Gamescom 2016 News

Gamescom 2016: kein neuer Besucherrekord – Schlussbericht

28531069603_8cb5f20ae8_k
Geschrieben von Michael Fuchs

Die Gamescom 2016 hat ihr Ende gefunden für dieses Jahr in Köln. Wie jedes Jahr, veröffentlichten die Veranstalter einen Schlussbericht zum größten Event für Computer-, und Videospiele auf dem Kölner Messegelände. Es wurde leider kein neuer Besucherrekord aufgestellt. Wie im letzten Jahr besuchten 345.000 Besucher die Gamescom. Darunter 30.500 Fachbesucher – im letzten Jahr kamen 33.200 Fachbesucher auf das Messegelände.

All diese Besucher kommen natürlich nicht nur aus Deutschland. Gaming interessierte reisten aus 97 Ländern an, im vergangenen Jahr aus 96 Ländern. Während die Besucherzahl gleich geblieben ist, sind mehr Unternehmen als Aussteller vor Ort gewesen. Besser gesagt 877 Aussteller, 2016 waren es “nur” 806. Dadurch ist auch die Internationalität der Aussteller von 65 Prozent aus 45 Ländern auf 68 Prozent aus 53 Ländern gestiegen.

Aber es gab nicht nur die Gamescom selber, sondern auch das Gamescom City Festival, VideoDays, Game Developers Conference Europe, silent.MOD im Kölner Dom, die RESPAWN und andere Veranstaltungen rund um die Gamescom in Köln womit über 500.000 Besucher angelockt wurden.

silentmod

silent.MOD im Kölner Dom

Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse GmbH:

Die gamescom ist für die europäische Computer- und Videospielindustrie die wichtigste Businessplattform. Der Zuwachs um 9 Prozent und die erneut gestiegene Internationalität auf Ausstellerseite bestätigten diese führende Position eindrucksvoll. Mit 345.000 Besuchern aus 97 Ländern auf dem Messegelände und über 500.000 Gästen in der gamescom-Woche haben wir das Thema Computer- und Videospiele in den Messehallen und in der Stadt erlebbar gemacht.

Dr. Maximilian Schenk, Geschäftsführer des BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware:

Die gamescom hat in diesem Jahr eindrucksvoll bestätigt, dass sie nicht einfach nur eine Videospiel-Messe ist, sondern ein 360-Grad-Event zur Zukunft des digitalen Entertainments. Games sind das Leitmedium unserer Zeit, und deswegen kommen immer mehr Partner und Gäste aus Politik, Wirtschaft und vielen Teilen der Gesellschaft zur gamescom, um die Digitalisierung von Medien, Wirtschaft und Gesellschaft zu erleben und darüber zu diskutieren. Das Wachstum im Bereich der nationalen und vor allem internationalen Aussteller unterstreicht die hohe internationale Relevanz der gamescom als wichtigste Business-Plattform der europäischen Games-Branche.

Vom Dienstag, dem 22. August, bis Samstag, dem 26. August findet 2017 die nächste Gamescom statt, was inzwischen schon gut bekannt ist. Und vielleicht kann man nächstes Jahr den Besucherrekord knacken, denn es uns werden sicherlich wieder interessante neue Spiele vorgestellt.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz