YouTube

Gronkh gewinnt den Webvideopreis 2014 in der Kategorie Lets Play

Geschrieben von Michael Fuchs

Heute um 18 Uhr war es soweit im Düsseldorfer Capitol Theater. Der Webvideopreis 2014 wurde veranstaltet. Moderiert von Joko und Klaas, welche man z.B. vom Zirkus Halligalli bestens kennt oder auch von Joko vs. Klaas. In verschiedenen Kategorien wurden die unterschiedlichsten Webvideo Stars ausgezeichnet. In der Kategorie Let’s Play stand nicht nur Gronkh zur Auswahl sondern auch PietSmiet, CommanderKrieger, BestofPietSmiet, Dner sowie BrokenThumbsTV. Gewonnen hat, wie man im Titel bereits lesen kann, der bärtige Gronkh, welcher zurzeit noch mit seinem Superhomie Sarazar in den USA ist für ein paar Wochen. Gronkh hat mit seiner 1.000sten Folge Let’s Play Minecraft gewonnen. Einer 40 minütigen Sonderfolge, wie die meisten es bereits kennen. Immerhin ist Gronkh für Minecraft bekannt, auch wenn das ganze derzeit pausiert ist. Ein kleines Statement vom guten Gronkh zum Webvideopreis 2014 gibt es inzwischen auch. Der Preis geht nicht an Gronkh, sondern an die Community. Denn Gronkh wusste bis vor wenigen Stunden nicht mal, dass er nominiert ist, aufgrund seiner USA Reise und vermutlich 1.000 anderen Dingen, die er gerade zu erledigen hat. Man gönnt es ihm trotzdem 🙂

Aber nicht nur Gronkh hat beim Webvideopreis 2014 gewonnen, sondern auch folgende Webvideo Künstler:

  • LoL: BullshitTV – Schüler, die jeder kennt
  • Faq: Dr. Allwissen – Woher Schüchternheit kommt
  • Fyi: RocketbeansTV – Quelle: Internet
  • Action: Sebastian Linda – The Revenge of Beasts
  • Now Playing: Fewjar feat. Tommy Blackout – S.p.a.m
  • Newbie: Kollegah – Feuert euch, der Boss ist da
  • VIP: LeFloid – LeNews
  • Fail: Polizei NRW Rap
  • AAA: Kollegah – Armageddon
  • OMG: Bill Gates Call – The Slingshot Channel Answers
  • WIN: S’lebn is a Freid! Die Mutter aller Imagefilme
  • Epic: Kollegah – Armageddon

Den Ehrenpreis vom Webvideopreis 2014 haben Die Aussenseiter gewonnen. Wer das ganze verpasst hat und sich die Wiederholung des Livestreams vom Webvideopreis 2014 aus Düsseldorf anschauen möchte, kann dies hier. Man hört sich dann in einem Jahr wieder, wenn der Webvideopreis 2015 ausgetragen wird.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Philipp van Faassen
Philipp van Faassen
6 Jahre zuvor

Wie Assi ist das denn? Video aus Urheberrechtlichen Gründen gesperrt! WtF

SternenWerk
SternenWerk
6 Jahre zuvor

was?