1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

3DS Aufnahmen ohne Capture Card

Dieses Thema im Forum "Nerd Ecke" wurde erstellt von HeartHero, 14. Juni 2016.

Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.
  1. HeartHero
    Offline

    HeartHero Mit ❤ bei der Sache


    Nintendo 3DS Aufnahmen für den eigenen Kanal wünschen sich zahlreiche Let's Player. Capture Cards sind jedoch teuer, schwer verfügbar und zudem dafür bekannt, nicht immer zuverlässig zu arbeiten. Seit ca. 2 Monaten gibt es jetzt aber eine neue Möglichkeit, mit der ihr nicht zur Kamera greifen müsst und etwa Resultate wie das Folgende erzielen könnt:


    Was brauche ich?

    • Europäischer New Nintendo 3DS (Funktioniert nicht auf alten 3DS Systemen)
    • Firmware < 10.6.0
    • Schneller W-Lan Stick (802.11n, min 150MBps)
    • Viel Zeit (Plant einen ganzen Nachmittag ein)

    Empfehlenswert ist auch eine Micro-SD-Karte mit 8 oder mehr GB.

    Wie funktioniert das?

    Vor einiger Zeit wurde das BootNTR Tool von Cell9 für den Nintendo 3DS programmiert. Das ist ein Homebrew-Tool, mit dem ihr einen Videostream vom 3DS-System per W-LAN sendet und von einem PC aufzeichnen könnt. Das Tool nutzt dabei die zusätzliche Rechenleistung des New Nintendo 3DS und im Normalfall kann ein stabiler Stream mit 30-40 FPS erzeugt werden.

    Natürlich ist so ein Tool ein großer Eingriff und dementsprechend muss das 3DS-System gehackt werden, um Software von Dritten, unlizensierten Vertreibern zu akzeptieren. Das hört sich zunächst sehr komplex an, aber ich erspare euch größtenteils die technischen Details. Solange man Schritt für Schritt alles befolgt, wird dieses Tutorial auch von einem kleinen Kind zu bewältigen sein. ;)

    Vorab eine Warnung: Die ersten Schritte birgen immer das Risiko, euer System zu bricken und mit einem defekten System zu enden. Teilweise gibt es Möglichkeiten etwas zu retten, aber ihr solltet euch dem Risiko immer bewusst sein. Dieses Risiko mag nicht hoch sein, aber es ist vorhanden, deswegen keine Garantie, dass alles glatt läuft. Lest genau, lasst euch Zeit und das Risiko tendiert gegen null.

    Mein Guide ist eine Übersetzung des englischen Guides von Plailect. Meine Version wurde mit persönlichen Anmerkungen erweitert und lässt komplexe technische Erklärungen weg.

    Teil 0: Persönlicher Rat

    Das sind einfach ein paar schnelle Tipps, die ihr beachten solltet.

    Stellt bitte sicher, dass der 3DS genug Strom hat, schließt ihn also am Besten am Netz an. Nicht ist fataler, als während eines Downgrades plötzlich keinen Strom mehr zu haben. Solche Fehler sind absolut vermeidbar.

    Auch wenn es viele gerne vermeiden würden: Ich rate zu einer Formatierung des Systems, bevor ihr irgendwelche Hacks aufspielt und das gilt im Übrigen auch für Neukäufe. Ich habe mir extra für die Streaming-Möglichkeit einen New 3DS gekauft und habe nicht formatiert, weswegen ich beim Downgrade einen Fehler hatte, der glücklicherweise unkritisch war. Bei mir lag es wohl daran, dass schon ein Titel (Tomodachi Life) vorinstalliert war. Nach der Formatierung konnte ich vollständig downgraden und hatte keine Probleme mehr. Habt ihr einen zweiten 3DS könnt ihr auch über eine Datenübertragung nachdenken.

    Teil I: Menuhax

    In diesem ersten Teil wird die Basis gelegt um das System später zu downgraden. Dafür wird erst über den sogenannten Browserhax der Homebrew-Launcher von der SD-Karte gestartet. Über diesen Launcher wird dann der Menuhax installiert, womit man direkt beim Start des Systems den Homebrew-Launcher starten kann. Positive Nebeneffekte: Ihr könnt ab jetzt den Regionlock umgehen, also Spiele aus der USA und Japan spielen, sowie Custom Themes installieren.

    Was braucht man?
    Anleitung
    1. Entfernt die SD-Karte eures Nintendo 3DS. Wer Probleme hat, kann sich dieses Video ansehen:
    2. Kopiert die Inhalte des "starter" Ordners in das Wurzelverzeichnis eurer SD-Karte und steckt die Karte dann wieder in euer 3DS-System.
    3. Öffnet das Design-Menü und wechselt auf ein anderes Design und dann wieder zurück. (Im Home-Menü oben links) Damit werden die Designeinstellungen initalisiert.
    4. Öffnet die Systemeinstellungen
    5. Ändert das Datum auf den 1. Januar 2000
    6. Ändert die Zeit auf 00:00
    7. Öffnet den Browser und dann so schnell wie möglich die Browsereinstellungen.
    8. Scrollt nach unten und klickt auf "Speicherdaten löschen"
    9. Betätigt im Hauptmenü L+R um die Kamera zu starten und scannt folgenden QR-Code (Wenn ein Slider erscheint, dann berührt das rechte Ende das Sliders, manchmal braucht man ein paar Versuche): 7a27d1282f1a6db038780b9037bc15aa._.png
    10. Die Konsole sollte jetzt das Homebrew-Menü laden
    11. Öffnet "menuhax_manager" (Navigiert durch das Homebrew-Menü mit dem D-Pad und A zum Bestätigen)
    12. Drückt A um Menuhax zu installieren. Eventuell werden Fehlermeldungen auftauchen, aber solange zum Schluss ein "Success" angezeigt wird ist alles in Ordnung.
    13. Geht zurück in das Hauptmenü des "menuhax_manager" und wählt "Configure/check haxx trigger..."
    14. Drückt A um fortzufahren und wählt "Type1" aus
    15. Drückt um dem D-Pad nach unten und berührt den Touchscreen. Damit wird dieser Button zum Starten des Homebrew-Launchers festgelegt.
    16. Geht zurück in das Hauptmenü des "menuhax_manager" drückt B und dann Start um wieder in den Homebrew-Launcher zu kommen.
    17. Drückt den Start-Button zum Neustarten.
    18. Wenn ihr jetzt das D-Pad nach unten drückt während der 3DS startet, sollte der Homebrew-Launcher starten. Wenn das der Fall ist, habt ihr Teil I erfolgreich bewältigt.
    Hinweis: Der Homebrew-Launcher startet hin und wieder nicht und das ist völlig normal. Wenn ihr den Power-Knopf lange gedrückt haltet, schaltet sich der 3DS immer ab. Dieser Handgriff kann hin und wieder nötig sein und ist völlig ungefährlich.

    Teil II: Downgrade auf 9.2.0

    In diesem Part wird der Nintendo 3DS auf eine alte Firmware Version (9.2.0) gedowngradet. Durch neuere Firmware-Versionen wurden immer wieder bestimmte Möglichkeiten auf das System zuzugreifen eingeschränkt. Wenn Code ausgeführt werden soll, der höhere Zugriffsrechte benötigt, ist deswegen eine ältere Firmware notwendig.

    Was braucht man?
    Anleitung

    Wenn du bereits Version 9.2.0-20 installiert hast, kannst du bis zu Schritt 22 springen.
    1. Solltest du wichtige Speicherdaten haben, solltest du ein Backup davon machen. Dafür kann man z. B. SVDT nutzen (Falls etwas schief laufen sollte)
    2. Kopiere den 3ds Ordner der PlaiSysUpdater zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    3. Kopiere den 3ds Ordner der EmuNAND9 zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    4. Sollte ein updates Ordner existieren, lösche ihn.
    5. Kopiere den updates Ordner der 9.2.0 Firmware zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    6. Stecke die SD-Karte wieder in den 3DS
    7. Starte den Homebrew-Launcher (D-Pad nach unten beim Starten gedrückt halten)
    8. Öffne den PlaiSysUpdater
    9. Sollten kein Menü erscheinen, schalte den 3DS aus und versuche es erneut (Das kann ein paar Versuche benötigen)
    10. Wenn du das Menü siehst, fahre fort
    11. Drücke Y um auf 9.2.0 zu downgraden
    12. Solltest du bei "HAX INIT" hängen bleiben, schalte den 3DS ab und versuche es erneut
    13. Warte; Berühre nichts, selbst wenn es so scheint, als würde nichts geschehen
    14. Wenn nach etwa 30 Sekunden immer noch nichts passiert, kann man das System abschalten und es erneut versuchen
    15. Sollte vor der Installation ein Fehler entscheiden, schalte den 3DS ab und versuche es erneut.
    16. Sollte mitten in der Installation ein Fehler erscheinen, kommt es zum sogenannten "Soft-Brick" und beim Starten erscheint ein Fehlermeldung von Nintendo. Diesen kann man lösen, indem man A + R + L + D-Pad-Hoch drückt, allerdings wird damit auf die neueste Version geupdatet, wodurch ihr diesen Guide nicht mehr befolgen könnt (Alle Schritte sind sozusagen rückgänig gemacht)
    17. Sollte das System bei "Rebooting in 10 seconds" stehenbleiben, kann man den 3DS sicher neu starten.
    18. Sollte nach dem Downgrade ein schwarzer Bildschirm erscheinen, dann folge diesem Guide.
    19. Wenn der 3DS startet, ändere dein Design auf ein Anderes und wieder zurück, um den alten menuhax zu entfernen
    20. Installiere Menuhax neu via Browserhax (Du benötigst den QR-Code aus Teil I)
    21. Überprüfe in den Systemeinstellungen, dass du tatsächlich auf Version 9.2.0 bist
    22. Starte den Homebrew-Launcher
    23. Öffne EmuNAND9 (Braucht eventuell mehrere Anläufe)
    24. Gehe in die EmuNAND Manager Options und mache ein Backup von SysNAND als sysNAND.bin
    25. Drücke im Hauptmenü Select um die SD-Karte auszuwerfen
    26. Kopiere am PC sysNAND.bin und sysNAND.bin.sha zu einem sicheren Ort; Mache ggf. mehrere Backups; Dieses Backup wird einen Brick verhindern, wenn irgendetwas schief läuft. (Das Backup sollte exakt 1.979.711.488 bytes oder 1.300.234.240 bytes betragen.)
    27. Nach dem Kopieren kann sysNAND.bin und sysNAND.bin.sha von der SD-Karte gelöscht werden.
    28. Stecke die SD-Karte wieder in den 3DS und drücke START um neu zu starten
    Ihr habt mit Abschluss dieses Teils euer System erfolgreich gedowngradet und für weitere Schritte ein Backup gefertigt, das ihr in Notfällen einspielen könnt.

    Teil III: RedNAND

    In diesem Teil wird ein sogenannter redirected NAND eingerichtet, ein umgeleiteter Speicherbereich von dem aus jeder Code sicher ausgeführt werden kann, da das eigentliche System nicht angerührt wird. Es wird sozusagen ein Dual-Boot für den 3DS eingerichtet. Dafür muss eine sogenannte CFW ("Custom Firmware") eingerichtet werden.

    Was braucht man?
    Anleitung
    1. Kopiere die Luma3DS.dat Datei, den 3ds Ordner und den luma Ordner von der Luma3DS zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    2. Kopiere den 3ds Ordner von der EmuNAN9 zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    3. Kopiere den 3ds Ordner von der TinyFormat zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    4. Mache ein Backup deiner SD-Karte auf deinem PC, da im nächsten Schritt alls Dateien darauf gelöscht werden
    5. Stecke die SD-Karte in den 3DS und starte den Homebrew-Launcher.
    6. Öffne EmuNAND9 (Das braucht eventuell mehrere Anläufe)
    7. Wähle "Complete RedNAND setup"
    8. Die Meldung über starter.bin kann ignoriert werden. Fahre fort durch Drücken von A.
    9. Bestätige und warte bis der Prozess fertig ist
    10. Drücke SELECT im Hauptmenü um die SD-Karte auszuwerfen
    11. Kopiere alle Dateien des SD-Backups auf die SD-Karte
    12. Stecke die SD-Karte in den 3DS und drücke START zum Neustarten
    13. Starte den Homebrew-Launcher
    14. Öffne Luma3DS (Auch das kann mehr Anläufe benötigen)
    15. Aktiviere "Show current NAND in System Settings"
    16. Drücke START um RedNAND zu booten (Luma3DS muss jedes Mal vom Homebrew-Launcher gestartet werden, wenn du in den RedNAND booten möchtest)
    17. Wenn du ins Home-Menü kommst, wurde RedNAND erfolgreich gestartet
    18. Schalte den 3DS aus und gehe danach in den Homebrew Launcher
    19. Öffne TinyFormat
    20. Drücke Y um SysNAND zu formatieren (Keine Sorge, es ist noch immer alles auf dem RedNAND gesichert)
    21. Gehe durch die Ersteinrichtung, ohne eine Nintendo Network ID zu verknüpfen.
    22. Installiere Menuhax erneut via Browserhax (Siehe QR-Code aus Teil I)
    23. Starte RedNAND (Via Luma3DS im Homebrew-Launcher)
    24. Öffne die Systemeinstellungen
    25. Wenn vor der Versionsnummer kein "Emu" steht, bist du nicht im RedNAND. Update in diesem Fall unter keinen Umständen!
    26. Führe ein Systemupdate in den Systemeinstellungen aus (Solltest du zwischenzeitlich die Einstellungen verlassen bist du wieder im SysNAND, du musst unbedingt im RedNAND sein um zu updaten!)
    27. Momentan musst du Luma3DS im Homebrew-Launcher starten um den RedNAND zu booten; Wenn du den Guide abschließt, wirst du keinen RedNAND mehr benötigen.
    Mit Abschluss des Guides wurde RedNAND erfolgreich eingerichtet. Momentan fungiert dieser mehr wie eine zusätzliche Absicherung, technisch ist das Ganze natürlich wesentlich komplexer. ;)

    Teil IV: Downgrade auf 2.1.0

    In diesem Teil wird der 3DS auf eine sehr alte Firmware gedowngradet, von der aus man auf den OTP zugreifen kann. Das ist ein individueller gesicherter Bereich, der bei moderner Firmware geschützt ist und benötigt wird um Hacks zu einem sehr frühen Zeitpunkt einzuspielen.

    Was braucht man?
    Anleitung

    Dieser Teil ist diesmal in zwei Abschnitte unterteilt.

    Vorbereitungen
    1. Wenn du wichtige Spielstände hast solltest du jetzt einen Save Manager für Backups nutzen.
    2. Kopiere den OTPHelper Ordner der OTPHelper ziup und den Decrypt9WIP Ordner aus der Decrypt9 zip in den /3ds/ Ordner auf der SD-Karte
    3. Kopiere die PlaiSysUpdater.cia aus der PlaiSysUpdater zip, TinyFormat.cia von der TinyFormat zip, sowie arm11.bin und arm9.bin von der OTPHelper zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    4. Stecke die SD-Karte in den 3DS und boote RedNAND über Luma3DS im HomebrewLauncher
    5. Stelle sicher, dass du im RedNAND bist ("Emu" steht vor der Versionsnummer)
    6. Update dein System (Wenn es kein Update gibt ist das kein Problem)
    7. Starte den 3DS neu
    8. Stelle sicher das dein WLAN eingeschaltet ist (Kann nur durch entfernen des Akkus resettet werden)
    9. Starte den Homebrew Launcher
    10. Öffne Decrypt9 (Das kann mehrere Anläufe brauchen), wähle dann "Miscellaneous... (EmuNAND)" und wähle dann "Health & Safety Dump" und sichere die Datei als hs.app (Kann durch Drücken von Oben/Unten Links/Rechts verändert werden)
    11. Drücke SELECT um die SD-Karte auszuwerfen
    12. Extrahiere den Universal Inject Generator und kopiere sowohl die hs.app von der SD-Karte, als auch die FBI.cia aus der FBI zip in den input Ordner
    13. Starte go.bat
    14. Kopiere FBI_inject_with_banner.app in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte und stecke die SD-Karte in den 3DS
    15. Drücke B in Decrypt9 und gehe zu "Miscellaneous... (EmuNAND)" und wähle "Health & Safety Inject"
    16. Drücke nach unten um FBI_inject_with_banner.app auszuwählen und drücke A zum Bestätigen
    17. Gehe in das Hauptmenü und drücke Start um neuzustarten
    18. Starte den Homebrew-Launcher
    19. Öffne OTPHelper (Kann mehrere Versuche brauchen)
    20. Wähle "NAND Backup & Restore"
    21. Mache ein EmuNAND Backup als emuNAND_original.bin (Kann durch Drücken von Oben/Unten Links/Rechts verändert werden)
    22. Mache ein Backup von SysNAND als sysNAND_original.bin
    23. Drücke SELECT im Hauptmenü um die SD-Karte auszuwerfen.
    24. Kopiere sysNAND_original.bin, emuNAND_original.bin, sysNAND_original.bin.sha und emuNAND_original.bin.sha zu einem sicheren Ort. Später werden diese Dateien noch benötigt (Auch hier gilt, die Backups sollten entweder 1.979.711.488 bytes oder 1.300.234.240 bytes groß sein, ansonsten sollten sie erneut erstellt werden)
    25. Lösche emuNAND_original.bin von der SD-Karte
    26. Wenn die SD-Karte wenig Platz hat, lösche auch sysNAND_original.bin von der SD-Karte
    27. Stecke die SD-Karte in den 3DS und drücke D-Pad-Recht und START gleichzeitig um neu zu starten. Boote dann in den RedNAND (Luma3DS via Homebrew Launcher)
    28. Starte das Programm "Gesundheit & Sicherheit", welches nun durch FBI ersetzt wurde
    29. Wähle SD und dann TinyFormat.cia und drücke A zum installieren
    30. Drücke Home um FBI zu verlassen und starte TinyFormat vom Home Menü
    31. Drücke Y um den RedNAND zu formatieren
    32. Boote erneut in den RedNAND via Luma3DS und schließe die Erstinstallation ab, ohne eine Nintendo Network ID zu verknüpfen
    33. Wiederhole die Schritte 28-32. Das ist nicht optional, TinyFormat muss den RedNAND also zweimal formatieren - Ansonsten könnte ein Brick ausgelöst werden)
    34. Starte das Programm "Gesundheit & Sicherheit", welches nun durch FBI ersetzt wurde
    35. Wähle SD und anschließend PlaiSysUpdater.cia und drücke A zum installieren
    Downgrading
    1. Starte den 3DS neu und gehe in den Homebrew Launcher
    2. Öffne OTPHelper und wähle "NAND Backup and Restore", wähle anschließend "EmuNAND Backup"
    3. Mache ein Backup von RedNAND als emuNAND_formatted.bin
    4. Drücke SELECT im Hauptmenü um die SD-Karte auszuwerfen
    5. Kopiere emuNAND_formatted.bin und emuNAND_formatted.bin.sha zu einem sicheren Ort auf dem PC
    6. Lösche den updates Ordner von der SD-Karte
    7. Kopiere den updates Ordner der 2.1.0 Firmware zip in das Wurzelverzeichnis der SD Karte
    8. Stecke die SD-Karte in den 3DS, drücke dann D-PAD-RECHTS und START gleichzeitig um neu zu starten. Boote dann RedNAND via Luma3DS
    9. Öffne PlaiSysUpdater
    10. Drücke X um RedNAND auf 2.1.0 zu downgraden
    11. Sollte zu irgendeinem Zeitpunkt ein Fehler auftauchen, dann stelle deinen RedNAND vom Backup wieder her, indem emuNAND_formatted.bin durch den OTPHelper im Homebrew-Menü wieder eingespielt wird. Danach kann das Downgrade erneut versucht werden. Das Downgrade könnte oftmals fehlschlagen, versuche es einfach, bis es klappt)
    12. Auf dem New3DS ist der RedNAND nun standardmäßig gebrickt, was völlig normal ist
    13. Starte den Homebrew Launcher
    14. Öffne OTPHelper
    15. Wähle "One Click Setup" und bestätige (Du musst kein zusätzliches Backup anfertigen wenn du gefragt wirst, aber du solltest sicherstellen, dass deine alten Backups alle noch auf dem PC abgesichert sind, da du sie später brauchst). Das wird eine Weile dauern. (Sollte ein Fehler auftauchen, dann fahre auf keinen Fall fort. Folge dann diesem Guide)
    16. Drücke dir die Daumen
    17. Starte neu
    18. Sollte ein schwarzer Bildschirm erscheinen, dann starte ohne der SD-Karte und stecke sie wieder herein, wenn das Home-Menü zu sehen ist. Ansonsten folge diesem Guide.
    Laut einigen Berichten kann es auf einem New3DS auf Version 2.1.0 zu einem Brick kommen, wenn dieser zu lange im Standby ist. Du solltest also möglichst schnell mit dem nächsten Teil fortfahren.

    Teil V: arm9loaderhax Installation

    In diesem Teil wird arm9loaderhax installiert. Das ist ein Hack der zu einem sehr frühen Zeitpunkt des Boots eingespielt wird. Damit wird kein RedNAND mehr benötigt, dennoch ist man im Fall von Fehlern abgesichert, da Backups eingespielt werden können. Es ist sozusagen ein sicheres, gehacktes System das nahezu alle Möglichkeiten bietet, ohne besonders komplex in der Bedienung zu sein.

    Was braucht man?
    Anleitung

    Dieser Teil ist in 6 Segmente unterteilt.

    I Vorbereitungen
    1. Kopiere emergency_SecureInfo_A, emergency_movable.sed, emergency_title.db, emergency_ticket.db, NCSD_header_[o/n]3ds.bin, und firm0firm1.xorpad vom Wurzelverzeichnis der SD-Karte zu einem sicheren Ort und mache mehrere Backups; Sie ersetzen zwar keine NAND-Backups, können aber den Verlust aller Daten vermeiden.
    2. Lösche emergency_SecureInfo_A, emergency_movable.sed, emergency_title.db, emergency_ticket.db, NCSD_header_[o/n]3ds.bin, und firm0firm1.xorpad von der SD-Karte
    3. Lösche den EmuNAND9 Ordner, wenn einer existiert
    4. Kopiere den a9lh Ordner von data_input_v2.zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    5. Kopiere payload_stage1.bin und payload_stage2.bin von der arm9loaderhax zip in den a9lh Ordner auf der SD-Karte
    6. Kopiere arm11.bin und arm9.bin von der SafeA9LHInstaller zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    7. Kopiere hblauncher_loader.cia von der hblauncher_loader zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    8. Kopiere lumaupdate.cia von der Luma3DS Updater zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    9. Kopiere arm9loaderhax.bin und den luma Ordner von der Luma3DS.zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    10. Kopiere Hourglass9.bin von der Hourglass9 zip nach /luma/payloads/ auf der SD-Karte
    11. Benenne Hourglass9.bin im /luma/payloads/ Ordner nach start_Hg9.bin um
    12. Kopiere den 3ds Ordner aus der EmuNAND9 zip in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    13. Kopiere EmuNAND9.bin von der EmuNAND9 zip nach /luma/payloads/ auf der SD-Karte
    14. Benenne EmuNAND9.bin im /luma/payloads Ordner in y_EmuN9.bin um
    15. Kopiere arm9loaderhax.bin von der Uncart zip nach /luma/payloads/ auf der SD-Karte
    16. Bennene arm9loaderhax.bin im /luma/payloads/ Ordner in x_Uncart.bin um
    17. Kopiere aeskeydb.bin in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    18. Kopiee firmware.bin von der Luma3DS Firmware zip in den /luma/ Ordner auf der SD-Karte
    19. Kopiere emuNAND_original.bin und emuNAND_original.bin.sha von Teil IV in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    II Arm9loaderhax installieren
    1. Stecke die SD-Karte in den 3DS
    2. Rufe http://dukesrg.github.io/2xrsa.html?arm11.bin im 3DS Webbrowser auf.
    3. Wähle "Full Install"
    4. Arm9loaderhax wird nun installiert
    5. Danach wird üblicherweise ein schwarzer Bildschirm gebootet
    6. Kopiere die OTP.bin aus dem /a9lh/ Ordner auf der SD-Karte zu einem sicheren Ort und mache mehrere Backups.
    III Luma3DS Konfigurieren
    1. Halte beim Starten des 3DS SELECT gedrückt um in das Luma3DS Menü zu gelangen
    2. Benutze den A-Button und das D-PAD um folgendes anzuhaken:
      • "Autoboot SysNAND"
      • "SysNAND is updated"
      • "Force A9LH detection"
      • "Show current NAND in System Settings"
      • "Show GBA boot screen in patched AGB_FIRM"
    3. Schalte "New 3DS CPU" um auf "Clock + L2(x)" für bessere Performance
    4. Drücke START um zu speichern und neu zu starten
    5. Ein schwarzer Bildschirm ist normal
    IV RedNAND zu SysNAND kopieren
    1. Öffne Hourglass9 indem du beim Starten des 3DS START gedrückt hältst
    2. Gehe zu "SysNAND Backup/Restore..."
    3. Wähle "SysNAND Restore"
    4. Bestätige und wähle emuNAND_original.bin
    5. Der 3DS sollte nun wieder normal booten können
    V RedNAND von der SD-Karte entfernen
    1. Drücke SELECT im Hauptmenü um die SD-Karte zu entfernen
    2. Lösche emuNAND_original.bin und emuNAND_original.bin.sha von der SD-Karte
    3. Mache ein Backup aller Dateien auf der SD-Karte, da diese nun gelöscht werden. (Du kannst das alte SD-Backup auch ersetzen mit diesem)
    4. Stecke die SD-Karte in den 3DS
    5. Halte beim Starten Y gedrückt um EmuNAND9 zu starten
    6. Gehe zu "SD Format Options" und dann "Format SD..."
    7. Wähle "Format SD (No EmuNAND)"
    8. Ignoriere die starter.bin Meldung und fahre fort
    9. Drücke Select im Hauptmenü um die SD-Karte auszuwerfen
    10. Kopiere alle Dateien des SD-Backups auf die SD-Karte
    VI Letzte Schritte
    1. Stecke die SD-Karte in den 3DS
    2. Mache von den EmuNAND Manager Options aus ein SysNAND Backup zu sysNAND.bin
    3. Drücke SELECT im Hauptmenü um die SD-Karte auszuwerfen
    4. Bennene sysNAND.bin in sysNAND-A9LHAX.bin um und sysNAND.bin.sha zu sysNAND-A9LHAX.bin.sha um. Bewahre die Dateien anschließend sicher auf; Das ist ein SysNAND backup, das arm9loaderhax enthält. (Auch hier gilt, das Backup sollte entweder 1.979.711.488 bytes oder 1.300.234.240 bytes groß sein, ansonsten sollte es erneut erstellt werden)
    5. Lösche sysNAND-A9LHAX.bin und sysNAND-A9LHAX.bin.sha von der SD-Karte
    6. Stecke die SD-Karte in den 3DS und drücke START zum rebooten
    7. Update dein System auf die neueste Version
    8. Starte das Programm "Gesundheit & Sicherheit", welches durch FBI ersetzt wurde
    9. Wähle "SD"
    10. Wähle hblauncher_loader.cia und drücke A zum Installieren
    11. Wähle lumaupdate.cia und drücke A zum installieren
    12. Drücke Home
    13. Starte den Homebrew Launcher zumindest einmal vom Home-Menü um zu sehen, ob es funktioniert
    14. Starte den 3DS neu
    Wenn nun alles funktioniert hat, ist arm9loaderhax erfolgreich installiert, damit wird der RedNAND nicht mehr benötigt. Luma3DS kann durch das Update Programm jederzeit aktualisiert werden.

    Ohne SD-Karte wirst du nicht mehr booten können - Das ist völlig normal.
    Hältst du beim Starten SELECT gedrückt, kommst du in das Luma3DS Menü.
    Hältst du beim Starten START gedrückt, kommst du in das Hourglass9 Menü.
    Hältst du beim Starten Y gedrückt, kommst du in das EmuNAND9 Menü.
    Hältst du beim Starten X gedrückt, kommst du in das Uncart Menü - Hier kannst du aus 3DS Modulen installierbare Dateien erstellen, so dass du keine Module mehr mit dir herumschleppen musst.

    Jetzt kannst du alle Dateien, die nicht in diesem Bild enthalten sind von der SD-Karte löschen:
    35c22b11c0ac28c1d8947b2e71b9d4fe._.png

    Teil VI: Wirless Ad-Hoc Netzwerk einrichten

    Ab diesem Teil geht es nun konkret um die Einrichtung der Videostreaming-Funktion. Wie anfangs angemerkt wird hierfür ein leistungsfähiger W-LAN Stick benötigt.

    Anleitung
    1. Verbinde den W-Lan Stick mit dem Computer und stelle sicher, dass er erkannt wird.
    2. Drücke Windows + X und wähle Kommandozeile (Admin) aus
    3. Gebe das folgende Kommando ein und ersetze SSID und key mit Namen und Passwort für die neue W-Lan Verbindung.
      Code:
      netsh wlan set hostednetwork mode=allow ssid=AdHoc key=password
    4. Gebe dann dieses Kommando ein, um das Netzwerk zu starten:
      Code:
      netsh wlan start hostednetwork
    5. Gebe im Startmenü "Netzwerkverbindungen" ein
    6. Mache einen Rechtsklick auf deine Hauptverbindung zum Netzwerk und Wähle "Eigenschaften"
    7. Wähle beim "Teilen" Tab aus "Erlaube es anderen Netzwerkbenutzern, sich durch diesen Computer mit dem Internet zu verbinden"
    8. Wähle die Netzwerkverbindung, die momentan Internetzugang hat in der Drop-Down Box aus und klicke auf OK.
    9. Starte deinen 3DS, gehe in die Systemeinstellungen und richte das Internet über den Zugang ein. Wenn du nun Internet über den neuen Zugang hast, hat alles geklappt.
    10. Gebe in der Kommandozeile arp -a ein. Es werden nun ganz viele IP-Adressen gelistet. Das neue Interface hat üblicherweise die IP 192.168.137.1. In dieser Liste steht die IP-Adresse deines 3DS, es wird jedoch niemals die Adresse 192.168.137.255 sein. Das ist wichtig für die spätere Verbindung.

    Teil VII Videostreaming via BootNTR

    Jetzt wo der 3DS mit dem neuen Ad-Hoc Netzwerk verbunden ist, fehlt nur noch das Tool, um zum PC zu streamen.

    Was braucht man?
    Einrichtung (3DS)
    1. Kopiere die Dateien ntr.bin und BootNTR.cia vom NTR Starter Pack in das Wurzelverzeichnis der SD-Karte
    2. Stecke die SD-Karte in den 3DS
    3. Starte FBI und installiere die BootNTR.cia
    Einrichtung (PC)
    1. Entpacke das Starter-Pack zu einem Ort, bei dem keine Leerzeichen im Pfad enthalten sind.
    2. Öffne den NTRDebugger Ordner und starte ntrclient.exe als Administrator. Wenn eine Firewall-Abfrage kommt, so gestatte den Zugriff des Programms.
    3. Öffne im NTRViewer Ordner NTRViewer.exe als Administrator. Erlaube auch hier den Netzwerkzugriff.
    Streaming
    1. Schalte den 3DS ein und stelle sicher, dass er mit dem Internet verbunden ist.
    2. Starte BootNTR und warte, bis es erfolgreich geladen wurde (Der Bildschirm leuchtet kurz blau auf). Das sieht dann in etwa so aus: 013638adf2d2e2fa6a732add92910f67._.png
    3. Drücke Home und gehe im Home Menü auf irgendeine freie Fläche. Drücke nun X und Y zusammen. Im erscheinenden Menü wählst du "Enable Debugging" aus und bestätigst mit A.
    4. Gehe nun wieder im Home-Menü zum BootNTR Icon und schließe das Programm durch Drücken von X.
    5. Gebe im offenen NTRDebugger connect('xxx.xxx.xxx.xxx', 8000) ein, wobei xxx.xxx.xxx.xxx die IP-Adresse des 3DS ist. Gehe einfach Adressen via "arp -a" in der Kommandozeile ab, dabei kannst du dir gleich die physische Adresse notieren, da du den 3DS daran später auch mit wechselnder IP-Adresse finden wirst.
    6. Wenn nach dem connect befehl ein "null" gefolgt von "Server connected." erscheint, wurde die Verbindung erfolgreich hergestellt.
    7. Nun kannst du "remoteplay()" eingeben, woraufhin der NTRViewer die Displays deines 3DS-Systems anzeigt. Manchmal stürzt der NTRViewer ab, wenn z. B. schon ein Aufnahmeprogramm aktiv ist. Du kannst ihn dann einfach neu starten, der Stream geht nicht verloren.
    8. Glückwunsch, du hast das Videostreaming erfolgreich eingerichtet und dir damit eine teure Capture-Card erspart. ;)
    Dein erstes Setup wird noch nicht absolut perfekt laufen - Es wird noch ein wenig laggen, da du die Einstellungen noch nicht optimiert hast. Außerdem möchtest du natürlich auch Audio aufzeichnen.

    Audio:

    Um Sound aufzunehmen brauchst du nur ein Klinkenkabel zwischen 3DS und PC. Verbinde es mit dem blauen Klinkenport, dieser ist für Eingangssignale gedacht. Ein Rechtsklick auf das Audio-Icon in der Taskleiste bringt dich zu den Audioeingängen. Der Pegel schlägt beim 3DS aus, wenn du den Sound einschaltest. Bei diesem Audioeingang kannst du nun einstellen, dass er sein Signal direkt an das Wiedergabegerät weitergibt.

    Damit hast du nun synchrones Audio, dass auch von üblicher Aufnahmesoftware aufgezeichnet werden kann.

    Feintuning:

    Nun geht es zum Tuning des Streams. Dafür schauen wir uns als Erstes den remoteplay() Befehl genauer an, der eigentlich mehr Möglichkeiten bietet: remoteplay(priorityMode, priorityFactor, quality, qosValue)

    Nun alle Parameter im Detail:

    priorityMode: Eine Zahl die entweder 0 oder 1 ist. 0 gibt dem oberen Screen eine höhere Priorität, während 1 dem unteren Screen eine höhere Priorität gibt. Im Normalfall wollt ihr das auf 0 stellen, da die meisten Spiele eher den oberen Screen für alles Wichtige nutzen. Der Standardwert ist 1.

    priorityFactor: Entscheidet, wie genau Priorität gewertet wird. Ist der Wert 1, hat kein Screen Priorität. Zwischen 2-5 wird die Priorität dann mit steigender Zahl stärker, das bedeutet, dass der Screen der keine Priorität hat, dann zu Gunsten des anderen Screens eher laggt oder Framedrops aufweist. Wenn der Wert 0 ist, dann wird nur der Screen mit Priorität gestreamt. Der Standardwert ist 5.

    quality: Der Wert gibt an, wie stark ein Bild komprimiert wird. Zum Streaming wird fastJPEG genutzt, deswegen würde ich generell keinen Wert von unter 90 empfehlen, da die Qualität sonst durch die niedrige 3DS Auflösung recht schnell schlecht wirkt. Höhere Qualität wirkt sich zwar auf die FPS aus, aber meist nicht so stark, wie andere Werte. fastJPEG ist nie lossless, auch nicht bei 100, aber zumindest gibt es dort keine störbar sichtbaren Artefakte. Der Standardwert ist 90.

    qosValue: Ein Wert zur Bandbreitendrosselung. Je höher, desto mehr Bandbreite zum Streamen steht zur Verfügung. Da wir ein Ad-Hoc Netzwerk eingerichtet haben, kann man hier immer 101 einstellen um mit voller Bandbreite zu streamen. Da ein Wert über 100 die Drosselung deaktiviert.

    Ich persönlich nutze folgende Einstellungen:
    remoteplay(priorityMode = 0, priorityFactor = 2, quality = 95, qosValue = 101)

    Bei mir hat der obere Screen Priorität, aber nur leicht. Die Qualität hat noch leichten Spielraum nach oben, aber sichtbare Artfakte sind kaum auszumachen. Außerdem ist die Drosselung deaktiviert.

    Um nicht jedesmal Befehle einzutippen, hat der NTRDebugger übrigens eine Hotkey-Funktion. Klickt dazu auf Tools -> Hotkey Commands

    Speichert folgende Befehle ein:
     connect('xxx.xxx.xxx.xxx',8000)
    1write(0x0105AE4, (0x70, 0x47), pid=0x1a)
    2remoteplay(priorityMode = 0, priorityFactor = 2, quality = 95, qosValue = 101)
    Wenn ihr jetzt NTRDebugger nutzt könnt ihr im Eingabefeld durch Drücken von STRG + Hotkey-ID Befehle einfacher eingeben.

    Aber nicht nur der NTRDebugger hat ein paar Tricks auf Lager: Auch NTRViewer kann noch ein wenig mehr. Dafür müsst ihr Verknüpfungen zu NTRViewer erstellen und per Rechtsklick unter "Ziel" ein paar Parameter ergänzen.

    Durch -b 2.0 ist der untere Screen doppelt so groß. Durch -b 0 wird er nicht angezeigt.
    Durch -t 2.0 ist der obere Screen doppelt so groß. Durch -t 0 wird er nicht angezeigt.
    Durch -l 1 wird der obere Screen oben angezeigt, durch -l0 werden sie jedoch Seite an Seite angezeigt.

    Mit ein paar Verknüpfungen könnt ihr also schnell euer Setup verändern. Für Umstellungen am remoteplay selbst müsst ihr jedoch den 3DS wieder neu starten.

    FAQ

    Bei manchen Spielen wird nur noch ein schwarzes Bild übertragen, im Home-Menü kommt aber wieder ein Bild?

    Manche Spiele schalten generell das W-LAN ab, wodurch natürlich der Stream unterbrochen wird. Dafür habe ich bei den Hotkeys für ID 1 einen Befehl eingespeichert. Wenn ihr vor dem Start des Spiels STRG + 1 drückt, wird das W-LAN nun nicht mehr abgeschaltet. Bei Spielen wie Pokemon kann man auch einfach die Netzwerkfunktion über den Touchscreen einschalten.

    Nach Starten einer anderen Software kommt eine Ladeschleife?

    BootNTR hat leider die Angewohnheit, dass man nur ein Spiel während der Aufnahme starten kann. Wenn man danach eine andere Software staretet, muss man den 3DS und BootNTR also neu starten.

    Wird das Programm weiterentwickelt?

    Der Entwickler Cell9 hat den Support für BootNTR selbst eingestellt, arbeitet jetzt aber an einem Programm, was alles noch weiter vereinfachen soll. Wann es kommt, weiß momentan niemand.

    Schnellhilfe bei Problemen
    Das ist eine kurze Liste die ihr abklappern könnt, falls das Streaming scheitert.

    Läuft das Ad-Hoc Netzwerk? - Nach einem Neustart musst du den Befehl "netsh wlan start hostednework" immer wieder eingeben. Du könntest es aber auch in den Autostart legen.

    Stimmt die IP-Adresse? Nach einem Neustart des Netzwerks wird die IP des 3DS oft eine andere sein. Du musst dann den Hotkey entsprechend anpassen. Notiere dir deswegen unter "arp -a" in der Kommandozeile die physische Adresse deines 3DS - Damit findest du sofort die richtige IP.

    NTR-Debugging aktiv? Denkt daran, immer erst auf einer leeren Fläche im Home-Menü per X+Y das BootNTR Menü aufzurufen und das Debugging zu aktivieren. Ohne klappt die Verbindung nicht.

    Mehrmals versucht? Bis zur Verbindung ist Manches noch instabil. Wenn alles zu stimmen scheint, hilft manchmal einfach ein weiterer Versuch.

    Wenn es sonst Fragen oder Probleme gibt, schreibt mich einfach an. ;)
     

    Anhänge:

    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2016
  2. Gerolias
    Offline

    Gerolias Freak


    RIP 3DS.... das dachte ich als es beim Downgraden ein Fehler gab.... und die Tastencombi nicht half....andere SD Karte reingehauen. 3DS Funktioniert mh... ohne Karte gestartet ging auch xD. Heißt das etwas das man den N3DS nicht Kaputt machen kann dadurch? Sonder einfach nur der Fortschritt dahin ist.... Achja und SD Karte braucht man ja nicht umbedingt entfernen. Ich kopiere die Dateien direkt über das Netzwerk auf den 3DS.
     
  3. HeartHero
    Offline

    HeartHero Mit ❤ bei der Sache


    Das kommt darauf an, wo genau dein Downgrade gescheitert ist. Ich würde mit den Dateien über das Netzwerk vorsichtig sein, im Homebrew Launcher über ftpd kann man das machen. In den Systemeinstellungen wirst du nach SD-Netzwerktransfers aber immer auf den SysNAND umgeleitet, deswegen müsstest du dann bei einigen Schritten wesentlich vorsichtiger sein. Eventuell hast du auch nur deinen RedNAND geschrottet, der muss ja anfangs sowieso noch manuell gestartet werden, also bootet der 3DS in den noch funktionierenden SysNAND. Von dem Punkt aus kann man ohne Brick-Gefahr jederzeit neu starten.

    Für Netzwerktransfers müsste ich ein gutes Stück des Guides umschreiben, weil es leider nicht ganz so einfach ist. ^^
    Generell kannst du bei Fehlern natürlich auch mit einer frisch formatierten SD-Karte nochmal alles wiederholen - Dann hast du nur Zeit verloren, aber grenzt auch Risiken viel stärker ein.
     
  4. Troplay
    Offline

    Troplay Kaffeetrinker


    Wie sieht es mit online spielen aus ? Nintendo geht ja gegen Homebrew Software vor und sperrt die N3DS.
    --- Doppelpost zusammengefügt, 17. Dezember 2016, Original Posting Datum: 6. Dezember 2016 ---
    Also oben steht bei Fragen an den Ersteller wenden. Leider Antwortet er nicht. Egal wie man Kontakt aufnimmt.
     
Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.

Diese Seite empfehlen