Testbericht

Testbericht: Injustice: Götter unter uns

Geschrieben von Satosan

Superman kämpft gegen Batman, der Joker steigt gegen Bane in den Ring und Mortal Kombat-Dompteur Ed Boon führt Regie. In Injustice – Götter unter uns prügeln sich nicht Scorpion, Sub-Zero und Co, sondern streiten die DC-Superhelden um die Vorherrschaft.

+ Flüssiges Kampfsystem
+Gute Grafik mit Super Effekten

– Zu kurze Story
– Einzelnen Combos sind bei den Charakteren gleich

Was wäre, wenn unsere größten Helden plötzlich zu unserer größten Bedrohung würden? Bei Injustice: Götter unter uns treffen zwei Legenden aufeinander, denn NetherRealm, der preisgekrönte Entwickler der ultimativen Prügelspiel-Serie Mortal Kombat, schickt diesmal die berühmten Helden und Schurken der DC Comics in die Arena.

Kultfiguren wie Batman, The Flash, Superman oder Wonder Woman kennen keine Gnade mit ihren Gegnern und tragen in einer düsteren Welt, in der die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwimmen, epische Schlachten aus.

Die spektakulären Kämpfe finden an bekannten Schauplätzen wie der Bathöhle statt und sind in eine fesselnde, echte DC Comic-Story eingesponnen, welche in Zusammenarbeit zwischen den NetherRealm Studios, DC Entertainment und den bekannten Autoren Justin Gray und Jimmy Palmiotti entstand, die beide bereits u.a. Geschichten für DC Comics geschrieben haben.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei