1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Die eigene Stimme

Dieses Thema im Forum "Setz dich nieder" wurde erstellt von aLPhakater, 30. Juni 2014.

Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.
  1. aLPhakater
    Offline

    aLPhakater Anfänger


    So Leute wollte mal sehen ob es noch anderen geht wie mir:

    Ich kann meine Stimme selber nicht ausstehen. Ich kann meine Videos nicht anschauen ohne ein mulmiges Gefühl. Eigentlich wollte ich nie LP's aufnehmen weil ich dachte das diese stimme eh keiner hören will. Irgendwann haben allerdings einige Leute mit denen ich hin und wieder daddel angefangen mir zu sagen das ich ne angenehm ruhige Stimme hab und sie gerne LP's von mir sehen würden. Nun ... jetzt steh ich vor dem Problem das ich meine Videos nur stückweise Probeschauen kann um zu sehen ob alles sitzt. Geht das nur mir so oder auch anderen?
     
  2. Mezelmoerder3D
    Offline

    Mezelmoerder3D Meister Meister, Meister aller Meister Mitarbeiter Unterstützer Dauerpraktikant DvD Redaktionelle(r) Affenflüsterer YouTuber Let's Player


    Seine eigene Stimme muss man lieben... oder auch nicht XD
    Dachte mir früher auch "Mensch du klingst wie ne Drogensüchtige Sardellendose!" Aber ich hab mich irgendwie an meine Stimme gewöhnt. Das Problem ist immer wenn man nicht eine Erzählerstimme wie Gronkh oder Ingo Meß (GameOne Beitragssprecher) hat, erschreckt man ziemlich wenn man mal seine eigene Stimme aufgenommen hört. Man selbst hört sich beim reden ja tiefer, als man in Wirklichkeit ist.
    Und diesen Umstand muss man erstmal akzeptieren, damit man anfangen kann, seien Stimme zu mögen finde ich
     
  3. aLPhakater
    Offline

    aLPhakater Anfänger


    Naja auch das werde ich irgendwann hin bekommen aber erstmal isses halt .... nervig xD
     
  4. KurojinGaming
    Offline

    KurojinGaming RPG-Nerd


    Sei beruhigt, denn da bist du definitiv nicht alleine. Mir ging bzw. geht es immer noch genauso. Ich mag meine eigene Stimme nicht besonders, kann ich als gnadenlos ehrlicher Mensch auch einfach mal sagen, aber mir wird immer wieder von einigen gesagt, dass ich eine sehr angenehme Stimme hätte. Gut, wenn die das sagen, glaube ich ihnen das :d
    Ich finde, dass ich mich selbst immer gleich und dunkel anhöre. Da muss man aber auch sagen, dass man sich selbst eh anders hört. Beim Anhören meiner eigenen Let's Plays wird mir auch mulmig.
    Momentan versuche ich meine Stimme etwas zu trainieren, um die Tonlagen zu treffen. Das geht am Besten, wenn man verschiedene Rollen spricht. Bei weiblichen Stimmen versage ich dann, finde ich. Gut ist als Mann auch irgendwo zu verstehen XD
    Mittlerweile kann ich meine LPs aber auch komplett anschauen ohne einen Krampf zu kriegen ^^ Ist auch eine Gewöhnungssache :)
     
  5. Arbadur
    Offline

    Arbadur Jungspund


    Du hörst dich ja selbst sowieso erst mal einen Tick anders, als andere es tun.
    Wenn du dir deine eigenen Aufnahmen anhörst, klingt das selbstverständlich für dich völlig befremdlich, da du dich in erster Linie ja schon BEIM Sprechen hörst und sozusagen selbst ein Stück weit der Resonanzkörper bist.
    Dein Umfeld bzw. andere Menschen haben diesen Effekt ja bekanntlich nicht und daher ist es für sie völlig normal, was du als "komisch" empfindest.
    Natürlich gibt es aber auch einfach Stimmfarben und Stimmlagen, die man nicht leiden kann.
    Ich muss gestehen, am Anfang war es auch für mich sehr komisch, in meine Aufnahmen reinzuhören. Mittlerweile ist das aber völlig normal - zumal ich mich beim Aufnehmen auch selbst höre.
    Also ist dieses befremdliche Gefühl, wenn man sich selbst von einer anderen Aufnahmequelle hört, völlig normal. Das geht ziemlich jedem so, keine Sorge :)
     
  6. Mutenyoshy
    Offline

    Mutenyoshy Kaffeetrinker


    Soo, dann möchte den Thread noch einmal aus den "Untiefen der vergangenen Zeit" holen und auch einmal meine Meinung kundtun ;)
    Als ich mit dem Let's Playen angefangen habe, war es für mich sehr ungewohnt und unangenehm meine eigene Stimme zu hören (da man diese ja nicht aus der Perspektive eines anderen wahrnehmen kann und sich nun so anhört wie es andere Menschen hören, DAS ist gewöhnungsbedürftig^^).
    Heute habe ich mich jedoch daran gewöhnt und kann mir selber zuhören.
    Was natürlich meiner Meinung nach auch eine wichtige Rolle spielt ist die Entwicklung, die man mit der Zeit durchmacht. Nach einer gewissen Zeit findet man seinen eigenen Stil und praktiziert diesen dann ja auch weiter.
    Zu Beginn war ja noch quasi die Findungsphase und bei mir hat es sich (so sehe ich es) stark gewandelt. Meine ersten Videos gucke ich mir auch nicht allzugerne an, jedoch kann man grade daran sehen, was für eine Entwicklung und Verbesserung man gemacht hat. Trotzdem kann ich mir diese Videos angucken ohne mich unwohl zu fühlen.
    Das wärs erst einmal von mir. Ich hoffe, man kann damit ein wenig anfangen ;)
    LG Mutenyoshy
     
  7. Padautz Entertainment
    Offline

    Padautz Entertainment Freak


    Heyho,

    mach dir nicht so viele Gedachten darüber, dass du deine Stimme unangenehm findest.
    Denn das ist nicht das wichtige in der Kommunikation. Der Mensch hat ein emotionales Gedächtnis und bewertet auf der Emotionsebene viel stärker als auf der Sachebene.
    Hierzu gibt es auch von Albert Mehrabian ein interessantes Experiment mit dem Ergebnis: 7/38/55
    Aber was heißt das? Die 7 Prozent stehen für den sprachlichen Anteil der Wörter, 38 Prozent für das Tonale, also die Stimmfärbung, und 55 Prozent für den mimischen Ausdruck.
    Das bedeutet, dass zu 55% zählt wie du deine Leben bewegst und wie du komplett mit der Körpersprache agierst (wichtig für Facecam).
    zu 38% zählt also wie du etwas sagst und wie du deine Stimme modulierst ( Also auch wenn du deine Klangfarbe unangenehm empfindest kannst du darauf achten in den Höhen und Tiefen zu variieren...also richtest du etwas ans Publikum etwas höher reden da es freundlicher klingt usw..)
    zu 7% zählt also nur was du denn eig. sagst.

    Also übe ein bisschen die höhen und tiefen deiner Stimme situativ zu variieren und wenn du eine Facecam benutzt achte extrem auf deine Körpersprache. Der Rest ist Nebensache.

    LG Nico
     
  8. HuMmZ_21
    Offline

    HuMmZ_21 from the H to the Z Unterstützer


    also ganz ehrlich..selbst mit der verrücktesten Stimme kannst du einiges raushauen...siehe H20 Delirious
    ....oder Silent Droid, der sau gut einen Mexicaner machen kann ..
    ....
    Deutsche haben meist das "Problem" das sie zu seriös rüberkommen möchten und meist den Spaß beim Zocken selbst nicht zeigen und das hört man auch an der Stimme.
    Ich für mein Teil schaue nur ob meine Stimme nicht zu laut oder zu leise ist...alles andere..so what. Wer mich nicht hören will, soll auch nicht meine Videos schauen oder den Ton ausmachen :p

    in diesem Sinne...




    PS.: Ja, ich mag den US-Let's Play / Gameplay style besser als den deutschen

    Kurz noch zu deiner Stimme. Sehr gute Stimme nur ein besseres Headset oder Mikro solltest Du Dir besorgen.
     
  9. Edenos
    Offline

    Edenos Bekannter


    Aloha,

    ich denke es ist normal,das du ein mulmiges Gefühl hast dich selber zuhören. Man nimmt seine eigene Stimme im Real Life ganz anders wahr als in einem aufgenommen Video. Je schneller man sich daran gewöhnt,desto schneller findet man sich damit ab. So einfach ist das.

    LG Edenos
     
  10. Sepp_Zockt
    Offline

    Sepp_Zockt Bekannter YouTuber Let's Player


    Deine eigene Stimme musst du nehmen wie Sie ist. Es gibt tolle Stimmtrainingsvideos bei denen man sein Stimmbewusstsein, verbessern kann.

    Ein tipp war sich mal die Ohren zuhalten und Sprechen. So wie das klingt hören sich die anderen, so zu durch das zu halten der Ohren teilweise deinen Kopf als Resonanzkörper ausblendest.

    Fazit, es ist nicht so schlimm wie du vielleicht denkst! :)
     
  11. LordAnubis
    Offline

    LordAnubis Anfänger


    Ich finde die eigene Stimme ist das was uns Ausmacht. Ich hätte mich am liebsten auch immer übergeben als ich meine Stimme gehört habe. Aber inzwischen habe ich mich daran gewöhnt und denke das die eigene Stimme nichts ist wofür man sich schämen sollte.
     
  12. como
    Offline

    como Bin halt Boss :P Unterstützer


    Also ich hab mir mal eins deiner Videos teilweise angesehen und würde jetzt nicht sagen, deine Stimme klingt schlecht oder so...Aber du bist net der Einzige mit dem Problem. Mir geht es ganz genauso und ich hab irgendwie immer das Gefühl, viele Hater zu haben oder zu bekommen (okee hab jetzt nur ungefähr 5 Likes und 1 bis 2 Dislikes pro Video). Deswegen zweifle ich auch n bisschen an meinem Kanal und an meinen Videos, aber vor allem an mir selbst. Naja, aber ich mach das ja nicht, um erfolgreich zu werden, sondern um Spaß zu haben und anderen zu zeigen, was ich kann ^^. Wenn du LPs auch hobbymäßig machst, dann ist deine Stimme doch vollkommen egal, oder ;)
     
  13. ErstMalEinBaum
    Offline

    ErstMalEinBaum enjoy responsibly


    Oh das kenne ich nur zu gut, wenn ich meine Aufnahmen anhöre denke ich immer, einem Mädchen zuzuhören, aber anhand der Tatsache, dass ich im echten Leben auch ernst genommen werde (okay, zumindest manchmal :) ) schließe ich, dass sich meine Stimme normal anhört :)
     
  14. Tali'Zorah
    Offline

    Tali'Zorah Bekannter


    Ich hab damals auch erstmal gedacht: Oh ... mein ... Gott... was ist DAS denn? :d
    Ich kenne niemanden, der von sich je gesagt hat: Wow, ich hab ja so ne mega geile Stimme ;)
    Ist eine Gewöhnungssache, finde ich. Mittlerweile mach ich mir gar keine Gedanken mehr darüber. Und das sollte man generell tun :)
     
  15. Yuu und die Einhornfarm
    Offline

    Yuu und die Einhornfarm Anfänger


    Ich fande meine Stimme immer "normal" bis viele mich darauf hingewiesen haben, dass ich scheinbar eine "beruhigende" Stimme habe.
    Da ich allerdings gerne auch mal geflucht habe, ging das dann nicht so klar, was die Harmonie angeht.
    Aber Synchronsprechen ist schon der Hammer, wenn man bedenkt, was man alles machen kann :d
     
  16. TheZeldajunge
    Offline

    TheZeldajunge Kaffeetrinker


    Finde meine Stimme auch scheise, man gewöhnt sich daran xD
     
  17. cybie
    Offline

    cybie Anfänger


    Das Problem kenne ich auch! Ich kann meine Stimme überhaupt nicht leiden, weil ich wünschte, dass sie tiefer wäre.

    Trotzdem habe ich mit meinem Kumpel vor ca. 2 Jahren angefangen, unsere ersten Let's Play Together-Sachen aufzunehmen. Ich finde meine Stimme immer noch nicht toll, ABER: ich habe gelernt, mit ihr umzugehen und wie man u. U. besser klingt. Man hört durch die Aufnahmen mal, wie man wirklich klingt und Sachen betont. Man stellt vllt auch fest, dass man undeutlich spricht. Das hat mir sehr geholfen, heute besser mit Menschen zu sprechen. :)
     
  18. Bombanski
    Offline

    Bombanski Hochleistungsrolltreppenfahrer


    Die meißten können ihre eigene Stimme nicht ausstehen. Im allgemeinen hat man damit ja auch kein Problem, wenn man nicht gerade die eigenen Videos bearbeitet und sich diese mutwillig um die Ohren haut xD
    Man gewöhnt sich aber schnell daran, wenn man sich davon nicht abschrecken lässt.

    Wobei ich zugeben muss, dass ich bis heute die Angewohnheit habe, meine Aufnhamen nur über Kopfhörer gegenzuhören /-schauen. Da funktioniert das bei mir reibungslos. Aber, wehe ich höre mich selber über Lautsprecher,... :d Da krieg ichs irgendwie nicht gebacken, mich selber hören zu können... die reinste Katastrophe
     
  19. Rondral
    Offline

    Rondral Anfänger


    Ich hab heute auch einmal ein paar Probeaufnahmen gemacht und mir gedacht" Wat, wer zum Teufel ist das!?"
    Ich muss auch dazu sagen das ich die Aufnahmen mit einem handelsüblichen Mittelklasse-Headset gemacht habe.Ein gutes Mikro steht aber schon auf meiner Einkaufsliste. Man muss auch erst einmal lernen mit der eigenen Stimme umzugehen und zu arbeiten.
    Dazu kommt natürlich zum Teil auch noch die Nervösität wenn man noch ganz am Anfang steht. Es ist dann auch was anderes ob du mit jemanden im direkten Gespräch stehst oder halt eine Aufnahme machst.

    Mir z.b. geht selbst mit 40 der Arsch auf Grundeis wenn ich die Aufnahme gestartet habe..
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Januar 2017
  20. Mezelmoerder3D
    Offline

    Mezelmoerder3D Meister Meister, Meister aller Meister Mitarbeiter Unterstützer Dauerpraktikant DvD Redaktionelle(r) Affenflüsterer YouTuber Let's Player


    Mit 40 geht dir noch der Arsch auf Grundeis? Mein lieber Scholli ^^

    Übung macht den Meister, auch beim LP bequatschen. Gerade wenn man seine eigene Stimme nicht kennt, wie sie in Wirklichkeit klingt. Da hilft dann auch kein gutes Mikro, da muss die Psyche herhalten.
     
Status des Themas:
Bitte beachte: der letzte Beitrag wurde vor über 14 Tagen hier erstellt. Evtl. ist das Thema schon erledigt.

Diese Seite empfehlen