Lets-Plays.de


Mein eigener Youtube Rewind

Mein eigener Youtube Rewind

Hallo Leute!

Bezüglich des kürzlich erschienen Youtube Rewinds 2015 machen sich die Redakteure von lets-plays.de ebenfalls einmal Gedanken, was Youtube für uns so geboten hat. Bitte fühlt euch auch dazu genötigt, selber ein paar Erfahrungen entweder hier in den Kommentaren oder im Forum auszutauschen. Das würde uns wirklich sehr interessieren.

Im ersten Moment überlegt man, was es Gutes und was es alles Schlechtes gab, was man das Jahr über erlebt hat, was mit Youtube zu tun hat. Hierbei überwiegen die guten Dinge glücklicher Weise. Die einzigen negativen Erfahrungen waren Kanäle, die ihre Community ausgenutzt und manipuliert haben, um sich selber zu bereichern. Ein Drachenlord, der von einem Mädchen, welchem er einen Heiratsantrag gemacht hat, verarscht wurde und etliche Kommentare, die jeden Tag zu Millionen durch das Netz streifen und Menschen verletzen. Seht es wie ihr wollt, aber seht es als Appell an diejenigen, die sich jetzt angesprochen gefühlt haben. Es ist einfach, seinen Hass über einen anonymen Weg zu verbreiten, doch zeigt es nur, wie schwach ihr in Wirklichkeit seid. Wer aus Frust oder Unzufriedenheit mit sich selber andere attackieren muss, verdient ein Leben in größter Schande.

Ich möchte mich auch hier NUR auf Youtube beziehen und nicht auf das Weltgeschehen, wenn der ein oder andere aufschreit, wieso ich denn nichts zu dem Drama in Frankreich zu erzählen habe. Das ist eine andere Baustelle.

Da ist es doch schon schöner, die Guten Sachen alle aufzuzählen. Einige der besonderen Youtuber, die ich dieses Jahr entdeckt habe sind unter anderem Markiplier, HandOfBlood und Gametheorist. Auf Max (HandOfBlood) bin ich zum ersten Mal beim Webvideopreis 2015 aufmerksam geworden. Danach habe ich mir einmal seinen Channel angesehen und war sofort Feuer und Flamme für den Spandauer. Gametheorist macht halt einfach mega coole Videos über logische Zusammenhänge in Videospielen auch wenn sie noch so bizarr sind. Markiplier hat mit seiner Art und seinem Lachen mich ebenfalls für sich gewonnen. Wie jedes Jahr habe ich auch wieder das JBB interessiert verfolgt und war sehr happy, dass meine beiden Favoriten Entetainment und Neo im Finale waren.

Es gibt einfach soooo viel zu erzählen, weil man im Prinzip sich jeden Tag aufs Neue in andere Kanäle und deren Videos stürzen kann. Öffnet euch ein wenig für andere Kanäle und gebt ihnen die Chance euch zu begeistern und dann spielen Zahlen auch keine große Rolle mehr.

David Scheuß on FacebookDavid Scheuß on InstagramDavid Scheuß on TwitterDavid Scheuß on Youtube
David Scheuß
Chefredakteur & Projektleiter bei lets-plays.de
Seit August 2014 als Redakteur dabei!
Fauler Sack, leidenschaftlicher Zocker und Youtuber.

Lieblingsspiele die mich seit meiner Kindheit geprägt haben:
Gothic, Stronghold, Rollercoaster Tycoon, Alarmstufe Rot 2

Ich mag kein Battlefield und CoD...


Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz