kannste Lesen

Socialblade Einnahmen – Echt oder Fake?

Geschrieben von Michael Fuchs

Hier auf Lets-Plays.de haben wir schon drei Artikel dazu veröffentlicht, wie viel Let’s Player geschätzt verdienen. Wie viel verdienen eigentlich Let’s Player? Reiche YouTuber: Das verdienen sie! Und: Das verdienen YouTuber – keine Let’s Player Edition. Wieso das ganze? Es geht hier nicht, wie viel jemand genau verdient, sondern wie viel jemand geschätzt mit YouTube verdient und was man damit theoretisch verdienen kann. All diese Einnahmen in den drei Artikeln sind geschätzte Einnahmen.

Weder ich, dein Kumpel oder Socialblade kann dir sagen, wie viel ein YouTuber verdient. Das geht gar nicht. Vor allem bei YouTubern die in einem YouTube Partnernetzwerk sind. Weißt du, wie deren Vertrag aussieht? Wenn es ein großer YouTuber ist? Die kleinen kriegen meist einen Standard Vertrag, die meisten kenne ich sogar. Ist man aber in der Oberen Liga, bekommt man meist einen individuellen Vertrag, den andere nicht bekommen. Wie ist die Bezahlung? Wird man lediglich daran vergütet, wenn jemand auf die Werbung klickt? Oder kriegt man schon Geld, wenn die Werbung nur gesehen wird?

Socialblade spuckt zwar schöne Zahlen aus, aber weißt du, was da nicht dabei ist? Adblocker, Steuern, Anteil des Netzwerkes, Private Kranken-, Renten-, Arbeitslosenversicherung, Steuerberater, Anwalt, Gewerbesteuer, Büro, Miete, Private Ausgaben, Mitarbeiter, freie Mitarbeiter, Technik, Software, Strom, Wasser, Internet etc…

Gronkh als Versuchskarnickel

Schauen wir mal den Artikel Reiche YouTuber: Das verdienen sie! an. Und weil wir ihn alle kennen, alle mögen und viele ihn als Beispiel nehmen kommt der gute Gronkh zum Einsatz in diesem Artikel.

Der Artikel wurde im April 2014 veröffentlicht. Nach den damaligen Zeiten verdiente er 560 Euro bis 4.700 Euro täglich und im Jahr zwischen 201.000 Euro und 1,7 Millionen Euro. Wir wissen ja alle, Gronkh ist Milliardär. Wenn man nun auf Socialblade schaut, verdient Gronkh monatlich irgendwas zwischen 12.300 Euro und 98.300 Euro (täglich etwa 410 Euro – 3.276 Euro) und im Jahr 147.500 Euro und 1,2 Million Euro. Also weniger als im April 2014.

Rechnen wir uns das selber mal im groben aus, inkl. Adblocker, Steuer und dem sonstigen Bullshit, was noch weg kommt.

Als Viewzahl nehmen wir einfach mal die vom gestrigen Let’s Player Insights, besser gesagt den Viewzahlen der letzten 30 Tage. Wie man im gerade verlinkten Artikel sieht, hat Gronkh in den letzten 30 Tagen gute 65.000 Abonnenten dazu bekommen sowie 31.778.400 Views. So viele Views hat Gronkh in den letzten 30 Tagen umgesetzt. Große Zahl wo man schon mal schlucken muss. Rein theoretisch wären alle Views monetarisiert. Sprich jeder von den Viewern hat Werbung gesehen und Gronkh könnte daran verdienen – theoretisch. Denn es gibt ja den Adblocker.

Adblocker

Je nach Bereich, Genre, Let’s Player und sonstigem ist die Adblocker Quote bei etwa 60%. Was wiederum bedeutet, aus den 31.778.400 Views werden nur 12.711.360 Views vergütet. Die anderen 19.067.040 Views kommen zwar auf den View-Counter bei YouTube werden aber nicht vergütet. Man sieht, der Großteil sieht keine Werbung. Views wo Gronkh nichts verdient. Wird bei Socialblade nicht berechnet.

Netzwerk

Aber weiter gehts. Gronkh ist beim YouTube Partnernetzwerk Studio71. Studio71 möchte gerne auch weiter wachsen und natürlich etwas verdienen. Mitarbeiter, Büro und co. wollen ja auch bezahlt werden. Gronkh hat sicherlich einen individuellen Vertrag mit Studio71 und keinen Standard Prozentsatz, was das Netzwerk bekommt. Also müssen wir raten. Je nach Netzwerk gehen 50%-20% an das Netzwerk. Sagen wir mal, Studio71 bekommt vom Gronkh 20%.

TKP

Aber bevor wir das ausrechnen können, müssen wir erstmal berechnen, was Gronkh mit den 12.711.360 Views verdient. Sagen wir mal, er wird so bezahlt, dass die User lediglich die Werbung sehen müssen und er bekommt pro 1.000 Werbeeinblendungen 3 Euro. Auch das ist recht unterschiedlich und hängt vom Content ab aber auch vom Netzwerk. Aber bleiben wir bei den 3 Euro, brutto.

Aus den 12.711.360 Views werden 12.711 1.000er Pakete. Entspricht 38.134,08 Euro. Was Gronkh theoretisch an den monetarisierbaren Views verdient. Nun kommt Studio71 und sagt, du du du – wir wollen unseren Anteil – 20%. Das sind bei 38.134,08 Euro immerhin 7.627 Euro was Studio71 gerne möchte.

Die Steuer

Aus den 38.134,08 Euro werden also schon mal 30.507,08 Euro. Eine Summe im Monat, damit kann man einiges machen. Und das denkt sich auch das Finanzamt und die Gewerbesteuer. Finanzamt möchte 19% und die Gewerbesteuer mindestens 7%. Insgesamt kommen also von den 30.507,08 Euro 26% weg. Das sind 7.932 Euro. Es werden aus den 30.507,08 Euro also 22.575,08 Euro die erstmal so übrig bleiben.

Versicherungen

Gronkh macht es als Vollzeitjob, bzw. als Teil davon. Er braucht also eine Kranken-, Renten und evtl. auch eine Arbeitslosenversicherung. Ich selber zahl für meine Private Krankenversicherung bei der gesetzlichen Versicherung etwa 150 Euro monatlich. Das für eine einfache Versicherung, der einfachsten. Eine Private Krankenversicherung kann aber auch schon mal 300-500 Euro monatlich kosten. Private Rentenversicherung kostet, soweit ich das noch im Kopf habe, etwa 50 Euro – 200 Euro monatlich. Private Arbeitslosenversicherung habe ich was gelesen von 80 Euro im Monat. Das ganze soll nur ein Beispiel sein, ich habe nie bei einer Versicherung gearbeitet.

Sagen wir mal das ganze Paket kostet 350 Euro monatlich was von den 22.575,08 Euro abgezogen wird = 22.225,08 Euro bleiben übrig. Kommt man jetzt noch mit Miete, Steuerberater und co. wird man wohl bei etwa 20.000 Euro monatlich rauskommen. Und nimmt man sich diese 20.000 Euro nun und vergleicht sie mit den Socialblade Einnahmen von oben (12.300 Euro und 98.300 Euro monatlich) dann passt das sogar da rein.

Das Ende

Aber um was es hier geht: Socialblade Einnahmen sagen überhaupt nichts aus. Gronkh könnte 3 Euro pro 1.000 Einblendungen bekommen aber auch 10 Euro oder nur einen Euro. Studio71 könnte 20% Anteil bekommen aber auch 40%. Die Versicherungen können höher sein, die Steuer kann mehr sein – auch dieser Artikel ist nur sehr grob geschätzt.

Ich bin kein Buchhalter, habe nie im Finanzbereich gearbeitet – dafür habe ich selber meinen Buchhalter und Steuerberater. Mit dem Artikel hier möchte ich nur aufzeigen, was noch weg kommt – was viele nicht bedenken. Dass etwa 60% der Views ohne Werbung sind aufgrund vom Adblocker. Dass die Steuer noch ein großes Stück vom Kuchen will. Das Netzwerk Geld abhaben will. Etc… das bedenkt wie gesagt Socialblade nicht, die nehmen sich die Views der letzten 30 Tage, berechnen es mit irgendwelchen TKP-Sätzen und spucken dann die Zahlen aus. Deswegen ist da auch so eine große Lücke drin. 12.300 Euro bis zu 98.300 Euro monatlich. Das sagt dir überhaupt nichts.

Zusatz

Jetzt wo ich nochmal drüber lese… ES IST NUR EINE SCHÄTZUNG! Kann man nicht zu oft sagen. Auch sind das nur die geschätzten Einnahmen über YouTube. Kein Schwein weiß, welche Deals nebenbei noch laufen. Ob man Kooperationen / Sponsorings mit Firmen hat, Merchandise, Einnahmen über die Homepage, wenn man Livestreams macht deren Einnahmen etc… also: ES IST NUR EINE SCHÄTZUNG!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei