Games

Die Sims 4: ab 18 – in Russlad

Geschrieben von Michael Fuchs

Während Artem, Ivan, Ilya und Yury 100.000 US-Dollar suchen für ihr Vitual-Reality-Gamig Spielzeug “Echo” wurde Die Sims 4 in Russland ab 18 Jahren eingestuft. In Deutschland ist Die Sims 4 bis dato USK 0 eingestuft. Sprich jeder in jedem Alter kann das Spiel spielen. In Russland eben nur Erwachsene. Es liegt an einem Gesetzt. Dem Gesetz Nr. 436.

Das Gesetz Nr. 436 zum Schutz der Kinder von der für ihre Gesundheit und Entwicklung schädlichen Informationen (russisch О защите детей от информации, причиняющей вред их здоровью и развитию) ist ein russisches Bundesgesetz, das am 21. Dezember 2010 von der russischen Staatsduma verabschiedet wurde und am 1. September 2012 in Kraft getreten ist. Das Gesetz ordnet alle Informationen einer der fünf Gruppen zu und regelt die Altersfreigabe jeder Gruppe. Außerdem wird verordnet, dass alle Medienprodukte mit einer Altersfreigabe (0+, 6+, 12+, 16+ und 18+) gekennzeichnet sind.

Und zwar geht es darum, Kinder in Russland davor zu schützen, vor der Darstellung gleichgeschlechtlicher Beziehungen. Wir alle haben schon mal Die Sims gespielt. Man startet als Single, kommt die Nachbarin zu Besuch, unterhält sich paar mal der, bissl geflirte und schon landet man in der Kiste. Wie im echten Leben halt.

Dies geht jedoch auch mit Männchen und Männchen, aber auch Frauchen mit Frauchen. Und genau hier tritt das Gesetz ein und möchte Jugendliche in Russland davor schützen. Nicht weil man Sims einsperren kann, Kamin rein und ab geht die Post. Sondern nur, weil Gleichgeschlechtliche Beziehung ab 18 sind, wenigstens in Spielen.

0 0 vote
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments