Twitch

Gespeicherte Livestreams werden bei Twitch gelöscht

Geschrieben von Michael Fuchs

Google hat Twitch für eine Milliarde US-Dollar aufgekauft, worüber wir hier schon mal berichtet haben. Oder? Bestätigt wurde es noch nicht, von beiden Seiten kein Statement dazu, aber der Deal dürfte schon vor einiger Zeit über die Bühne gegangen sein. Gestern gab es bei Twitch einen neuen Blog Eintrag mit neuen Regelungen für gespeicherte Livestreams und Hightlight Videos.

Auf dem alten System wurden die Livestreams anschließend im Format .flv abgespeichert. Was wiederum bedeutet, auf Mobilen Geräten und Konsolen – können diese Videos nicht abgespielt werden, weil das Format nicht unterstützt wird. Auch wurden die Livestreams in 30 Minuten Parts auf verschiedenen Twitch Servern einfach gespeichert. Dies bedeutet, ist ein Part defekt – gibt es keine Sicherheitskopie davon und der ganze gespeicherte Livestream ist für die Tonne. Sowie paar andere kleinere Dinge.

Der neue Deal bei Twitch ist, es wird eine bessere Videoqualität geben mit anderem Format, so dass aufgezeichnete Livestreams auch auf Mobile Geräten und Konsolen angesehen werden können. Und von jedem Livestream wird es drei Aufzeichnungen geben welche separat auf den Twitch Servern abgespeichert werden. Falls also mal einer davon defekt ist, gibt es immer noch zwei funktionierende Aufzeichnungen des Livestreams und nichts geht verloren.

80% der Twitch Servern sind aktuell belegt mit aufgezeichneten Livestream, welche nie angesehen werden. Dass sind mehrere Petabytes welche man auf Deutsch gesagt, verschenkt.

Auch wird es bei Twitch einen neuen Video Manager geben sowie eine verbesserte Export Funktion zu YouTube. Denn Twitch wird vielmehr nur noch für Livestreams da sein. Die Aufzeichnungen davon, werden / sollen auf YouTube exportiert werden – Google hat ja genügend Speicher und denen tut es nicht weh.

Normale Twitch User haben dazu 14 Tage Zeit, ihre aufgezeichneten Livestreams auf Twitch zu exportieren – ansonsten werden sie gelöscht. Bei Turbo Usern und Twitch Partnern hat man 60 Tage Zeit, bevor die Aufzeichnungen in den Papierkorb fliegen.

Im neuen Twitch Video Manager kann man einfacher Highlights erstellen, besser zu YouTube Exportieren und hat auch einen Ablauf Counter, wo man sieht, wann das Video entfernt wird.

Auch wenn der Twitch Deal offiziell noch nicht von Google oder Twitch bestätigt wurde, zeigt das ganze hier doch eine verbesserte Zusammenarbeit der zwei Dienste (YouTube+Twitch), so das man davon ausgehen kann, dass Twitch Teil von Google nun ist.

Weitere Informationen zu den Twitch Änderungen, findet ihr hier im Twitch Blog.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Twitch entfernt lizenzierte Musik | Lass los Lets Playen! Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Heute ist wohl Twitch Tag, denn es gibt eine weitere News. Erst vor wenigen Stunden haben wir darüber berichtet, dass es bei Twitch einige Umstellungen geben wird, es aber auch einen neuen Video Manager gibt sowie eine verbesserte Export Funktion zu YouTube. Den Artikel findet man hier. […]