atari hat für den Atari 2600 in nur fünf Wochen das Spiel E.T. programmiert. In nur 5 Wochen. Ist klar, dass dabei nur Müll rauskommt. Und so war es auch. Das Spiel musste schnell in den Handel kommen, für das Weihnachtsgeschäft. Eine Million Exemplare des Spiels wurden verkauft, 5 Millionen jedoch nicht. Darauf hat man das ganze in New Mexiko vergraben.

Lange Zeit war das ganze nur ein Gerücht. Es gab wenig Beweise. Keinen genauen Ort. Microsoft dachte sich dann einfach, gehen wir mal in den großen Sandkasten und suchen E.T.. Und tatsächlich, man hat E.T. in der Wüste von New Mexiko gefunden. Dazu gibt es nun auch ein längeres Video, welches man sich unbedingt ansehen sollte. Die komplette Dokumentation dazu, namens “Atari: Game Over” wird es exklusiv auf Xbox Live geben – irgendwann auch so im Internet.

Die Frage ist ja, 5 Millionen Stück wurden vor Jahren nicht verkauft. Einfach zu schlecht. Keiner wollte es haben. Und nun? Gibt es ein paar Reiche Leute, die nun E.T. von Atari unbedingt kaufen wollen? Egal ob es noch funktioniert? So als “ich hab ein ausgegrabenes Spiel – ich bin Cool” Gesprächsthema. Aber du kannst auch direkt E.T. zocken und zwar Online im Browser beim Internet Archive, ganz legal und ohne Sand.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments