Die Castinator Show

Feder vs. Schwert – Die Castinator Show #1

Geschrieben von Oliver Baumann

Die Feder sei angeblich mächtiger als das Schwert und mit beidem kann man ordentlich Schaden anrichten. In dieser Woche haben wir zwei Themen, in denen jeweils eins von beidem vorkommt. Und andere Sachen auch.

Herzlich Willkommen meine Damen und Herren! Ein Typ, der in den Weiten des Internets als Schrottinator bekannt und zufällig auch Redakteur bei lets-plays.de ist, hat nun das Mikrofon in die Hand und einen der beiden Chefredakteure, jener auf den Namen David hört, zur Seite genommen um sich als Castinator hier vorzustellen.

In gemütlicher Runde wird die letzte Woche diskutiert und dabei auch dem einen oder anderen Gedanken freien Lauf gelassen. Da aller Anfang schwer ist dachte man sich, dass es eine gute Idee wäre diesen Podcast vorzustellen und vielleicht auch noch die Seite selbst dazu.

Die News

In der Newsecke reden wir von Valves Plänen bezüglich der Abschaffung von Steam Greenlight und dass das Thema mit den kostenpflichtigen Mods eventuell auf Steam zurückkehren könnte. Außerdem drücken wir noch unsere Bedenken zum Season Pass von The Legend of Zelda: Breath of the Wild aus.

Das Hauptthema

PewDiePie wird Antisemitismus auf Grund eines Scherzes unterstellt und das Internet dreht durch. Alles begann mit einem Video von PewDiePie, welches am 11. Januar erschien und in dem zwei Männer ein Schild mit der Aufschrift Death to all Jews in die Kamera halten. Drei Redakteure des Wall Street Journals haben es daraufhin sich zur Mission gemacht seinen Kanal nach weiterem potentiell rechtem Material zu durchforsten und sind zu Maker Studio gegangen, welches 2014 von Disney gekauft wurde und PewDiePie unter Vertrag hielt, und ihre Resultate präsentiert.

In direktem Anschluss wurde PewDiePie von Disney gekündigt und im Anschluss hat YouTube seine Sonderbeziehungen zu ihm beendet. Selbst die bereits abgefilmte zweite Staffel von Scare PewDiePie wurde gecancelt. Während sich die Presse auf den YouTuber stürzte, hat sich gegen jene ein Shitstorm in den Sozialen Medien gebildet und etliche YouTuber, wie beispielsweise Scarce, Phillip De Franco, der jüdische Ethan von H3H3 Productions und KSI, welcher sich mit PewDiePie „gebeeft“ hat, haben sich hinter ihn gestellt und gegen jene Medien gewittert.

PewdiePie selbst hat sich auch zu diesem Video geäußert und gesagt, dass dieser Witz zu weit gegangen sei und entschuldigt sich dafür. Im gleichen Atemzug stellt er den klassischen Medien vor, dass sie gezielt auf ihn losgegangen sind da sie Angst vor ihm hätten.

Zu diesem ganzen Debakel werden wir unsere Meinungen wiedergeben. Bitte bedenkt dabei, dass diese Meinungen nicht lets-plays.de repräsentieren sondern von den jeweiligen Individuen geäußert wurden (also Davids und meiner Meinung). Weder der eine noch der andere behauptet als einziger Recht zu haben.

Um die Gemüter zu beruhigen schließen wir diesen Wochen noch mit ein paar Worten zu Ubisofts jüngstem Spiel For Honor ab.

Was wird die Zukunft bringen? Bessere Themen? Bessere Aufnahmequalität? Wird vielleicht sogar eine Intromelodie bereitgestellt oder werde ich euch mit einem Soundboard auf den Keks gehen? Man darf gespannt bleiben.

Lob, Kritik, Lob, Anmerkungen, Lob, Themenvorschläge und Lob sind immer gerne gesehen. Und Lob ist natürlich auch gerne gesehen. Wollt ihr uns etwas bestimmtes sagen oder mit uns das Geheimnis zum ultimativen Podcasterfolg teilen? Lasst es uns wissen! Vielen herzlichen Dank für’s Zuhören und hoffentlich bis zum nächsten Mal.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei