kannste Lesen

Minifilme und Blockbuster

Geschrieben von Michael Fuchs

So, im letzten Beitrag gestern gab es von mir dann ja eine kleine Einführung in die Welt der Hörspiele. Eigentlich ne ganz feine Sache. Man muss nur Ton verarbeiten und sonst nix. Es muss lediglich das Kopfkino angeregt werden und schon hat man die 1+ mit Sternchen sicher. Aber es gibt ja noch andere Methoden um Geschichten zu erzählen. Und hier kommen wir zu dem bekannten Wort “Machinima”.

Eigentlich die Begriff für “Am Computer erstellte Filme”, also machine und cinema (auf deutsch = Kino) => Machinima. Es geht also um Filme, die in Computerspielen erstellt wurden. Perfekt für mich! Denn bei all dem Talent (EGOOOOOOO ^^) hab ich eines: Null Talent für Animation. Ich kann mir Dinge vorstellen, dass glaubt man nicht, aber im Zeichnen bin ich ne absolute Null XD. Gut dass man sich dann Ingame Graphik bedienen kann.

Angefangne hat der Spaß an dieser Sache eigentlich mit einem Thema: World of Warcraft. Vieleicht sagt dem ein oder anderem von euch ja die Filmreihe “Tales of the Past” etwas. Eine Trilogie von Martin Falch, die mit jedem Teil immer aufwendiger wurd und immer länger. Wo der erste Teil noch recht kurz und ohne Großartige Effecte auskam, ja sogar ohne Sprecher, wurde ab dem zweiten Teil richtig aufwendig gedreht und mit Programmen sogar bearbeitet, mit Synchronisation usw. Der dritte Film schlägt dann dem Faß die Krone auf mit 1 1/2 Laufziet und einer wahrlich epischen Schlacht und Geschichte. Geb das mal bei Youtube ein. Ihr werdet überrascht sein, wie Wahnsinnnig solche Machinimas sein können!

So jetzt aber wieder zurück zu mir. Da ich in dem Thema auch noch net ganz so tief drinstecke, ca so wie bei “TotP 1”, kann ich auch nur kurze Filme drehen. Mein erstes Machinima war wie schon mal die Woche erwähnt eine deutsche Variante von “Who is the Tank”. Ein Sketch basierend auf einem alten Baseball Witz über unmögliche Namen. Ich fand es einfach grausig, was für extrem schlechte deutsche Übersetzungen und nachmachen es dafür gab (teilweiße einfach nur Wortwörtlich übersetzt => Witz geht total verloren). Da musste ich einfach eingreifen ^^.

Der zweite Film war dann eine Homage an die “Du bist Deutschland” Werbungen. Kurzerhand wurde “Du bist Azeroth” gedreht:

Irgendwann wurde dann eine Neuauflage von “Who is the Tank” von uns abgedreht und ab da war erstmal Stille mit den WoW Videos. zwei Stück habe ich noch im Kopf, es hängt nur an der Masse an Leuten, um die Sketche um zusetzten. Also wenn ihr selber WoW spielt und gaaanz viele Leute habt die auch Spaß an sowas hätten, dann sagt mir bescheid^^ ich hab noch zwei Drehbücher in Reserve.

So, was war noch? … Genau… jedermanns lieblings Diskussionsthema: Minecraft. Auch dort habe ich mich erfolgreich an kleinen Machinimas versucht. Ich wollte einen HorrorKkurzfilm schaffen und was passt da bei Minecraft besser als das Thema “Herobrine”. Es gibt aber schon so viele Videos über den Kerl, dass dem Video eine besondere Atmosphäre geben wollte. Ich sammelte alle möglichen Infos um den Mythos Herobrine und verarbeitete diese schließlich in dem ersten Herobrine Video

Mittlerweile habe ich zu dem ganzen auch einen zweiten Teil gedreht. Mit etwas mehr arbeit, etwas mehr Effekten und MEEEEHR Explosionen ^^

[blockquote style=”3″]Dieser Artikel stammt vom Let’s Player Mezelmoerder3D im Rahmen der Kategorie Zeig mal![/blockquote]
0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments