1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Welches Mikrofon nun?

Dieses Thema im Forum "Ahnungslos" wurde erstellt von byPixel, 1. Juli 2015.

Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.
  1. byPixel
    Offline

    byPixel Kaffeetrinker


    Hallo liebes Lets-Player Forum ich benutze nun seit einigr Zeit das T-bone SC 440 aber nun reicht mir dessen Qualität nicht mehr, nun wollte ich euch Fragen welches Mikrofon ihr mir empfehlen könntet (preis max. 240€) ins Auge gesprungen sind mir bisher das Rode NT1A mit Behringer xenyx 302 usb und das T-Bone SC 450 mit dem Focursite 2i2
    Danke im voraus 8)
     
  2. MaxikidXD
    Offline

    MaxikidXD Gott der Götter XD Mitarbeiter Unterstützer Redaktionelle(r) YouTuber Let's Player


    mag zwar nen bissl mainstream sein abba rode nt1 is vom preis leistungs verhältnis her das beste was gibt XD
    die qualli is suppa un der preis au XD
     
  3. Strohi
    Offline

    Strohi Quotenfranke


    ... und dann nimmt man dieses Rode NT1-A und klemmt es an ein wertloses Billig-Mischpult, dass die Qualität mal eben so komplett zerfickt. Ich mein, hallo? Das Teil kostet 30 €! Wie kann man ernsthaft daran glauben, dass man damit sein ultrateures NT1-A nicht total entwürdigt!? o.o
    Nee, NT1-A + Xenyx 302 ist Mist, zumal das NT1-A 48V Phantomspannung braucht und das Xenyx nur 15 liefert.

    Das NT-USB wäre eine Blick wert. Kostet aber im Moment 30 € mehr als normal. Die Mikros sind allgemein einfach alle nur sauteuer im Moment.. :(
     
  4. Ich würde mich Strohi auch anschließen (wenngleich ich noch keine eigene Erfahrung mit Kondensatormikros habe, leider :sry:).
    Das NT-A1 wird mit als das beste gehandelt, was es gibt, man brauch aber auch ein entsprechendes Mischpult dafür und ein brauchbares kostet meinen Recherchen zufolge mindesten soviel wie das Mikro (also um die 250€), ein besseres tut natürlich auch keinem weh (außer dem Geldbeutel...)

    Ein sehr gutes Mikro soll das Rode Podcaster USB sein. Vorteil ist halt, dass Du auch bei diesm Mikro kaum Eigenrauschen haben sollst und die Quali sehr gut ist. Das Ding kostet auch so rund 200€, hat aber eben den Vorteil, dass es, anders als etwa das beliebte Preis-Leistungs-Einsteigermodelle Auna Mic900C USB, eben kaum Eigenrauschen hat. Das NT-USB ist, glaube ich, einfach die kleinere USB-Variante vom NT-A1, allerdings soll das Eigenrauschen höher als beim Podcaster sein. Letzteres ist eben für reine Sprachaufnahme optimiert und damit für LPs super geeignet. Das NT-A1 ist eben flexibler und ermöglicht vielleicht auch noch Instrumentaufnahmen oder so. Ich bin allerdings nicht sicher, wies bei den genannten Mikros mit nem Lautsprecheranschluss aussieht, von wegen latenzfreiem Mithören.

    Naja. Ich hoffe, das hilft ein wenig. Ich werde mir, sobald Geld da ist, das Podcaster kaufen, da mir Mischpulte zu teuer sind und der Anschluss auch zu kompliziert. Wenn Du da natürlich schon Hardware und Erfahrung hast, nimm gern auch das NT-A1, dann musst Du die Technik aber auch ausnutzen können.
     
  5. MaxikidXD
    Offline

    MaxikidXD Gott der Götter XD Mitarbeiter Unterstützer Redaktionelle(r) YouTuber Let's Player


  6. Wie schwierig ist es denn, so ein Interface gesccheit zu konfigurieren?
    Ich hatte ursprünglich ja auch schon darüber nachgedacht, mir mal das Rode NT-A1 zu schießen, bin aber eben vor dem Preis und der technologischen Herausforderung ein Interface anzuschaffen und zu konfigurieren zurückgeschreckt. Ist das eher so reinstecken, an ein paar Rädchen tüddeln und läuft oder muss man sich erst wieder in die Fachliteratur einlesen?
     
  7. MaxikidXD
    Offline

    MaxikidXD Gott der Götter XD Mitarbeiter Unterstützer Redaktionelle(r) YouTuber Let's Player


    ist nicht soo schwer
    klar mann muss erstmal nen bissl drann rumfummeln um das bestmöglichste rauszuholen abba sonst
    auch wenn mann keine ahnung hatt sollte mann mit klar kommen denke ich XD
     
  8. Najagut, auch an einem USB-Mikro muss man ja sicher ein wenig rumfummeln, nur das man da vermutlich eben kein Hardware-Interface sondern eben ein Software-Interface am Rechner befummeln muss...
     
  9. Topan1
    Offline

    Topan1 Kaffeetrinker


    Und wie siehts aus bei dir, hast du das passende Mikrofon gefunden ? Ich meine, man kann sich echt gut im Web umschauen und auch vergleichen und damit auch entscheiden was am ehesten zusagt.

    Natürlich ist es so, dass jeder für sich entscheiden muss was er machen will und sich kaufen will.
    In meinem Fall ist es so, dass ich bald auch plane im Keller ein kleines Studio aufzubauen, da muss ich aber noch schauen wie ich am ehesten vorgehen werde.

    Solange habe ich bei https://www.hightide-studio.com/de/home.php auch ein gutes Studio in Köln gefunden wo ich dann auch ab und an was mixen lasse. Bin damit auch echt zufrieden :)
     
Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.

Diese Seite empfehlen