News

XBOX One – die NextGen Konsole von Microsoft

Geschrieben von Michael Fuchs

Seit wenigen Minuten ist die offizielle Präsentation bei Microsoft zur NextGen Xbox vorbei. Nun ist auch der Name bekannt, dass gute Stück wird Xbox One heißen. Nicht Xbox Fusion, Xbox Durango, Xbox 720 oder Xbox Infinity sondern Xbox One. Wer wäre auf diesen Namen gekommen? Favoriten waren ja Xbox 720, Xbox Infinity oder Xbox Fusion. Aber egal jetzt, sie wird Xbox One heißen und damit müssen wir als Gamer leben.

XBOX One - 21.05.2013

Aber was bietet uns die Xbox One?

Im Livestream wurde eindeutig gezeigt, dass der Schwerpunkt auf Xbox Kinect legen wird und man so, die Konsole auch steuern kann. Aber nicht nur mit Gesten, sondern auch per Spracherkennung lässt sich die Xbox One “kontrollieren”. Ob man nun die Konsole starten möchte, zwischen Spielen und Programmen switchen möchte oder auch den Bildschirm teilen möchte, so dass man einerseits das Spiel im Auge hat aber auch den Internet Browser, dass TV Programm oder einfach einen Film.

Technisch gesehen wird die Xbox One einen Blu-ray Player besitzen, 8 Gigabyte Arbeitsspeicher, 500 GB Festplatte, einen Achtkern-Prozessor sowie HDMI und USB 3.0. Die Xbox One ist aber nicht alleine, Kinect und der Controller spielen bei der One eine wichtige Rolle. Der neue Kinect Sensor wird somit ausgestattet mit einer Full-HD Kamera, welche nicht nur Bewegungen erkennen soll, sondern auch den Herzschlag messen soll.

Beim Controller, es gab über 40 Verbesserungen zum Vorgänger und die Xbox One wird auch per Smartphone und Windows-Tablet steuerbar sein. Er verfügt über keinen Touchscreen Display, wie man an den Bildern von WIRED sehen kann, die Kollegen vom WIRED Magazin waren ebenfalls vor Ort bei Microsoft, konnten sich das ganze aber in aller Ruhe ansehen und auch Fotos von der Konsole machen, die wir nicht aus dem Livestream zu sehen bekamen.

Aber entstanden nicht nur interessante Fotos, sondern auch exklusives Videomaterial.

Wie schaut es Spiele mäßig aus? Was kommt auf der Xbox One?

Es wird einiges kommen, davon 15 Exklusiv Titel, welche für die Xbox One released werden. Seitens EA wurde gesagt, man habe eine besondere Partnerschaft mit Microsoft, wo vier Games in den nächsten zwölf Monaten erscheinen sollen: FIFA, Madden NFL, NBA Live und UFC aber auch noch exklusive Titel. Mit der Partnerschaft hat EA, EA Sport Ignite entwickelt. Einer neuen Spiele Engine, extra für die Xbox One, speziell für Sportspiele, so dass alles realistisch geil aussehen wird.

Aber wir können uns nicht nur die Köpfe einhauen, sondern auch richtig aufs Gaspedal drücken. Denn es wurde Forza 5 angekündigt. Ein Launch Game der Xbox One, es wurde im Livestream ein Gameplay Video gezeigt, was ehrlich gesagt, hammer geil aussieht. Wir können also mit der Xbox One schön Bällchen spielen und ein paar Rennen fahren, aber da fehlen ja noch die Macher von Max Payne mit dem Spiel “Quantum Break”.


Quantum Break – Das neue Spiel der Max-Payne-Macher (HD-Version)
Im Trailer zu dem Actionspiel Quantum Break sehen wir ein kleines Mädchen, dass einer Frau – vermutlich Mutter / Stiefmutter / oder sowas ähnliches – eine schreckliche Zukunftsvision eintrichtert. Anfangs sieht alles sehr Real aus, ist es auch erst im zweiten Teil des Trailers bekommt man auch Gameszenen zu Gesicht. Quantum Break wird von den Machern von Max Payne, dem Studio Remedy exklusiv für die Xbox One entwickelt.

Und das war es auch schon. Aber stopp! Warte! Da fehlt doch noch was, genau! Call of Duty: Ghosts. Man vermutete, dass es heute vorgestellt wird und so war es auch. Dazu kam Activision Chef Eric Hirshberg auf die Bühne, welcher etwas dazu erzählte. So ist nun bekannt, dass Download-Inhalte exklusiv für die Xbox One geben wird, aber auch dass es neue Charaktere geben wird, unter anderem einen Hund. Dieser soll ein Begleiter sein und lästige Gegner in die Eier beißen. Aber auch andere Tiere werden ihren Platz haben, wie Fische. Okay – das ist es eher ein nettes Feature, denn Fische in Call of Duty: Ghosts sollen schlauer sein als zuvor. Wenn man beispielsweise durch das Wasser geht, hauen die Fische ab, da stinken wohl die Socken zu stark, so dass sogar die Fische abhauen.

Call of Duty: Ghosts, soll das beste Game der Reihe werden, so Hirshberg. Alles soll viel detailreicher und atmosphärischer sein, als bei den anderen Call of Duty teilen. Licht und Schatten haben eine bessere Wirkung, aber auch Narben und Dreck sollen realistischer an den Gamer gebracht werden. Und wie die Xbox One kann man Call of Duty: Ghosts auch mit Sprachbefehlen steuern, ob das so gut klappt wie man sich es erhofft, dass muss man erst sehen.

Wann die Xbox One genau erscheint ist noch unklar, sie soll dieses Jahr noch auf den Markt kommen, weitere Informationen dazu wird es aber erst auf der diesjährigen E3 geben.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
0 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei