Games

SteamVR – so sieht sie in etwa aus?

Geschrieben von Michael Fuchs

Valve hat verkündigt, auf der GDC 2015 in der zweiten Hälfte der Konferenz (2.-6. März 2015), seine Virtual Reality Brille SteamVR vorzustellen. Besser gesagt man vergibt Termine an Entwickler, Publisher und PR-Vertreter, welche sich das ganze mal genauer anschauen dürfen. Ziel ist es einfach, so viele Unternehmen zu gewinnen die da mit machen. Denn die SteamVR soll anders sein als Oculus Rift.

Es soll besser sein für Gamer. Mehr Grafikpower. Hochauflösender. Eben was man immer bei sowas verspricht. Was die SteamVR aber in Wirklichkeit kann und aussieht, ist noch ein wenig unklar. SteamDB hat auf Twitter ein Bild veröffentlicht, was offiziell von Valve stammt und bei der Steam Universe Demo Page genutzt wurde. Man sieht lediglich wie das ganze grob aussehen kann. Drei Kabel oben, Einen Kopfbügel. Brille. Aber seht selbst:

steamvr-icon-outline

Wie gesagt, viel erkennt man nicht. Im Vergleich hier ein Foto der Oculus Rift Development Kit Version:

oculusRift_hero (1)

Auf der GDC 2015 will Valve aber nicht nur die SteamVR zeigen, sondern auch eine überarbeitete Version des Steam Controllers und eine eigene Steam Machine will Valve auch noch auf den Markt bringen. Was gibt es sonst noch auf der GDC 2015?

Ubisoft will ein noch nicht angekündigtes Projekt vorstellen. Neues Assassin’s Creed? Watch Dogs 2? Splinter Cell? Oder ein komplett neues Game? Man wird es sehen. Auch Sony wird vor Ort sein mit dem Project Morpheus. Einem anderen Virtual-Reality-Headset. Was in etwa so aussehen wird:

project-morpheus-gdc-2014

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments