Games

Den Haag verklagt Pokemon:GO Macher

Geschrieben von Stefan Aigner

Sowas sieht man auch nicht alle Tage. Die Niederländische Stadt Den Haag, in der die Landesregierung sitzt, geht gerichtlich gegen Niantic, die Schöpfer von Pokemon: Go vor.

Der Guardian berichtet, dass die Regierung in den vergangenen Wochen mehrmals versucht habe, mit Niantic in Verbindung zu treten, jedoch nie eine Antwort erhalten habe, wodurch man sich zu diesem Schritt gezwungen fühlt.

Man wolle erwirken, dass auf dem geschützten Teil des Strandes der Stadt keine Pokemon erscheinen, damit keine Leute sich dort herumtreiben.

Ausserdem wolle man generell verhindern, dass zwischen 11:00 Uhr Abends und 07:00 Uhr Morgens Pokemon in der ganzen Stadt erscheinen, um den Anwohnern ein ruhigeres Leben zu sichern und geschützte Zonen vor Verschmutzung zu bewahren.

Am 11. Oktober soll der Fall vor Gericht verhandelt werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: