News

Kein Kinectzwang mehr bei Xbox One

Geschrieben von Marian

In letzter Zeit gab es ja einige Änderungen seitens Microsoft.Besonders nach der E3, die für das Xbox-Camp ja eher suboptimal verlief.Mittlerweile hat auch Entwickler Don Mattrick Microsoft den Rücken gekehrt.

Es gab laute Aufschreie, als bekannt wurde, dass die Xbox One ein 24-hour-connect haben soll.Dies ist allerdings auch von der Agenda Microsofts verschwunden.

Und offensichtlich hat sich noch mehr getan, denn Microsoft gab nun bekannt, dass der Kinect-Sensor nun nicht mehr dauerhaft an der Konsole angeschlossen sein muss. Dadurch wirkt Microsoft dem Vorteil seitens Sony entgegen, bei denen so etwas nie im Gespräch war.Allerdings ist die Playstation 4 immer noch 100 Euro günstiger als der Konkurrent.

Eventuell lässt Microsoft sich, passend zur Gamescom, eine Version ohne Kinect einfallen-zum günstigeren Preis.Schließlich ist die Konkurrenz groß und man muss sich bemühen, sich zu behaupten.

Ich bin auf jeden Fall gespannt, was Microsoft uns auf der Gamescom in Köln präsentiert.

Was erwartet uns noch bezüglich der neuen Xbox? Vielleicht bringt die Gamescom mehr Licht ins Dunkel.

Was erwartet uns noch bezüglich der neuen Xbox? Vielleicht bringt die Gamescom mehr Licht ins Dunkel.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei