Testbericht

Super Chibi Knight – Flashgame im Blitztest!

Geschrieben von RavenLPMC

Nick Pasto und seine Tochter luden vor Kurzem zum Betatest ihres Werkes Super Chibi Knight ein. Auch ich wurde per E-Mail kontaktiert, dass ich Zugang dazu erhalten hätte und dachte mir im ersten Moment: “Hey, ein Flashgame…was soll das schon mit sich bringen?” Sprich ich war sehr skeptisch damit. Nun also testete ich die Demonstrationsversion in aller Ruhe an und merkte sehr schnell eines: Pasto’s Tochter ist begabt auf dem Gebiet des Voice Actings! Auch wenn die Stimmvarianz nun natürlich bei einem achtjährigen Mädchen wohl kaum sehr hoch ist sind die gegebenen Stimmen doch deutlich passend und untermalen das Spiel mit einem Gefühl der Wärme. Man fühlt sich doch generell gleich wohler wenn ein nettes Stimmchen einen begrüßt.

Der nächste wichtige Punkt ist das Tutorial…es gibt nämlich im Grunde keines aber wozu auch? Die Tastenbelegung ist auf 8 Knöpfe beschränkt und schon diese geben alles her was man benötigt. Da es sich um einen Sidescrollenden Action-RPG-Platformer Hybriden handelt sind die Steuerungsmöglichkeiten mit Lauf-, Angriffs-, Magie und Sprungtaste schon weitestgehend ausgeschöpft und lediglich eine Menüoption muss dazu. Diese ist auf Taste 8 nun gegeben und wir können ohne Probleme ins Spiel starten.

Zunächst zur Story…sie wird nicht erzählt bis ihr eine kleine Quest abschließt…diese ist nun auch die Erste im Spiel. Zusammengefasst sagt sie simpel aus: Es gab einst einen bösartigen Hexer der die Welt unterjochen wollte. Anfangs reichte es aus mit einer Armee von Kriegern gegen ihn anzugehen doch er kehrte zurück und der Magierclan stellte sich ihm entgegen. Sie wurden auf brutale Art und Weise ausgekontert und ihrer Magie beraubt…nun blieben nur noch die Bestienbändiger die ihn schlagen konnten was auch gut aussah bis er die Bestien vergiftete und somit tötete…es gab keine Hoffnung und der Hexer herrscht seither über alles. Hier setzt nun das Game wirklich ein.

Wir erwachen in unserem Haus doch wer sind wir?…Nun erstmal sind wir namentlich nicht benannt doch spielt es auch keine Rolle. Ich meine wer kümmert sich darum, dass unser lieblings Hylianer Link heißt? Es gibt bis heute genug Menschen die glauben das ist Zelda. Von daher belassen wir es dabei nichts zu wissen.

Ziemlich harte Felsen was sich hier wohl verbergen mag?

 

Nach dem Aufstehen wird uns direkt die Aufgabe erteilt 3 Rollen mit der Geschichte um das Geschehen zu lesen, also machen wir uns dorthin auf! Die Story erzählte ich bereits also verzichte ich hier auf Wiederholung.

Danach wird uns nicht mehr direkt gesagt was wir tun sollen doch haben wir die Chance uns umzusehen und einige Quests anzunehmen und hier kommen wir auch zu einem der wichtigsten Punkte in diesem Spiel: Den Quests, Sie beinhalten zumeist simple Aufträge wie “Sammle X von Item Y!” oder “Jage Z von Monster A!” doch sind immernoch variabel genug um im aktuellen Spiel für eine Menge Spaß zu sorgen.

Wandert man nun auf der Suche nach Quests umher merkt man schnell etwas…es laufen neben anderen Chibimenschen auch noch mehr Wesen umher…sind Monster und nähert man sich ihnen bemerkt man im Gameplay sehr schnell eine klare Referenz: Auf der Overworld spielen wir in einer Art Top-Down Ansicht doch geht der Kampf/Haus los landen wir in der Sidescrolling Ansicht…Nintendo hat dies auch mal getan und dafür herbe Kritik kassiert falls man sich erinnert. Generell sind einige witzige Referenzen an das Nintendofranchise “The Legend of Zelda” gegeben. So gibt es den Schmied in der Stadt dessen Name “Glitch” ist und der Protagonist erwähnt bei dem Erhalt des Schwertes “I heard it’s dangerous to go alone!”

Glitch oder nicht Glitch das ist hier die Frage!

Das Gameplay selbst ist wie erwähnt simpel durch bekannte Steuerung. Doch daran gemessen ist es lange noch nicht schlecht! Ganz im Gegenteil die Steuerung ist gut umgesetzt und reagiert gut auf jede Aktion die man durchführt. Der Schwierigkeitsgrad ist das einzige Problem hierbei…Anfangs überfordern einen selbst simpelste Gegner und das aufleveln der Stärke dauert eine ganze Weile. Wobei wir noch bei einem anderen Punkt sind: Wie auch in Zelda 2: The Adventure of Link ist es möglich zu leveln und bei jedem Level einen Wert zu erhöhen: Armor, Special und Weapon. Der Specialwert war für mich nicht von Nutzen bisher, da ich nur einen Angriff hatte der davon Gebrauch macht…gibt es noch mehr?…Findet es heraus!

Das Armorlevel hat sich mir nur teilweise erschlossen, da ich selbst keine Schadensreduktion bemerkte und nur die Level 6 Rüstung questbedingt einen Unterschied machte.

Der Weaponwert ist derjenige den man besonders beachten möchte! Hier kommt nämlich extremer Schaden schon mit wenigen Leveln zustande: Bei den ersten Gegnern muss man mit dem Level 0 Schwert schon eine Weile die Ansicht genießen doch ist das Schwert Level 2 sind sie schon mit 2 Treffern kaputt!

Schlagen wir den Haken zur Grafik. Wie man an den eingefügten Screenshots schon sehen kann ist das Design weitestgehend simpel gehalten aber dennoch mit Liebe gestaltet. Die Animationen sind durchaus schön und definitiv flüssig gestaltet, sodass sich das Spiel lange gut anschauen lässt.

Gegner sind nun nicht sehr variabel in der gestaltung aber stärkere Gegner selber Sorte sind unterschiedlich gefärbt!

Die Bosse sind der Punkt wo das Spiel grafisch etwas rauskommt, da sie sehr detailliert gezeichnet sind und auch mit wechselnden Animationen im Kampf zu rechnen ist bei manchen Bossen.

Alles in Allem macht die Grafik soweit alles richtig und es gibt nichts zu meckern.

Der Sound ist wie angeschnitten zu sagen wir mal 80% Voiceacting der jungen Tochter Pasto’s und wie auch schon erwähnt schön anzuhören hier braucht man nichts mehr dazuzusagen.

Zusammengefasst ist dieses spiel definitiv ein Titel auf den man achten sollte, da die Demo bisher nur wenig vom Spiel zeigt und das Ending noch nicht einmal nah war.

 

In diesem Sinne macht euch auf den Weg zu http://www.superchibiknight.com/ und http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=152710075 um dem Projekt alle Hilfe zu geben die es bekommen kann! Zusammen machen wir aus einem Flashgame ein vollwertiges Game auf Steam!

 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei