News

Stromberg bei Adblocker – ProSiebenSat.1 greift an!

Geschrieben von Michael Fuchs

Adblocker sind doch was Schönes für den Nutzer. Das ganze Internet werbefrei und dadurch keine Verzögerungen bei YouTube, keine Popups keine Layer und keine Klicki-Bunti du bist Besucher 999.999 und hast gewonnen – schön oder? Aber hast Du gewusst, dass sich viele Werbeformate geändert haben? Klar gibt es noch die nervigen Werbeteile die direkt Sound abspielen – da kannst Du von mir aus auch den Adblocker an lassen, die haben es nicht anders verdient.

Aber es gibt viele Seiten die ganz normale, nicht nervige, Werbung haben. Das Angebot ist für den Nutzer kostenlos, aber die Seite betreibt sich nicht von alleine oder ist kostenlos für den Betreiber. Teilweise stecken ganze Firmen dahinter mit zig Abteilungen, oder der Betreiber ist so dumm und investiert aus eigener Tasche 70.000 Euro ins Projekt um sich und anderen damit etwas aufzubauen – finanziert lediglich durch Werbung.

Nun gibt es den Adblocker. Besitzt Du einen Adblocker, freut sich der Betreiber zwar über Deinen Besuch, könnt’ Dir aber auch eine runterhauen, da er nichts an Dir verdient. Der Adblocker hat bei verschiedenen Seiten seine Daseinsberechtigung. Aber versuche doch mal, auf manchen Seiten den Adblocker zu deaktivieren. Nervt es Dich?

Denn wenn die Adblocker Quote weiter hoch geht, z.B. bei Lets-Plays.de bis zu 80%, dann wird sich der Betreiber etwas überlegen müssen, um auf anderen Wegen an Geld zu kommen. Oder einfach die Adblock Nutzer auszusperren. An Dir verdien’ ich nichts? Ich will Dich hier nicht haben! So nach dem Motto.

Große Medienkonzerne ist der Adblocker auch ein Dorn im Auge. Immerhin bietet man vieles kostenlos an und finanziert sich ebenfalls durch Werbung, teilweise wenigstens. So auch bei ProSiebenSat.1- hier gibt es viele Videos online. Wer sie im TV verpasst hat, schaut sich das Ganze online an, geile Sache oder?

Nutzt Du nun einen Adblocker, siehst Du eine Kampagne von ProSiebenSat.1 mit dem Stromberg. Dieses Video sieht man dann vor jedem Video, welches sich man bei Prosieben.de, Sat1.de, Sixx.de, Kabeleins.de und co anstelle von Werbung sieht – das Ganze geht bis Ende Mai. Ende Mai kommt dann der nächste Schritt. Adblock Nutzer sehen die Videos nur noch in einer geringeren Auflösung und es gibt auch keinen Vollbildschirm für die Videos.

Klar, ein paar Stunden später gibt es ein Script / Addon welches das Problem dann löst, aber für die normalen Nutzer dann evtl. doch ein Grund, den Adblocker auszuschalten. Aber dann muss man auch sagen, die Werbelandschaft muss sich ändern. Nur noch gute Werbung, die keinem auf die Nerven geht, aber trotzdem gut beim Nutzer ankommt. Ansonsten wird es den Adblocker weiterhin geben.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Comments
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
HickyLP
6 Jahre zuvor

Ich habe meinen Adblocker dort aus, wo mir die Seiten gefallen, mit dem ausschalten des Adblockers kann ich selbst regulieren, wem ich unterstützen möchte, zB lets-play.de,Gronkh.de,sgtrumpel.de und einige YT-Seiten sind ohne Adblock bei mir drin, Facebook zB habe ich den Adblock aktiviert …. nervt dort tierisch

trackstor
trackstor
6 Jahre zuvor

80% Quote sind natürlich schon extrem! Habt ihr schonmal überlegt, “Anti-Adblocker” einzusetzen?

Michael Fuchs
6 Jahre zuvor
Reply to  trackstor

Du meinst die lustigen Bilder ala “Schalte doch den Adblocker für uns aus?”. Ist eher eine “Bettelei” und passt auch ned so rein, wie ich finde. Und komplett Adblocker Nutzer aussperren möchte ich auch nicht.

trackstor
trackstor
6 Jahre zuvor
Reply to  Michael Fuchs

Das es zumindest nach “Bettelei” kann ich völlig nachvollziehen! Arbeitet ihr mit Vermarktern zusammen oder bindet ihr “nur” Adsense ein? In Rücksprache mit den Vermarktern könnte man sicherlich erreichen, dass keine nervigen Layer, Pop-ups, blinkenden Zeugs usw. auf euren Seiten erlaubt ist.

Michael Fuchs
6 Jahre zuvor
Reply to  trackstor

Läuft bereits übern Vermarkter, wenn keine Kampagnen gebucht sind kommt Adsense zum Einsatz. Die nervigen Dinge bei Werbemitteln hasse ich selber, kommen hier auch nicht zum Einsatz. Darauf achte ich schon 🙂 Wenn dann höchsten Layer, von Spiele Entwicklern / Publishern, was zur Zielgruppe passt – hatten wir hier auch schon paar mal.

Finde ich so nicht direkt störend, da es eben zum Thema der Seite passt und auch zur Zielgruppe.

Aber auch andere Webmaster sollten mal ihre Taktik überlegen und evtl. mal von Anbietern wie BinLayer, SponsorAds und co zu normalen Werbemitteln wechseln. Die User fühlen sich dadurch nicht genervt, schalten gerne den Adblocker dafür aus und so nimmt es seine Kreise.