Games News

Mists of Pandaria – ganz schön viel Neues

Written by Marian

World of Warcraft, wer kennt es nicht?

Die meisten haben es wahrscheinlich irgendwann mal angezockt und der Rest weiß immerhin, was gemeint ist. Zumindest in der MMORPG-Welt gibt es kaum einen Weg an WoW vorbei.Trotzdem waren in letzter Zeit die Abonnentenzahlen des kostenpflichtigen Online-Games rückläufig, wogegen Blizzard natürlich vorgehen möchte.Natürlich hat man vor einiger Zeit den Mists of Pandaria-Patch gebracht, der neue Spieler anlocken und alte Hasen weiter motivieren sollte.

Dazu bringt Blizzard jetzt eine Kurzfilmreihe, die die Hintergründe und die Story hinter Pandaria erklären soll. Wie war das damals so? Was ist mit Pandaria passiert?

Das seht ihr hier:

Nächstes Thema: Verknüpfte Realms

Denn zu diesem Thema hat Blizzard ein neues F.A.Q.(Frequently asked Questions) veröffentlicht.Da die Server irgendwann sehr voll wurden, bot Blizzard den kostenlosen Wechsel von sehr vollen auf eher ruhige Server an.

Der reguläre Serverwechsel, weil man zu Freunden auf den Server möchte z.B, kostet 20 Euro. Das machte natürlich auch viel aus, denn wenn dann aus verschiedenen Gründen Leute auf sowieso schon volle Server wechseln, ist dies natürlich suboptimal für die Balance.

Aber das Angebot kostenlos auf weniger besiedelte Server zu wechseln, schlägt offenbar nicht so an, wie es sich Blizzard erhofft hatte. Aus diesem Grund verknüpft man nun kleinere Server, damit das Serverwechseln nicht mehr so oft gebraucht wird.

Man muss allerdings zwischen Zusammenlegung und Verknüpfung unterscheiden.Die Realms werden nicht zusammengelegt, jeder Spieler bleibt auf seinem Realm.Man hat aber die Spieler des anderen Realms in seiner Welt, da diese quasi auf den eigenen Realm gespiegelt wird.

Aufgebaut ist das ganze natürlich auf der stetig weiterentwickelten Cross-Realm_Technologie, die ja bereits das Zusammenspielen möglich machte. Aber durch die Verknüpfung der Server ist nun z.B auch das Auktionshaus Realmübergreifend zu verwenden. Jeder Spieler wird nun neben seinem Namen den Herkunftsrealm vermerkt haben.Des weiteren ist es möglich Gilden zu Gründen und zu Handeln.Der erste verknüpfte Realm wird, laut Blizzard, wohl kurz nach Patch 5.4 starten.

Hier ein kleiner Ausschnitt aus Blizzards Info zu den verknüpften Realms:

Mit dem Patch 5.4 wollen wir dieses Problem mit einer neuen Funktion angehen, die wir Verknüpfte Realms“ nennen. Verknüpfte Realms sind auf unserer bestehenden realmübergreifenden Technologie aufgebaut. Es handelt sich um zwei oder mehr Standardrealms, die dauerhaft und nahtlos miteinander „verbunden“ werden und sich wie ein einzelner Realm verhalten. Ihr könnt euch also denselben Gilden anschließen, auf ein Auktionshaus zugreifen, dieselben Schlachtzüge und Dungeons spielen und gemeinsam mit anderen Abenteurern Quests abschließen.


Mit verknüpften Realms wollen wir Spielern auf Realms mit geringer Bevölkerung mehr Möglichkeiten geben, in Gruppen zu spielen, sich aneinander zu messen und gemeinsam mit anderen Spielern die größeren Herausforderungen von Azeroth anzugehen. All diese Interaktionsmöglichkeiten sind ein wichtiger Grund dafür, warum World of Warcraft so viel Spaß macht, und dank dieser Funktion werden wir noch mehr Spielern dieses Erlebnis bieten können.“

Das komplette F.A.Q findet ihr hier.

About the author

Marian

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei