News

Die Neue Osnabrücker schnappt sich Pietsmiet!

Geschrieben von Michael Fuchs

Die NOZ, die Neue Osnabrücker Zeitung, versucht sich am digitalen Puls der Zeit und nimmt sich regelmäßig Youtuber zum „ultimativen Gewissenstest“ zur Brust. Im August stand Peter Smits aus der PietSmiet-Truppe Rede und Antwort. Dem Interview des Regionalblattes folgt kurzschrittig ein weiteres, später noch eines zu GTA V. – Will die NOZ mehr als nur interviewen? Das schauen wir uns mal an!

Zunächst erscheint es  verwunderlich, dass die NOZ als Regionalblatt dem Thema überhaupt einen Platz einräumt (Artikel vom 7. August 2013). Dem spontanen Gedanken der alleinigen Effekthascherei um einer youtube-Community als Reichweitenerweiterung willen jedoch steht die fachliche Breite des Medien-Ressorts entgegen, wo sich die Interviews thematisch in guter Gesellschaft wissen. Der im Titel angekündigte „Gewissenstest“ lässt freilich nicht nur den Interviewten zusammenzucken: „Guckst du Let’s-play-Filme?“ Die zweite Frage macht es nicht besser: „Was unterscheidet ein Gronkh-Let’s-play von einem PietSmiet-Film?“ Peter differenziert die PietSmiet-Let’s Plays als „Unterhaltungsvideos“. Wir mutmaßen, dass es sich um ein schriftliches Interview handelt und verzeihen den ein oder anderen Kunstfehler – nicht zuletzt auch aufgrund humoristischer Antworten, die ihre Fragen diplomatisch ausstechen: „Warum hat Gronkh mehr Abonnenten?“ – „[…] Er hat einen sexy Bart. Wir nicht.“ Insgesamt jedoch scheitert der Anspruch eines Gewissenstests an der Form eines schriftlich wirkend geführten Interviews, das nicht weiter nachhakt.

Wenige Tage darauf erscheint ein weiterer Artikel auf der Homepage der NOZ mit Zitaten aus einem Interview mit Peter (Artikel vom 10. August 2013). Unabhängig davon, dass viele der Fragen, auf die der Artikel antwortet, genauso im Gewissenstest hätten auftauchen können, gibt es hier Hintergründe und Einblicke in den youtuber-Alltag und das Selbstverständis von Pietsmiet: „Für viele sind wir Kaufberatung […]“, sie seien in Abgrenzung zu Gronkh, der eher gern Geschichten erzähle, die „Chaos-Truppe“. Authentizität sei ihnen – entgegen dem Geschäftsmodell bezahlter Let’s Plays – das höchste Gut.

Am 20. August folgte ein weiteres Interview zeitlich nah zum GTA V-Release mit einigen interessanten und tiefergehenden Antworten – lest selbst (Artikel vom 20. September 2013) !

Wir freuen uns, dass das Thema ‚Let’s Play‘ weiter ins Licht einer breiteren Öffentlichkeit gelangt und der Rahmen von ohnehin bereits vorhandenen youtube-Usern – so man einige kleinere Video-Portale außen vor lässt – erweitert wird. Wer weiß – vielleicht gibt es für viele youtuber bald große Klick-Ströme aus Osnabrück und dem Emsland?

 

Links zu den Artikeln auf der Homepage der NOZ mit Stand vom 26. September 2013:

Der ultimative YouTube-Gewissenstest: PietSmiet

PietSmiet & Co stellen Game-Mitschnitte ins Netz

PietSmiet-Interview zu Grand Theft Auto 5

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei