Interview

Let’s Interview: NerdStar!

Geschrieben von Michael Fuchs

Michael: Servus NerdStar – Täglich News, Blogs, Podcasts und mehr – wer zum Teufel seid Ihr eigentlich?

NerdStar: In erster Linie sind wir ein riesen Haufen Chaoten! 😉 Was wir aber sein wollen ist eine Videospielredaktion. So haben wir es uns zur Aufgabe gemacht euch über wichtige Dinge aus der medialen Welt zu berichten. Unser Flaggschiff ist die TV Show, diese wird von Steffen, Maci, Konna und Lenny als Moderatoren betrieben. Hinter der Kamera steht der gute Andreas!

Michael: Um den Lesern schon die Hoffnung zu rauben, Ihr seid keine Let’s Player macht aber was im Gaming / Unterhaltung Sektor auf YouTube. Was ist NerdStar? Und wie kam es dazu?

NerdStar: Mal unter uns: Braucht Youtube noch mehr Let’s Player? Wir glauben nicht, aus diesem Grund haben wir uns dazu entschieden, etwas anderes zu machen. Ohne die Arbeit von den werten LP-Kollegen zu schmälern: Wir versuchen uns in aufwendigeren Produktionen und so steht beispielsweise die TV Show ganz oben auf unserer Produktionsliste. Mit dieser hat es auch schließlich angefangen. Im November 2011 wollte Maci ein eigenes Magazin produzieren. Sehr bald haben sich Interessenten gefunden und wir gingen das erste Mal online. Nach diesem holprigen Start ist das Projekt NerdStar.de nicht nur in der Formatpalette stetig gewachsen, sondern auch an fleißigen Helfern! Heute schwimmen wir mit einer intakten Redaktion, täglichen Beiträgen und samt eigener Homepage im großem Teich des Videospieljournalismus.

Michael: Euren Kanal gibt es seit dem 30.12.2011 – was war für euch das schwierigste zum Start und was möchtet Ihr mit eurem Kanal bei den Leuten erreichen?

NerdStar: Es ist immer noch ein schwieriger Start! 😉 Obwohl wir sehr viel Energie in das Projekt stecken, sehen wir uns noch lange nicht am Ende unseres Weges. Vieles entwickelt sich noch und so behaupten wir mal ganz frech, dass wir uns von Produktion zu Produktion immer ein klein wenig verbessern. Wir wollen den Leuten in erster Linie das Hobby Videospiele näher bringen, diese außerdem mit Infos versorgen und zudem noch auf unsere einzigartige und höchst professionelle Art und Weise unterhalten! 😉

Michael: Eine eigene TV-Show, klingt cool – ist es vermutlich auch. Wie viel Arbeit steckt dahinter? Und ist es eine gute Alternative zum normalen TV-Programm?

NerdStar: Wenn man sich die Kollegen von RTL und Co. anschaut, dann müssen wir nicht lange überlegen um zu sagen, dass das Internetfernsehen schon lange eine ernstzunehmende Konkurrenz für das klassische Fernsehen geworden ist. Ich spreche hier nicht nur von der Qualität, sondern zum Teil auch von den Zuschauerzahlen. Auch wenn wir noch sehr weit davon entfernt sind, sind wir froh das junge Onlinefernsehen mit formen zu dürfen. Unsere TV Show stellt hierbei eine gute Mischung aus dem klassischen TV Format und dem neuem und interaktiven Onlinefernsehen dar. So stehen wir im direkten Kontakt mit unseren Zuschauern, lassen diese über das Programm entscheiden und spielen sogar mit ihnen live im der TV Show. Die TV Show ist unser aufwendigstes Format. Für diese brauchen wir mindestens einen Drehtag (Studioszenen + Sketche) und eine gewisse Vorbereitungszeit: Beiträge planen und umsetzen, Offtexte schreiben und einsprechen, Requisiten besorgen, Drehort klar machen, und und und. In der Postproduktion benötigt Maci ebenfalls mindestens einen Tag für den Schnitt und einen weiteren für die Grafik und Finalisierung. Trotz des Aufwandes macht es einen riesen Spaß die TV Show zu produzieren und noch mehr die fertige hochzuladen! 🙂

Michael: Toilettentalk, Berichte von Messen und Festivals aber eben auch Reviews von aktuellen Spielen – dass ist euer tägliches Brot. Schauen wir in die Glaskugel, 5 Jahre in die Zukunft. NerdStar auch im deutschen Fernsehen? Wird sich was ändern? Steigt das YouTube Money immer mehr aus dem Hals? Was ist euer Plan für die Zukunft?

NerdStar: Einen festen Plan gibt es bislang nicht. Finanziell ist das Projekt noch nicht so weit, dass wir es uns erlauben können noch mehr Zeit in das Projekt zu stecken. Jedoch sind neue Strukturen gelegt und so werden wir in naher Zukunft sehr eng mit PlaytimesTV und Gamestar zusammenarbeiten dürfen. Darauf freuen wir uns besonders und erhoffen uns natürlich auch einen gewissen Schub für das Projekt NerdStar. Ach und ob wir mal ins TV kommen? Bislang hat Prosieben noch nicht angerufen .. ich sollte denen mal eine Mail schreiben.

Michael: Ein neuer YouTuber kommt auf euch zu und fragt euch nach Tipps. Was würdet Ihr diesem empfehlen? Lohnt sich es als YouTuber überhaupt noch?

NerdStar: Ob sich Youtube lohnt? Naja, kommt immer darauf an, was man mit seinem Projekt erreichen will. Auch wenn wir selber gerne träumen sagen wir: Wenn man mit dem Gedanken reich und berühmt zu werden anfängt via Youtube Videos zu veröffentlichen, dann stehen die Chancen recht gering erfolgreich zu sein. Wollt ihr euch aber verwirklichen, jede Menge Spaß haben und eine optimale Plattform euch zu publizieren, dann seid ihr hier genau richtig. Macht euch nicht zu viel Druck, behalten aber den Anspruch euch immer weiter zu verbessern! Dann kommt der Rest von alleine! 😉 Zudem sollte ich an dieser Stelle noch sagen: Lasst das Konkurrenz-Denken! Youtube ist eine große Community, alleine seid ihr ein kleiner Fisch im Ozean, in Zusammenarbeit mit mehreren kommt ihr leichter und schneller ans Ziel!

Michael: Was ist eurer Meinung, dass besondere an YouTube? Und wo hat YouTube noch Mängel?

NerdStar: Das Besondere an Youtube ist recht offensichtlich: Es wird einem eine kostenlose Plattform geboten all seine Videos hochzuladen, zu archivieren und einem breitem Publikum zu präsentieren. Youtube wird die nächsten Jahre immer weiter wachsen und hat den direkten Konkurrenten einiges voraus.

Michael: Dann sag ich einfach mal Danke, dass Ihr Zeit gefunden habt für das Interview und lasse den Nerds das Schlusswort.

NerdStar: Jaja, jeder wird’s sagen, aber auch so bedanken wir uns für das wirklich nette Gespräch! Hoffentlich sehen wir uns ja mal auf dem digitalem Schlachtfeld! 😉

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments