YouTuber

Sam Pepper: Prank war nur Fake

Geschrieben von Michael Fuchs

Gestern haben wir über Sam Pepper und dessen Shitstorm berichtet, den Artikel dazu findet ihr hier. Für die, die den Artikel nicht gelesen haben oder wollen – hier die Kurzfassung. Sam Pepper, ein US-YouTuber mit 2,4 Millionen Abonnenten, macht Pranks auf YouTube. In einem Prank ging es darum, Frauen mit einer Fake Hand auf den Hintern zu fassen.

Dies löste einen Shitstorm aus. Sowohl Medien in aller Welt haben darüber berichtet, als auch andere YouTube und natürlich die Zuschauer. So wurde Sam Pepper von der VidCon ausgeschlossen und auch bei YouTubers React.

Gestern folgte auch ein weiteres Video von Sam Pepper. Nur umgekehrt. Eine Frau grabscht an den Hintern von einem Mann mit einer Fake Hand. Sowohl das erste Video als auch das Zweite wurde von YouTube gelöscht.

Nun kam ein drittes Video, alles war nur Fake. Die Personen, welche man auf den Hintern gefasst hat, waren angeblich Schauspieler. Sam Pepper wollte damit nur auf Sexismus hindeuten, so sagt er es selber im Video.

Nun kann man sagen, schlecht gemacht das ganze. Denn er hat damit auch seinen Ruf verletzt. Falls die “Entschuldigung” auch stimmt. Es könnte auch sein, er hat beide Pranks bewusst gemacht und bringt nun dieses dritte Video als Erklärung. Wenn man wegen Sexismus sowas machen möchte, hat man als YouTuber, vor allem mit 2,4 Millionen Abos, auch andere Möglichkeiten. Hier reicht auch ein normales Video oder ein größeres Projekt auch mit anderen YouTubern, was die selbe Reichweite erzielt.

Aber so hat Sam Pepper nun einen Shitstorm am Hals, welcher noch nicht vorbei ist. Denn auch seine Zuschauer, verstehen das ganze nicht / bzw. wie er das ganze gemacht hat. Ob es Fake war oder nicht, wird wohl nur er wissen. Was aber alle wissen: es war scheiße gemacht.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments