kannste Lesen

Daedalic mehrheitlich von Buchverlag Bastei Lübbe übernommen

Geschrieben von Marcel

Die Kölner Verlagsgruppe Bastei Lübbe sicherte sich 51 Prozent Anteile von Daedalic Entertainment, dem Hamburger Entwicklerstudio. Let’s Player, Zuschauer und leidenschaftliche Zocker kennen Daedalic sicher von einen der zahlreichen Titeln wie der ‘Deponia’ Reihe, ‘The Whispered World’, ‘Blackguards’, ‘Face Noir’, ‘Harveys neue Augen’ oder ‘Machinarium’.

daedalic-entertainment_figuren

Die Bastei Lübbe AG hat mehrheitliche Anteile am Hamburger Entwicklerstudio Daedalic erworben. Mit 51 Prozent ist die größte Verlagsgruppe Deutschlands damit Hauptanteilseigner von Daedalic Entertainment. Über den Preis zur Übernahme, des bisher komplett selbständigen Daedalic Studios, wurde stillschweigen vereinbart.

Carsten Fichtelmann (Geschäftsführer und Gründer von Daedalic) äußerte sich optimistisch: “Dank der Beteiligung kann Daedalic künftig mit eigenem Kapital Spieleentwicklungen angehen. Dabei ist es uns allerdings wichtig zu betonen, dass wir Partnerschaften, die wir über viele Jahre aufgebaut haben und sehr schätzen, auch in Zukunft in gewohnter Weise fortführen möchten.”

Die Verlagsgruppe Bastei Lübbe wiederum, möchte mit der Beteiligung vor allem Daedalic-Marken in anderen Medien voranbringen und diese in anderen Medien vermarkten: “Die Marken von Daedalic, zum Beispiel ‘Deponia’ und ‘Edna bricht aus’, bieten mit ihrer großen Fangemeinschaft ideale Voraussetzungen für eine kombinierte Nutzung im Film-, Audio-, Comic- und eBook-Bereich”, so Thomas Schierack (Chef von Bastei Lübbe).

Daedalic wurde 2007 in Hamburg gegründet. Unter anderem mit oben genannten Titeln, gelang es Daedalic im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von etwa 6 Millionen Euro zu erwirtschaften.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei