kannste Lesen

Grafikrevolution mit AMDs Mantle

Geschrieben von Daniel

Das Projekt Mantle ist eine Entwicklung von AMD, welche eine Programmierschnittstelle für aktuelle Grafikkarten darstellen soll. Vor Allem in Sachen Verwaltungsaufwand soll die neue Schnittstelle besser anzusprechen sein als bekannte Schnittstellen wie OpenGL oder Direct3D. Neben Leistungsoptimierungen und der besseren Anpassung an mehrere Plattformen (gänzliche Plattformunabhängigkeit) soll die neue Schnittstelle den Fortschritt abstecken, den die Betriebssysteme (auch der Leistung wegen) dringend benötigen.

Auslöser für die Entwicklung war eine Bitte vom damaligen DICE Technical Director Johan Andersson im Jahr 2008 an die Grafikkartenhersteller, sie mögen bitte eine schlanke Programmierschnittstelle für ihre Grafikkarten bereitstellen. AMD nahm sich der Sache an und begann 2012 mit der Entwicklung der Mantle-Schnittstelle.

Demnach war Battlefield 4 und die zugehörige Frostbite 3 Engine auch die Premiere der neuen Schnittstelle. Battlefield 4 ist momentan eines der einzigen Spiele, das die Mantle-Schnittstelle vollumfänglich unterstützt. Am 2. Februar 2014 veröffentlichte AMD das erste Treiberupdate für die Catalyst Grafikkarten, das eine Unterstützung der Mantle-Schnittstelle beinhaltet. Zur Zeit werden die alten Grafikkarten von AMD leider nicht unterstützt, dadurch muss auf aktuelle Modelle zurückgegriffen werden, um die Mantle Schnittstelle voll ausschöpfen zu können.

Weitere Spielschmieden kündigten an, ihre Grafikengines demnächst erscheinender Spiele auf die Mantle Schnittstelle vorzubereiten. So soll die Schnittstelle ebenfalls in der CryTek Engine für Crysis 4 und der Unreal Engine 3 für das Spiel Thief eingesetzt werden.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments