YouTube

Erneuter YouTube Email Spam

Geschrieben von Michael Fuchs

Anfang des Jahres, haben wir bereits über ein Email Spam Problem von YouTube berichtet. Mehrere Leser haben mich kontaktiert, besser gesagt eine Email weitergeleitet, welche angeblich von YouTube stammt. Man solle doch bitte seine Kontaktdaten überprüfen / bestätigen und bis dahin bleibt der eigene Kanal gesperrt. Die Emails stammen von den Endungen @gmail.com, @support-youtube.com und @help-youtube.com. Wie das ganze vor einigen Wochen aussah, seht ihr hier im Artikel.

Gestern wurden mir 6 Emails weitergeleitet von verschiedenen Lesern, welche wieder reiner Spam / Phishing sind. Diesmal ist der Inhalt Deutschsprachig und auch die Email Adressen sind so aufgebaut. Und zwar stammen die 6 Emails von 2 verschiedenen Email Adressen. ytkontakt@gmail.com und youtubekundenservice@gmail.com. Inhalt wie folgt:

Sehr geehrter Kanal Betreiber,

entschuldigen Sie bitte unsere Störung. Unser automatisches Sicherheitssystem hat Unregelmäßigkeiten in ihren YouTube Analytics Daten festgestellt. Es hat den Anschein, ein Großteil ihrer Aufrufe stammen aus Afrika und oder Asien. Je nach Kanal Art kann dies ganz normal sein, jedoch fanden wir, anhand ihren normalen Analytics Daten, dass ganze sehr suspekt.

Aus diesem Grund hat unser Sicherheitssystem ihren Kanal bei uns im YouTube Kundenservice gemeldet. Sie müssen jedoch keine Sorgen haben, aus Sicherheitsgründen wurde nur für kurze Zeit die Möglichkeit zur Monetarisierung gesperrt.

Um alle Funktionen wieder freischalten zu können, klicken Sie bitte auf die unten verlinkte Webseite. Hier melden Sie sich mit ihren YouTube Kanal Login Daten ein. Im Anschluss werden alle Funktionen automatisch wieder freigegeben.

Webseite zum entsperren: *.ggle.com

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Karim Smah
YouTube Customer Support
Google Ireland Ltd.

Komische Videoaufrufe also aus Afrika und oder Asien. Ein Blick in die Analytics Daten auf YouTube und schon hat sich das ganze erledigt. Und auch in dieser angeblichen Email von YouTube wird nicht der Kanal Name genannt. Zu 99% aller Fälle nennt Google / YouTube immer den betroffenen YouTube Kanal. Weiterer Indiz für Fake ist die Domain ggle.com. Steht angeblich zum Verkauf, den Subdomain Namen habe ich mal rausgenommen. Ganze leitet weiter auf eine Webseite unter der Domain 100mb.com und zeigt ein angebliches YouTube Anmeldeformular an. Lediglich Fake, aber gut nachgebaut. So gut, dass man keinen Unterschied erkennt zur offiziellen Anmelde Seite von YouTube.

Wenn ihr sowas ins Postfach bekommt: löscht es. Klickt auf keinen Link und meldet euch dort auch nirgends an mit euren Anmelde Daten. Offizielle Emails sehen anders aus, beinhalten meist den Kanal Namen und vor allem sind die Domains auch google.com / youtube.com und nicht ggle.com oder sonstiges. Augen auf!

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback

[…] Umlauf sind. Dazu gibt es hier mehr Informationen. Jetzt gibt es neue Mails die im Umlauf sind. Auf Lets-Plays.de haben wir die Meldung gefunden und möchten sie natürlich so schnell wie möglich verbreiten, […]