Games News

Saints Row 4 – ‘Merica, hell yeah!

Written by Marian

In Saints Row 4, was diesen Monat noch erscheint, dürfen wir uns wieder auf jede Menge urkomische Moves, Inhalte und Spielereien freuen.

Es fängt schon damit an, dass wir nun nicht mehr als die klassisch kriminellen Saints agieren, sondern wir haben uns an die Spitze der USA hochgearbeitet. Besser gesagt ins weiße Haus, denn wir sind tatsächlich der Präsident.

Nachdem wir uns um politisch hoch interessante und wichtige Themen kümmern, die natürlich ganz oben auf der Agenda einer kriminellen Organisation stehen, müssen wir auch schon wieder ins Gefecht.

Wir werden von Aliens angegriffen, die uns unterwerfen möchten und als Staatsoberhaupt ist es natürlich unsere patriotische Pflicht, diese intergalaktischen Eindringlinge loszuwerden.

Doch unser Problem ist: Die Aliens halten uns in einer Projektion der Welt gefangen und wir müssen uns aus dieser “Fake-Realität”  à la Matrix befreien.

Und um dies zu schaffen, brauchen wir einen Präsidenten mit Mut, Ehre, Stolz…und Eiern!

 

 

Auf die Fresse!

Wie man in dem Trailer sehen kann, können wir uns auf absolut coole Actionsequenzen gepaart mit ein wenig Wahnsinn und hohem Spaßfaktor freuen.

Hier werden die Gegner nicht einfach nur geschlagen, sondern mit eindrucksvollen Wrestlingmoves in die Knie gezwungen. Und wenn das nicht reicht, haben wir ja noch ein breites und ziemlich cooles Waffenarsenal,mit dem wir ordentlich austeilen können.

Mit der Dubstep-Gun zum Beispiel können wir unsere Widersacher musikalisch etwas einheizen.

Natürlich sind auch die Klassiker wie Pistole oder Maschinengewehr dabei.

Mit fortschreitendem Gameplay sind wir auch in der Lage mit Highspeed durch die Stadt zu sprinten oder per Megasprung auf’s nächste Hochhaus zu kommen, um uns einen Überblick zu verschaffen.

Was uns erwartet

Saints Row 4 wird in GTA 5 natürlich harte Konkurrenz haben, wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass die Spiele von der Thematik her komplett unterschiedlich sind.

Die GTA-Reihe hat eben dieses klassische Gangsterimage-Flair, während Saints Row sich selbst nicht so ernst nimmt und auf Witz und überspitzte Darstellung setzt.

Das Game gibt es momentan auf Amazon in zwei verschiedenen Versionen zur Vorbestellung.

Und zwar zum einen die Commander in Chief Edition, in der man unter anderem ein „Uncle Sam“-Kostüm erhält und zum anderen die Collector’s Edition, die zusätzlich zu den Features der Commander in Chief Edition auch einen Nachbau der oben gezeigten Dubstep-Gun und einen „Doomsday Button“ enthält.

Entwickelt wurde Saints Row 4 übrigens von „Volition“ Und der Publisher der ganzen Sache nennt sich „Deep Silver“ und ist Teil der Koch Media GmbH, die wir ja schon hier im Interview hatten.

Erscheinungsdatum für PS3, Xbox 360 und den PC ist der 23. August 2013.

 

About the author

Marian

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei