Interview

Beatbuddy – The Music is what u feel

large
Geschrieben von Mike

Auf der Gamescom erstmalig auch zahlreich vertreten und wie immer gut besucht waren die Indie-Entwickler. Lets-Plays.de fand unter anderen ein Spiel was zuerst nach einem Jump & Run aussah, sich aber später als etwas ganz anderes entpuppte – Beatbuddy. Bereits in Echos Indieecke bei Games on Air vorgestellt, hatten wir zu dem Zeitpunkt aber auch das Interview in auf der Speicherkarte. Das sagt der Entwickler selbst bei Steam zum Game: Auferwacht aus seinem Schlaf, begibt sich Beatbuddy auf eine Reise durch üppige, handgezeichnete Landschaften um seine Gefährten und seine eigene Unsterblichkeit zu retten. Beatbuddy interagiert mit der lebhaften, atmenden Umgebung die zu dem Beat eines exklusiven Soundtracks pulsiert. Dieser unterstützt ihn dabei, sich neue Wege zu bahnen und Rätsel zu lösen.

Key Features

  • Erlebe ein Action-Adventure auf eine völlig neue Art und Weise. Musik steckt in jedem kleinsten Detail dieser wunderschönen Welt. Als Spieler interagierst du mit dieser musikalischen Umgebung und einer Vielzahl an Kreaturen während du auf deiner Reise Wege öffnest und Rätsel löst.
  • Sechs wunderschöne, handgezeichnete Spielwelten, jede unterteilt in fünf Kapitel, führen dich an fantasievolle Orte gebettet in eine lebhafte Farbkulisse.
  • Der exklusive Soundtrack beinhaltet speziell für dieses Spiel komponierte Songs von bekannten Künstlern wie Austin Wintory, Parov Stelar, Sabrepulse und La Rochelle Band.
  • Spiele als Beatbuddy, ein übernatürliches Wesen, dass sich auf den Weg macht um seine Schwestern Melody und Harmony zu finden und mit der Hilfe von Clef, dem Comiker der Geschichte, den bösen Prince Maestro zu stoppen

Was uns der Entwickler sagt, siehst du im Video.

(Quelle: Steam/Threaks)

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz