Lets-Plays.de


Im Interview: das YouTube Partnernetzwerk DIVIMOVE

Im Interview: das YouTube Partnernetzwerk DIVIMOVE

Kurze Info im Voraus, wie vielleicht einige wissen, hatten wir bereits das YouTube Partnernetzwerk DIVIMOVE im Interview, besser gesagt am 01.02.2013 in der zweiten Ausgabe des Let’s Player Magazins, dass Interview daraus findet man auch nochmal hier. Aber wie es so ist, nicht nur bei YouTubern und YouTube selber ändert sich viel, sondern natürlich auch bei Partnernetzwerken. Und bei DIVIMOVE ist einiges passiert, Grund genug für ein frisches Interview – viel Spaß beim Lesen :)

Michael: DIVIMOVE – ein YouTube Partnernetzwerk aus Berlin, welches wir bereits am 01.02.2013 im Interview hatten. Ein Jahr später über 1.200 Partner, 250 Millionen Views monatlich – kein kleines frisches Netzwerk mehr. Für wen ist das DIVIMOVE Partnernetzwerk geeignet?

DIVIMOVE: DIVIMOVE ist im letzten Jahr gewachsen und kann sich mittlerweile als das größte YouTube-Netzwerk in Europa bezeichnen. Aktuell haben wir 1.300 Partner und 290 Mio monatliche Views. Wir sind stolz darauf so tolle Partner-Kanäle wie ApplewarPictures, ZeronikHD, docm77, MrTrashpack und Kollegah zu haben. Wie man bereits an den Kanälen erkennt, sind wir in den Genres breit aufgestellt und offen für YouTuber aus verschiedene Bereichen. Besonders stark sind wir im Gaming, Entertainment und Musikbereich und entwickeln diese immer weiter. Mit dem Wachstum unseres Netzwerks haben sich viele neue Möglichkeiten für unsere Partner ergeben.

Generell sind wir sind offen für YouTuber aus ganz Europa. Bei uns gibt es Ansprechpersonen für die Märkte in Polen, Niederlande, Spanien, Italien, Frankreich, Schweden und Deutschland. Das ist schon was Besonderes für ein Netzwerk in Deutschland, aber auch im weltweiten Vergleich.

Michael: Hinter dem Namen DIVIMOVE stecken die ehemaligen Zalando-Country Manager Sebastiaan van Dam, Philipp Bernecker und Brian Ruhe. Aber auch der ehemalige Head of Content and Creative Development, Hannes Jakobsen ist mit an Bord, welcher bei Google für YouTube Deutschland tätig war. Starke Mannschaft mit viel Hintergrundwissen – was bietet DIVIMOVE seinen Netzwerk Mitgliedern? Wieso sollte man überhaupt zu euch und nicht zu einem anderen Netzwerk?

DIVIMOVE: Durch die Kooperation mit der UFA, die eine professionelle Fernsehproduktionsfirma ist, sind wir derzeit das einzige Netzwerk in Deutschland, dass den YouTubern die Möglichkeit bietet ihren Kanal professionell aufzubauen. Dabei steht uns das UFA Lab in Berlin samt Equipment und Know-How zur Seite.

Des Weiteren ist DIVIMOVE das einzige deutsche Netzwerk, das eine europäische Reichweite schaffen kann. Das ist zum einen interessant für die deutschen YouTuber und zum anderen wird gleichzeitig eine attraktive Plattform und hohe Reichweite für Werbetreibende geschaffen.

Neben der Reichweite in Europa ist uns bei DIVIMOVE vor allem Transparenz wichtig. Wir arbeiten sehr eng mit unseren Partnern zusammen, aber letztendlich sind sie die Macher ihres Kanals und damit auch ihrer Marke. Wir überlassen ihnen die komplette kreative Freiheit bei den Inhalten. Denn aus unserer Sicht ist es wichtig, dass der YouTuber immer seiner Person und seiner besonderen Talente und Eigenschaften treu bleibt. Durch diese gemeinsame Arbeit kann schließlich ein erfolgreicher Kanal entstehen.

Schließlich bieten wir als Netzwerk unseren Partnern die Möglichkeit sich mit anderen YouTubern zu vernetzen und auszutauschen. Eine Möglichkeit bietet unsere Online-Community und eine weitere sind Events, bei denen man die YouTuber perönslich treffen kann. Da gab es im letzten Jahr z.B. den Dividay, aber auch bei der Gamescom und ähnlichen Events sind wir unterwegs.

Michael: Anfang Dezember 2013 gab es die Meldung, dass eine Umstellung bei YouTube erfolgt in Hinsicht der Partnernetzwerke – speziell eben Affiliate Kanäle und Managed. Wie ist das nun eigentlich im gesamten und speziell bei DIVIMOVE?

DIVIMOVE: Das YouTube Ökosystem hat sich unglaublich schnell weiterentwickelt. Mehr und mehr YouTuber strömen auf die Plattform. Nach Google ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine. Dadurch entstehen in dieser Umgebung sehr viele neue Möglichkeiten, aber gleichzeitig auch viele Herausforderungen.

Mit der Einführung der Affiliate und Managed Kanäle haben MCNs mehr Kontrolle bei Copy Right und Rechtsverletzungen. Wir bei DIVIMOVE sind zufrieden mit der Entwicklung, denn es hilft uns die Copyright Fragen und Herausforderungen, die unsere Creators haben, zu managen als auch zu schützen. Für unsere Gamer bieten wir die bestmöglichen Werkzeuge, um ihre Inhalte zu schützen, was durch Affiliate und Managed nun möglich ist.

Michael: YouTuber gibt es immer mehr. Viele werden auch immer professioneller und besser. Gestalten ihre Videos im eigenen Studio. Greenscreen. Mords After Effects Effekte. Tage langes Arbeiten für ein Video – es ist nicht leicht als YouTuber und wird es auch nicht. Hat man eigentlich noch die Chance, auf YouTube berühmt zu werden und kann einem von DIVIMOVE dabei geholfen werden?

DIVIMOVE: Klar. Aber es ist immer eine beidseitige Angelegenheit. Mit coolen und kreativen Ideen kann der YouTuber seine eigene Marke schaffen und sich auf YouTube profilieren. Unsere Aufgabe als Netzwerk ist zum einen, eine personalisierte Strategie für den Kanal zu finden und anschließend die passenden Zuschauer.

Als Netzwerk übernehmen Aufgaben wie die Ausrichtung einer Kanalstrategie, Schutz der Rechte (Content ID) und der Professionalisierung bei der Produktion der Online-Videos. Wir haben z.B. ein eigenes Studio in Berlin und kooperieren mit der UFA bei der Contentkreation und -produktion von alten und neuen Formaten zusammen mit den YouTubern aus unserem Netzwerk.

Michael: Auf dem DIVIMOVE YouTube Kanal gibt es eine interessante Kategorie, Behind the Channel, wo man die YouTuber bei der Arbeit sieht und so auch einen besseren Einblick bekommt. Wie kam es dazu eigentlich? Gibt es auch eine Kontaktmöglichkeit zwischen euren Netzwerkmitgliedern?

DIVIMOVE: Die Idee zu Behind the Channel ist recht simpel: wir wollen den YouTubern zeigen, wer bei uns so im Netzwerk ist und die Möglichkeit bieten, diese abseits ihres Formats kennen zu lernen. Damit bieten wir den YouTubern eine Plattform, um ihren Kanal zu erklären und einen Einblick, wie sie dazu gekommen sind auf YouTube aktiv zu sein. Wie bereits erwähnt, ist uns Transparenz sehr wichtig und durch die Behind the Channel Serie wird das geboten. Seit dieser Woche haben wir auch Countrytrailer online gestellt, die unsere YouTuber aus den Partnerländern vorstellen.

Eine weitere Kontaktmöglichkeit wird durch unsere interne Online-Community geboten. Wenn ein YouTuber unserem Netzwerk beitritt, bieten wir ihm die Möglichkeit dort beizutreten. In den Communitys haben die YouTuber die Möglichkeit sich gegenseitig kennenzulernen. Dadurch haben sich schon interessante gemeinsame Projekte ergeben, von Koproduktionen bis hin zu persönlichen Treffen.

Michael: Nicht nur die YouTuber werden professioneller, sondern natürlich auch die Partnernetzwerke. Was hat sich in dem letzten Jahr, seit unserem ersten Interview, bei DIVIMOVE geändert oder ist immer noch alles beim alten?

DIVIMOVE: Das Wachstum unseres Netzwerks hat eine Reihe neuer Möglichkeiten für unsere Partner ermöglicht und uns geholfen, sich zum größten europäischen MCN zu entwickeln.

Mit dem Wachstum haben wir viel gelernt und sind professioneller geworden. 2014 wird ein sehr spannendes Jahr für unsere Partner, uns und auch den gesamten Markt. Wir haben viele spannende neue Projekte zusammen mit unseren Partnern geplant und freuen uns sehr darauf.

Michael: Seit einigen Monaten haben wir das Ritual, unseren Interview Gästen, das Schlusswort zu überlassen. Bei einigen haben wir es bereut aber ich denke, bei einem Partnernetzwerk kann hier nichts schief gehen. Also noch letzte Schlussworte zu sagen? Schleichwerbung?

DIVIMOVE: Ihr seid selbst YouTuber? Dann schaut euch an wer wir sind, was wir machen, lernt uns kennen. Schaut auch mal bei unserem Kanal vorbei, dort könnt ihr viele coole Videos über unsere Partner finden, aber auch ein paar Spaßvideos von unserem Team.

Seid ihr einfach nur so neugierig? Dann abonniert die Kanäle unserer YouTuber, entdeckt euren neuen Lieblingskanal und unterstützt unsere Partner. Ansonsten habt einfach Spaß!

Vielen Dank für das Interview.

Michael Fuchs on sabyoutubeMichael Fuchs on sabtwitterMichael Fuchs on sabgoogleMichael Fuchs on sabfacebook
Michael Fuchs
Dauerpraktikant bei Lets-Plays.de
27 Jähriger Bayer, gelernter Koch, Ex-Marine Soldat, Ex-Kreuzfahrt & Ex-Flusskreuzfahrt Smutje und nun Dauerpraktikant (aka Chefredakteur, aka Projektleiter, aka what ever) bei Lets-Plays.de. Und das bereits seit Oktober 2012 - irgendwer muss es ja machen.


3 comments

Write a comment

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*