Gamescom 2017

Sonic Forces: Auf der gamescom angespielt

Geschrieben von Jan

Sega bringt neben Sonic Mania mit Sonic Forces einen weiteren neuen Sonic Titel auf den Markt. Wir konnten ihn auf der Gamescom antesten.

Er ist eine der bekanntesten Figuren der Videospielszene, mit unzähligen Veröffentlichungen auf allen Plattformen gibt es nur wenige die an ihn rankommen. Und auch in diesem Jahr werden Gamer mit zwei neuen Titeln verwöhnt. Sonic Forces durften wir antesten.

Bereits auf der E3 gab es drei verschiedene Spielmodi zum Testen. Auf der gamescom gab Sega noch einen Modus oben drauf.
Die Modi die wir antesten durften, waren je ein klassischer und ein moderner Sonic Modus und dazu zwei vollkommen neue Modi, in denen die Spieler eigene Helden, Avatare genannt, spielen können.

Auch interessant: Atlas Reactor: High Pace Combat auf der Gamescom

Die Demo machte dabei viel Spaß. Der Einstieg war leicht, der Soundtrack war on point und das Gefühl von Geschwindigkeit, das die Reihe ausmacht, kommt in verschiedenen Teilen der Modi auf. Während die Steuerung sich sehr intuitiv anfühlt und leicht zu erlernen ist, können anspruchsvollere Spieler die Grenzen der Charaktere ausreizen. Die Wandlung von 2D zu 3D Sequenzen fühlte sich gut gemacht an.
Besonders im neuen Avatar-Modus, bei denen man den Charakter mit verschiedenen Fähigkeiten, wie zum Beispiel einer Art Elektro-Peitsche oder einem Flammenwerfer austatten kann, bietet völlig neue Möglichkeiten. Ein Boost kann die Geschwindigkeit des Spielers bis aufs Äußerste bringen.

Im zweiten Avatar Modus, der exklusiv auf der Gamescom vorgestellt wird, kombinieren Avatare und klassische Sonic-Charaktere ihre Kräfte, wodurch sich ein völlig neues Arsenal an Moves und Fähigkeiten ergibt.

Der Release ist für das letzte Quartal 2017 geplant.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei