Lets-Plays.de


#FriendlyFire: Der Spendenstream mit Gronkh & co. war ein voller Erfolg!

#FriendlyFire: Der Spendenstream mit Gronkh & co. war ein voller Erfolg!

Am 12.12.2015 ging es los. 12 Stunden lang hies es mit Gronkh, Pietmit und anderen Youtube- und Twitchgrößen Spaß zu haben für den guten Zweck. Und dass Gamer nicht nur Spaß verstehen sondern auch ein großes Herz haben, hat sich am Ende des Marathons gezeigt. Immerhin kamen für Gaming Aid e.V. über 100.000 € an Spendengeldern zusammen!

Eine lange Nacht war es für die 10 Freunde und Kollegen, die gemeinsam in den TakeTV-Studios in Krefeld sich für den guten Zweck unter anderem auch ein bisschen zum Deppen gemacht haben. Es wurde sowohl vor dem Rechner gezockt (unter anderem Minecraft und Trouble in Terrorist-Town) als auch gemeinsam vor der Couch (z.B. Montagsmaler und Scharade). Es ging aber auch einigen an den Kragen. Oder eher gesagt an die Haare. Während der eine oder andere eine neue Haarfarbe und ein „schickes Styling“ bekam, wurden andere rasiert. Neben einer Glatze (die steht PhunkRoyale eigentlich ganz gut) dürfte dabei vor allem die Einsatzbereischaft von Gronkh beeindrucken, der sich für den guten Zweck von seinem Bart verabschiedet hat.

Von der Schminke bis zur Rasur. Für eine gute Sache sind sie sich für nichts zu schade.

Von der Schminke bis zur Rasur. Für eine gute Sache sind sie sich für nichts zu schade.

Die Gruppe wurde dabei nicht nur von über 57.000 Zuschauern (das Maximum der gleichzeitigen Zuschauer lag bei 57.037, aber wer will kleinlich sein?) unterstützt, sondern auch von Nordic Games, Twitch, Unitymedia und Teespring. Bei letzteren geht der komplette Erlös aus dem Verkauf der „Friendly Fire“-Shirts an die unterstützte Stiftung. Das Gleiche gilt für den Verkauf der zum Event gehörigen Sachen aus Gronkhs Merchandise-Shop auf GetShirt.

Am Ende des Streams Stand der Spendenzähler auf 104222€. Die endgültige Summe dürfte aber noch ein bisschen höher ausfallen, da die Gesamterlöse aus den Verkäufen noch nicht bekannt sind. Und ob die Sponsoren auch noch einen finanziellen Beitrag zur Spendensumme leisten, ist auch noch nicht klar.

Eine Spendensumme von über 100.000€ war dann doch etwas überwältigend für die Internetstars

Eine Spendensumme von über 100.000€ war dann doch etwas überwältigend für die Internetstars

Was allerdings klar ist, ist dass das Event ein voller Erfolg war. An dieser Stelle auch von uns ein herzliches Glückwunsch für diese großartige Leistung. Nicht nur an Gronkh und sein Team, die es organisiert haben sondern auch an die fleißigen Spender, die eine fantastische Summe zusammengetragen haben. Wer weiß, vielleicht sehen wir Friendly Fire ja nächstes Jahr wieder? Bis dahin hat Gronkh noch ein bisschen Zeit sich einen neuen Bart wachsen zu lassen.

 

Wer den Stream nachholen will, kann das hier gerne tun: Der Friendy Fire Charity-Stream

 

Oliver Baumann
Redakteur bei Lets-Plays.de


Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "#FriendlyFire: Der Spendenstream mit Gronkh & co. war ein voller Erfolg!"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Was ist genau passiert? […]

trackback

[…] Im letzten Jahr waren neben den Nougatschnitten auch Gronkh dabei, MrMoreGame, Der Heider, fisHc0p, PhunkRoyal und Pandorya. Es wurde aus den TakeTV-Studios in Krefeld auf Twitch gestreamt mit Unterstützung von Twitch, Nordic Games, Teespring, Unitymedia und Geekskirt. […]

Justin
Gast

Ich fand die Aktion einfach nur super!
https://www.youtube.com/watch?v=rYtvh5sLVRU

Thulium
Gast

War ein geiler Stream.
Finde aber der Atikel ist zu einseitig geschrieben. Im Sinne von: Spendenstream von Gronkh und Co., Gronkh und sein Team,… . Ich meine der Stream wurde zwar über Gronkhs Account gehostet, aber der Stream wurde eigentlich mehr von Pietsmiet und vorallem Mikkel organisiert.
Zudem finde ich schade, dass die anderen Streamteilnehmern garnicht erwähnt werden.
Etwas schade nur große Namen zu erwähnen. Für News ist mir das zu oberflächlich

wpDiscuz