kannste Lesen

Tittenbonus bei Let’s Plays?

Geschrieben von JuliaTrin

Tittenbonus. Ein teuflisches Wort. Spöttisch, gerne aber auch neckisch benutzt. Was sagt es aus? Was möchte es zum Ausdruck bringen?

Vermutlich sind viele, die sich speziell in Let’s Player Kreisen aufhalten, schon einmal über dieses Wort gestolpert. Aber gibt es diesen Bonus wirklich? Sind die Frauen auf YouTube wirklich bevorzugt? Wenn man im Internet recherchiert, findet man viele Diskussionen zu diesem Thema. Es werden die Abo- und Klickzahlen nach Channelstart von weiblichen LPerinnen mit den der männlichen Kollegen verglichen. Die Kommentare werden zerpflückt, um nach Beweisen zu suchen die den Tittenbonus bewahrheiten. Es werden Vorurteile gebildet und Vermutungen aufgestellt. Es wird versucht, mit teils haarsträubenden Argumenten zu erklären, wieso ausgerechnet das eine oder das andere Geschlecht einen Vorteil oder Nachteil im Let’s Play Geschäft hat. Meistens enden diese Diskussionen in reiner Oberflächlichkeit.

Sieht man aber einmal genauer hin, fällt einem auf, dass hier wohl die Masse an Let’s Playern ausschlaggebend zu sein scheint. Denn anteilsmäßig an der Menge an LP Kanälen sind es verhältnismäßig immer noch wenige weibliche Channelbetreiber. Folglich wäre es sehr wahrscheinlich, dass man auf der Suche nach einem weiblichen Kanal schneller auf ein und demselben Kanal landet, als bei der Suche nach männlichen Kollegen. Werfen wir aber mal einen Blick auf die Kanäle der größten Let’s Player, wird schnell eines ersichtlich: Was die Spitze der Abonnenten angeht, so wird die Liste immer noch hauptsächlich von männlichen Kollegen angeführt.

Bedeutet dies also, dass dieser Bonus nicht existiert? Oder ist es lediglich ein Startbonus, der den männlichen LPern verwehrt bleibt? Sind wir mal ehrlich: Müssen wir diese Frage wirklich beantworten? Macht es wirklich Sinn, unsere Kanäle anhand des Geschlechtes zu beurteilen? Liegt denn nicht vielmehr der Spaß im Vordergrund?

Und da ist der Punkt, an dem wir anknüpfen sollten: Am Ende ist es nicht der Tittenbonus oder irgendein anderer Vorteil, der einen Kanal herausstechen lässt. Sondern die Sorgfalt und Qualität, die wir in unsere Kanäle stecken. Möchte man lieber einer weiblichen LPerinn zuhören, so tut man dies. Im Gegenzug wird der andere vielleicht eher einer männlichen Stimme zuhören. Am Ende bleibt YouTube immer noch eine Plattform für Angebot und Nachfrage. Der Zuschauer bestimmt am Ende selbst was er sehen möchte – Tittenbonus hin oder her.

Daher mein Appell an die Let’s Player Gemeinde: Lasst uns die Geschlechterdiskussion, die wir im echten Leben so oft hören, nicht auch noch in dieses schöne Hobby mit hinein tragen. Lasst uns einfach Spaß haben und als Community gemeinsam wachsen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei