kannste Lesen

Die Adblock Mafia

Geschrieben von Michael Fuchs

Aufgrund eines Artikel bei MobileGeeks, möchte ich auch mal kurz was zum Thema Adblock sagen.

Ausschnitt des Artikels (unbedingt mal durchlesen!)

Und jetzt geht’s ans Abkassieren: hinter Adblock Plus stehen offenbar finanzstarke “strategische Partner” aus der Werbeindustrie, die nun endlich ihre bisherigen Investitionen zu Geld machen wollen. Das erfolgreiche Add-on entpuppt sich damit schlagartig als perfide konzipiertes Hintertuerchen, das sich zudem als Erpressungswerkzeug fuer jeden Website-Betreiber einsetzen lässt.

Und das ist nur der erste Absatz, des langen Artikels auf MobileGeeks.de. Auf den Inhalt des Artikels möchte ich kurz eingehen, aber auch zu der ganzen Thematik.

Ich selber bin Webmaster, logisch und hier auf Lets-Plays.de wird Werbung eingebunden. Diese stammt von Google Adsense und dem Vermarkter netpoint Media GmbH. Mir ist das Thema sehr wichtig. Das Projekt kostet einiges und es wurde auch viel investiert um das ganze so zu machen, wie es nun zu sehen ist. Um das zu refinanzieren und auch um das Projekt weiter nach vorne zu bringen und zu verbessern, wird Werbung eingebunden. Nicht jede Werbung kommt für mich in Frage. Selber hasse ich auch Werbung, kommt Werbung im TV schalte ich um. Ich bin kein Freund von Werbung aber auch kein direkter Feind.

Viele Webseiten und Redaktionen leben von ihren Werbeeinnahmen. Der Leser und User möchte das Angebot kostenlos nutzen, die Webmaster bieten es an, Finanziert wird das ganze durch Werbung. Und das gibt es schon lange. Und wird auch immer so bleiben.

Durch das Addon Adblock für die unterschiedlichsten Browser, wird Werbung entfernt. Der Leser und User sieht das Webangebot auf dem er ist Werbefrei. Der Betreiber verdient dadurch nichts. Je nach Sparte und Genre kann man sagen, 20% – 40% nutzen einen Adblocker. Im Falle Lets-Plays.de sind es ca. 50% die keine Werbung sehen aufgrund des Adblockers.

Einerseits kann ich es verstehen wieso man den Adblocker nutzt, anderseits wiederum nicht. Wir geben uns sehr viel Mühe hier bei dem Projekt. Wir machen Interviews, schreiben größere Artikel und bringen sogar ein eigenes Magazin auf den Markt. All das kostet viel Zeit und Geld. Und mit viel Zeit meine ich schon es ist ein Vollzeitjob. Das ganze Angebot wird kostenlos angeboten, lediglich über Werbeeinnahmen finanzieren wir uns.

Den Adblocker gibt es vor allem, wegen schlechter Werbung. Nervige Popups / Layer die überhaupt nicht zum Thema passen. Blinkende Banner die noch Töne von sich geben. Wir kennen es alle und hassen es. Ich auch, keine Frage. Solche Werbung sollte auch verboten werden. Deswegen kam Werbung für mich nur in Frage, wenn es eine gute Werbung ist. So habe ich mich für die netpoint Media GmbH entschieden, einem professionellen Vermarkter. Dieser schaltet die Werbung hier und ist dafür verantwortlich. Die Werbung hat einen Themenbezug zum Nutzer und es wird kein Müll eingeblendet.

Auch wenn man mit nervender Werbung mehr verdient, kommt sowas für mich persönlich nicht in Frage. Sowas möchte ich hier gar nicht haben.

Wenn man sich nun den Artikel von oben auf MobileGeeks durchliest, kann man erkennen, dass der Adblocker nicht das Gelbe vom Ei ist. Ich könnte jetzt den Artikel selber nochmal zusammenfassen, lasse es aber. Geht auf die oben verlinkte Seite und lest euch das durch. Es wird euch überraschen und viele werden dadurch auch den Adblocker deinstallieren, vertraut mir.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei