Games

League of Legends – Season 2014 World Championships Finale

Geschrieben von Jan

Samsung White vs. Star Horn Royal Club

Am 19. Oktober 2014 fand das Finale der League of Legends World Championships für die 4. Saison in Seoul in Südkorea statt. Die Finalisten in diesem Jahr sind Samsung White, das Werksteam aus Südkorea, die bis hier eine beinahe perfekte Matchstatistik in diesen World Championships aufweisen können, und Star Horn Royal Club aus China, die sich in einem spannenden Halbfinale gegen OMG durchgesetzt hatten. Das Finale läuft im Best of 5 System.

Spiel 1

Nachdem Star Horn Royal Club (SHRC) versuchte den Red Buff auf Samsung Whites Seite zu warden, scheiterten sie am Rückzug und so ging das frühe First Blood an Samsung White. Danach spielte Samsung White deutlich dominanter. Sie hatten mehr Überblick auf der Karte und rotierten besser. Dandy auf Jarvan schaffte es mit guten Hinterhalten Pawn mit Jayce auf der Mitte Dominanz zu verschaffen. Bei Minute 22 hatte Samsung White einen Goldvorteil von ca. 15000 Gold, einen Bottom-Lane Inhibitor und den ersten Baron Nashor. Danach konnten sie über die Top-Lane Druck machen und ohne echte Gegenwehr das erste Spiel nach 24 Minuten für sich entscheiden.

Spiel 2

Nach einem recht ruhigen Einstieg, in dem SHRC sich deutlich besser darin machte, Samsung White die Vision zu nehmen, brach ein massiver Teamfight auf der Bottom-Lane aus, welcher mit 5 Kills für Samsung White und 4 Kills für SHRC endete. Danach nutzte Samsung White die erhaltenen Items besser und erhielt einen Goldvorteil von 7000 bei Minute 22. Zur selben Zeit hatten sie vier gegnerische Turrets zerstört und einen Baron Nashor gesichert, welcher den Goldvorteil auf 10000 erhöhte. Looper dominierte das Spiel mit Rumble, mit dem er weit genug voraus war, Gegner mit wenig HP mit seinem Equalizer zu erledigen. Gegen Samsung Whites Stealth-Combo aus Talon, Rengar und Twitch hatte SHRC keinen echten Stich. Bis Minute 24 hatte Samsung White alle Lanes bis zu den Inhibitorturrets zerstört und den Goldvorteil auf 13000 ausgebaut. Mit gewaltigem Druck auf die Mitte, schafften sie es in einem einzigen Push den Midlaneinhibitor und die Nexusturrets niederzureißen. In einem Finalen Angriff siegte Samsung White nach 29 Minuten.

Spiel 3

Dieses dritte Spiel sollte einen anderen Verlauf nehmen. SHRC schaffte es einen frühen Vorteil zu erringen, entschied das Early Game mit frühen Kills für Cola auf Maokai für sich. Selbst schwierige Trades konnte SHRC durch Rammus und Maokais Widerstandsfähigkeit für sich entscheiden. SHRC hatte bessere Vision in Samsung Whites Jungle und so konnten sie durch Rammus Belagerungsschaden schneller Turrets sichern. Konnte Samsung White zuerst durch einen gesicherten Drachen den darauf folgenden schlechten Teamfight ausgleichen, fielen sie immer weiter zurück. Hier nutzte Royal Club seine große Stärke und dominierte das Lategame, zerstörte den Bottom-Lane und Middle-Lane Inhibitor und sicherte sich einen Baron Nashor. Auch ein extrem schlechter Teamfight am Top-Lane Inhibitor änderte nichts an der Dominanz von Royal Club. Nach einem Ass beendeten Cola und Corn das Spiel und brachten damit SHRC in Spiel Vier.

Spiel 4

Obwohl SHRC einen kleinen Goldvorteil durch zwei simultane Kills auf der Top und Bottom-Lane erlangen konnte, drehte sich das Spiel zugunsten von Samsung White, nach einem zerstörenden Teamfight am Drachen. Samsung White spielte seine Dominanz erneut aus, gewann jeden einzelnen Trade und zerstörte den Midlane Inhibitor bei Minute 20 mit einem Goldvorteil von 11000 Gold. Ein letzter dominanter Teamfight am Toplane-Inhibitor gab einem übermächtigen Samsung White die Zeit, die sie brauchten, um die gegnerische Base zu zerstören und sich selbst zum World-Champion der vierten Saison zu krönen!

Damit geht eine spannende Season zu Ende, der Summoner’s Cup in den Händen von Samsung White, die sich damit als bestes Team der Welt aus allen anderen herauskristallisieren.

Herzlichen Glückwunsch an Samsung White!

Samsung White 2 Samsung White

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments