Interview

Im Interview: Die Koch Media GmbH

Written by Michael Fuchs

Michael: Koch Media ist Publisher von Spielen wie Agrar Simulator 2013, Gemini Wars und Eisenbahn.exe sondern auch als Entwickler mit der eigenen Marke Deep Silver unterwegs mit Spielen wie Sacred 3, Metro: Last Light und Emergency 2013. Wie sehen Sie als Publisher und Entwickler die Let’s Play Szene?

Koch Media: Das stimmt so nicht ganz…Koch Media ist als Vertriebspartner für Hersteller wie SEGA, Tecmo Koei, Paradox Interactive oder Iceberg Interactive. In diesen Zusammenhang fallen Produkte, die wir von Publishern, die keine eigene Vertriebsinfrastruktur in Deutschland haben, z.B. ein Agrar Simulator, ein Gemini Wars, aber auch ein Total War: Rome 2 oder ein Dead or Alive 5.

Unter dem Label Deep Silver bündeln wir unsere Publishing-Aktivitäten. Mit Deep Silver Volition besitzen wir mittlerweile ein eigens Studio in USA, das gerade an Saints Row 4 arbeitet, ansonsten arbeiten wir stark mit externen Entwicklerstudios zusammen, z.B. Piranha Bytes, 4A Games oder Techland.

Soweit die kurze Einführung zu Koch Media und jetzt zu Ihrer Frage 😉 Let’s Plays sind im Moment ein sehr sehr großer Trend, der digitalen Spielen eine tolle Plattform bietet. Wie überall muss man auch bei Let’s Plays zwischen seriösen, gut gemachten Projekten und solchen unterscheiden, die dem Genre eher abträglich sind. Die Views und Abo-Zahlen auf Youtube sind für uns natürlich ein Stimmungsbarometer, aber nicht das alleinige Kriterium. Wenn ich eine Lets Play Anfrage bekomme ohne eine vernünftige Anrede, mit himmelschreiender Grammatik und 10 Tippfehlern auf 2 Zeilen, kommen mir schon Zweifel, ob mein Produkt da gut aufgehoben ist.

Michael: Koch Media gibt es schon lange, seit 1994 und 1996 kamen die ersten Spiele. Wie schauen die Zukunftspläne aus? Auf was darf man sich als Gamer freuen?

Koch Media: Auf Deep Silver-Seite stehen derzeit mit Metro: Last Light, Saints Row 4 und Killer is Dead drei echte Top-Hits in den Startlöchern, dazu kommen Kracher wie Company of Heroes 2 und Total War: Rome 2 von Sega oder Wargame AirLand Battle von Focus Home Interactive.

Michael: Nach der THQ Insolvenz fragen sich viele, wie es mit den Spielen weitergeht. Hier hat Koch Media den Entwickler Volition übernommen mit Spielen wie der Saints Row Serie. Wie kam es zu der Entscheidung, diesen Entwickler zu übernehmen und wie wird man mit diesen weiterhin verfahren?

Koch Media: Wenn ein Studio wie Volition zusammen mit der Marke Saints Row auf dem Markt ist, muss man sich natürlich darum bemühen. Dass wir am Ende den Zuschlag bekommen haben, ist natürlich ein echtes Highlight in unserer Firmengeschichte. Wie geht es weiter: Am 23. August, als pünktlich zur Gamescom erscheint Saints Row 4 als ultimativer Höhepunkt und Abschluss der Saints Row-Reihe. Aber Volition wird ganz sicher auch danach Open World Spiele für uns entwickeln.

Michael: Als Let’s Player möchte natürlich gerne wissen, über welche Spiele man Let’s Playen darf und welche Voraussetzungen ein Publisher hat. Wie sieht es hier bei Koch Media aus und dürfen in dem Bereich Let’s Plays monetarisiert werden?

Koch Media: Generell genehmigen wir Let’s Playern die Nutzung und auch die Monetarisierung, so lange gewisse Spielregeln eingehalten werden: kein Rassismus, kein Sexismus, keine Beleidigungen, keine Verweise auf illegale Downloads, etc. Es gibt eine große Ausnahme, die derzeit gerade oft für Unmut und Aufregung sorgt. Für Dead Island können wir KEINE Genehmigungen erteilen, da der Titel in Deutschland indiziert ist und hier nicht veröffentlicht wird.

Michael: Wie wird sich die Let’s Play Szene aus Ihrer Sicht entwickeln? Viele Spiele Entwickler und Publisher arbeiten ja inzwischen fest mit einigen Let’s Playern zusammen, hat man dies auch bei Koch Media vor?

Koch Media: Ich denke, dass sich das Phänomen wieder etwas beruhigen wird. Derzeit hoffen sehr viele Gamer mit ihrem Hobby auch noch Geld zu verdienen. Ein großer Teil wird bald feststellen, dass das leider nicht so einfach ist, wie sie sich das am Anfang vorgestellt haben. Natürlich arbeiten wir bereits immer wieder mit Lets Playern zusammen und werden diese Zusammenarbeit in Zukunft sicherlich verstärken.

Michael: Vielen Dank an die Koch Media GmbH für dieses Interview!

About the author

Michael Fuchs

27 Jähriger Bayer, gelernter Koch, Ex-Marine Soldat, Ex-Kreuzfahrt & Ex-Flusskreuzfahrt Smutje und nun Dauerpraktikant (aka Chefredakteur, aka Projektleiter, aka what ever) bei Lets-Plays.de. Und das bereits seit Oktober 2012 - irgendwer muss es ja machen.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei